Gutachterliche Aspekte bei der Beurteilung der distalen Bizepssehnenruptur View Full Text


Ontology type: schema:ScholarlyArticle     


Article Info

DATE

1999-08

AUTHORS

S. Matschke, T. Kessler, P. Hochstein, A. Wentzensen

ABSTRACT

Die Rupturen der distalen Bizepssehne sind mit 3% aller Bizepssehnenzerreißungen eine seltene Verletzung. Grundsätzlich besteht über die Indikation zur operativen Versorgung eine einheitliche Meinung, da mit einem Kraftverlust für die Unterarmauswärtsdrehung zu rechnen ist. Aufgrund der Seltenheit der Verletzung wird in der Literatur nur über kleine Patientenkollektive mit operativ versorgten distalen Bizepssehnenrissen berichtet. Im Rahmen gutachterlicher Stellungnahmen zum Rupturereignis finden sich Angaben von „degenerativ“ bis „immer traumatisch“ verursacht. In der hier vorliegenden Arbeit konnte anhand des größten in einer Klinik operativ versorgten Patientenkollektivs (n = 60) nachgewiesen werden, daß die These der primär immer als traumatisch angenommenen Ruptur falsch ist. Es waren ausschließlich Männer mit einem Durchschnittsalter von 44,5 Jahren (26–64 Jahre) betroffen. Die meisten Patienten (28,3%) fanden sich in der Altersgruppe 36– 40 Jahre. Der Operationszeitpunkt lag zwischen 1 und 14 Tagen nach dem Rupturereignis. In 28 Fällen wurde ein feingeweblicher Untersuchungsbefund veranlaßt. Degenerative Veränderungen fanden sich bei 6 Patienten (21%). Bei der Hälfte der Fälle (n = 14) lagen Zeichen einer frischen Blutung mit Zeichen degenerativer Veränderungen vor, bei 8 Patienten (32%) ausschließlich Zeichen einer frischen Ruptur. Eine Unterteilung hinsichtlich der Ursache der Ruptur ergab bei 24 Patienten das Vorliegen eines Traumas. Bei der Hälfte der Patienten (n = 30) konnte anamnestisch ein traumatisches Unfallereignis ausgeschlossen werden. Bei 6 Patienten war eine Klärung retrospektiv nicht möglich. Bei 1/4 der Patienten konnten wir feststellen, daß im Rahmen der täglichen Arbeit schwere körperliche Tätigkeiten verrichtet wurden. Hingegen führten 77% der Patienten (n = 46) nur gelegentlich oder nie schwere körperliche Arbeiten aus. Aus gutachterlicher Sicht muß neben der obligaten histologischen Untersuchung die Notwendigkeit der exakten Unfallanamnese betont werden. More... »

PAGES

264-269

Journal

TITLE

Trauma und Berufskrankheit

ISSUE

3

VOLUME

1

Identifiers

URI

http://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/s100390050044

DOI

http://dx.doi.org/10.1007/s100390050044

DIMENSIONS

https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1020793732


Indexing Status Check whether this publication has been indexed by Scopus and Web Of Science using the SN Indexing Status Tool
Incoming Citations Browse incoming citations for this publication using opencitations.net

JSON-LD is the canonical representation for SciGraph data.

TIP: You can open this SciGraph record using an external JSON-LD service: JSON-LD Playground Google SDTT

[
  {
    "@context": "https://springernature.github.io/scigraph/jsonld/sgcontext.json", 
    "author": [
      {
        "affiliation": {
          "name": [
            "Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Ludwigshafen  (\u00c4rztlicher Direktor: Prof. Dr. A. Wentzensen)"
          ], 
          "type": "Organization"
        }, 
        "familyName": "Matschke", 
        "givenName": "S.", 
        "id": "sg:person.01372300714.01", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.01372300714.01"
        ], 
        "type": "Person"
      }, 
      {
        "affiliation": {
          "name": [
            "Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Ludwigshafen  (\u00c4rztlicher Direktor: Prof. Dr. A. Wentzensen)"
          ], 
          "type": "Organization"
        }, 
        "familyName": "Kessler", 
        "givenName": "T.", 
        "id": "sg:person.013016367527.95", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.013016367527.95"
        ], 
        "type": "Person"
      }, 
      {
        "affiliation": {
          "name": [
            "Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Ludwigshafen  (\u00c4rztlicher Direktor: Prof. Dr. A. Wentzensen)"
          ], 
          "type": "Organization"
        }, 
        "familyName": "Hochstein", 
        "givenName": "P.", 
        "id": "sg:person.01064357426.04", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.01064357426.04"
        ], 
        "type": "Person"
      }, 
      {
        "affiliation": {
          "name": [
            "Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Ludwigshafen  (\u00c4rztlicher Direktor: Prof. Dr. A. Wentzensen)"
          ], 
          "type": "Organization"
        }, 
        "familyName": "Wentzensen", 
        "givenName": "A.", 
        "id": "sg:person.0700016436.63", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.0700016436.63"
        ], 
        "type": "Person"
      }
    ], 
    "datePublished": "1999-08", 
    "datePublishedReg": "1999-08-01", 
    "description": " Die Rupturen der distalen Bizepssehne sind mit 3% aller Bizepssehnenzerrei\u00dfungen eine seltene Verletzung. Grunds\u00e4tzlich besteht \u00fcber die Indikation zur operativen Versorgung eine einheitliche Meinung, da mit einem Kraftverlust f\u00fcr die Unterarmausw\u00e4rtsdrehung zu rechnen ist. Aufgrund der Seltenheit der Verletzung wird in der Literatur nur \u00fcber kleine Patientenkollektive mit operativ versorgten distalen Bizepssehnenrissen berichtet. Im Rahmen gutachterlicher Stellungnahmen zum Rupturereignis finden sich Angaben von \u201edegenerativ\u201c bis \u201eimmer traumatisch\u201c verursacht. In der hier vorliegenden Arbeit konnte anhand des gr\u00f6\u00dften in einer Klinik operativ versorgten Patientenkollektivs (n = 60) nachgewiesen werden, da\u00df die These der prim\u00e4r immer als traumatisch angenommenen Ruptur falsch ist. Es waren ausschlie\u00dflich M\u00e4nner mit einem Durchschnittsalter von 44,5 Jahren (26\u201364 Jahre) betroffen. Die meisten Patienten (28,3%) fanden sich in der Altersgruppe 36\u2013 40 Jahre. Der Operationszeitpunkt lag zwischen 1 und 14 Tagen nach dem Rupturereignis. In 28 F\u00e4llen wurde ein feingeweblicher Untersuchungsbefund veranla\u00dft. Degenerative Ver\u00e4nderungen fanden sich bei 6 Patienten (21%). Bei der H\u00e4lfte der F\u00e4lle (n = 14) lagen Zeichen einer frischen Blutung mit Zeichen degenerativer Ver\u00e4nderungen vor, bei 8 Patienten (32%) ausschlie\u00dflich Zeichen einer frischen Ruptur. Eine Unterteilung hinsichtlich der Ursache der Ruptur ergab bei 24 Patienten das Vorliegen eines Traumas. Bei der H\u00e4lfte der Patienten (n = 30) konnte anamnestisch ein traumatisches Unfallereignis ausgeschlossen werden. Bei 6 Patienten war eine Kl\u00e4rung retrospektiv nicht m\u00f6glich. Bei 1/4 der Patienten konnten wir feststellen, da\u00df im Rahmen der t\u00e4glichen Arbeit schwere k\u00f6rperliche T\u00e4tigkeiten verrichtet wurden. Hingegen f\u00fchrten 77% der Patienten (n = 46) nur gelegentlich oder nie schwere k\u00f6rperliche Arbeiten aus. Aus gutachterlicher Sicht mu\u00df neben der obligaten histologischen Untersuchung die Notwendigkeit der exakten Unfallanamnese betont werden.", 
    "genre": "research_article", 
    "id": "sg:pub.10.1007/s100390050044", 
    "inLanguage": [
      "de"
    ], 
    "isAccessibleForFree": false, 
    "isPartOf": [
      {
        "id": "sg:journal.1119246", 
        "issn": [
          "1436-6274", 
          "1436-6282"
        ], 
        "name": "Trauma und Berufskrankheit", 
        "type": "Periodical"
      }, 
      {
        "issueNumber": "3", 
        "type": "PublicationIssue"
      }, 
      {
        "type": "PublicationVolume", 
        "volumeNumber": "1"
      }
    ], 
    "name": "Gutachterliche Aspekte bei der Beurteilung der distalen Bizepssehnenruptur", 
    "pagination": "264-269", 
    "productId": [
      {
        "name": "readcube_id", 
        "type": "PropertyValue", 
        "value": [
          "631380c483859411cf3b2388729a71205b8d1c4102a577896f2691ffaf672c8f"
        ]
      }, 
      {
        "name": "doi", 
        "type": "PropertyValue", 
        "value": [
          "10.1007/s100390050044"
        ]
      }, 
      {
        "name": "dimensions_id", 
        "type": "PropertyValue", 
        "value": [
          "pub.1020793732"
        ]
      }
    ], 
    "sameAs": [
      "https://doi.org/10.1007/s100390050044", 
      "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1020793732"
    ], 
    "sdDataset": "articles", 
    "sdDatePublished": "2019-04-10T14:52", 
    "sdLicense": "https://scigraph.springernature.com/explorer/license/", 
    "sdPublisher": {
      "name": "Springer Nature - SN SciGraph project", 
      "type": "Organization"
    }, 
    "sdSource": "s3://com-uberresearch-data-dimensions-target-20181106-alternative/cleanup/v134/2549eaecd7973599484d7c17b260dba0a4ecb94b/merge/v9/a6c9fde33151104705d4d7ff012ea9563521a3ce/jats-lookup/v90/0000000001_0000000264/records_8663_00000481.jsonl", 
    "type": "ScholarlyArticle", 
    "url": "http://link.springer.com/10.1007/s100390050044"
  }
]
 

Download the RDF metadata as:  json-ld nt turtle xml License info

HOW TO GET THIS DATA PROGRAMMATICALLY:

JSON-LD is a popular format for linked data which is fully compatible with JSON.

curl -H 'Accept: application/ld+json' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/s100390050044'

N-Triples is a line-based linked data format ideal for batch operations.

curl -H 'Accept: application/n-triples' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/s100390050044'

Turtle is a human-readable linked data format.

curl -H 'Accept: text/turtle' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/s100390050044'

RDF/XML is a standard XML format for linked data.

curl -H 'Accept: application/rdf+xml' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/s100390050044'


 

This table displays all metadata directly associated to this object as RDF triples.

79 TRIPLES      19 PREDICATES      25 URIs      19 LITERALS      7 BLANK NODES

Subject Predicate Object
1 sg:pub.10.1007/s100390050044 schema:author N9c60dae8f82a4f6b8d07c135681a8097
2 schema:datePublished 1999-08
3 schema:datePublishedReg 1999-08-01
4 schema:description Die Rupturen der distalen Bizepssehne sind mit 3% aller Bizepssehnenzerreißungen eine seltene Verletzung. Grundsätzlich besteht über die Indikation zur operativen Versorgung eine einheitliche Meinung, da mit einem Kraftverlust für die Unterarmauswärtsdrehung zu rechnen ist. Aufgrund der Seltenheit der Verletzung wird in der Literatur nur über kleine Patientenkollektive mit operativ versorgten distalen Bizepssehnenrissen berichtet. Im Rahmen gutachterlicher Stellungnahmen zum Rupturereignis finden sich Angaben von „degenerativ“ bis „immer traumatisch“ verursacht. In der hier vorliegenden Arbeit konnte anhand des größten in einer Klinik operativ versorgten Patientenkollektivs (n = 60) nachgewiesen werden, daß die These der primär immer als traumatisch angenommenen Ruptur falsch ist. Es waren ausschließlich Männer mit einem Durchschnittsalter von 44,5 Jahren (26–64 Jahre) betroffen. Die meisten Patienten (28,3%) fanden sich in der Altersgruppe 36– 40 Jahre. Der Operationszeitpunkt lag zwischen 1 und 14 Tagen nach dem Rupturereignis. In 28 Fällen wurde ein feingeweblicher Untersuchungsbefund veranlaßt. Degenerative Veränderungen fanden sich bei 6 Patienten (21%). Bei der Hälfte der Fälle (n = 14) lagen Zeichen einer frischen Blutung mit Zeichen degenerativer Veränderungen vor, bei 8 Patienten (32%) ausschließlich Zeichen einer frischen Ruptur. Eine Unterteilung hinsichtlich der Ursache der Ruptur ergab bei 24 Patienten das Vorliegen eines Traumas. Bei der Hälfte der Patienten (n = 30) konnte anamnestisch ein traumatisches Unfallereignis ausgeschlossen werden. Bei 6 Patienten war eine Klärung retrospektiv nicht möglich. Bei 1/4 der Patienten konnten wir feststellen, daß im Rahmen der täglichen Arbeit schwere körperliche Tätigkeiten verrichtet wurden. Hingegen führten 77% der Patienten (n = 46) nur gelegentlich oder nie schwere körperliche Arbeiten aus. Aus gutachterlicher Sicht muß neben der obligaten histologischen Untersuchung die Notwendigkeit der exakten Unfallanamnese betont werden.
5 schema:genre research_article
6 schema:inLanguage de
7 schema:isAccessibleForFree false
8 schema:isPartOf N0e1534175eff47caaf0a21bc12785224
9 Nc837e0271b834877908727c231d45d68
10 sg:journal.1119246
11 schema:name Gutachterliche Aspekte bei der Beurteilung der distalen Bizepssehnenruptur
12 schema:pagination 264-269
13 schema:productId Na50ee0b485e647ef9078f8d72eb2c892
14 Na5813a8bfc1d4a7c8379a0c5a03f4608
15 Nba9f6a347952434080ce90d7f906093c
16 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1020793732
17 https://doi.org/10.1007/s100390050044
18 schema:sdDatePublished 2019-04-10T14:52
19 schema:sdLicense https://scigraph.springernature.com/explorer/license/
20 schema:sdPublisher Nadd0e935f3ed469b94828d770cff6d1f
21 schema:url http://link.springer.com/10.1007/s100390050044
22 sgo:license sg:explorer/license/
23 sgo:sdDataset articles
24 rdf:type schema:ScholarlyArticle
25 N0e1534175eff47caaf0a21bc12785224 schema:volumeNumber 1
26 rdf:type schema:PublicationVolume
27 N1d86a9b3846a4d188360858f9c44b5f0 rdf:first sg:person.0700016436.63
28 rdf:rest rdf:nil
29 N4685926acadd43dfbb597246fd577167 rdf:first sg:person.013016367527.95
30 rdf:rest N6b7d063db927446eb1db84cf46bb749d
31 N4beff0b4c396409ab91f8009e8962891 schema:name Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Ludwigshafen (Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. A. Wentzensen)
32 rdf:type schema:Organization
33 N59a2aaa013054e70946ff7371e6f0f4e schema:name Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Ludwigshafen (Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. A. Wentzensen)
34 rdf:type schema:Organization
35 N6b7d063db927446eb1db84cf46bb749d rdf:first sg:person.01064357426.04
36 rdf:rest N1d86a9b3846a4d188360858f9c44b5f0
37 N9c60dae8f82a4f6b8d07c135681a8097 rdf:first sg:person.01372300714.01
38 rdf:rest N4685926acadd43dfbb597246fd577167
39 Na50ee0b485e647ef9078f8d72eb2c892 schema:name dimensions_id
40 schema:value pub.1020793732
41 rdf:type schema:PropertyValue
42 Na5813a8bfc1d4a7c8379a0c5a03f4608 schema:name readcube_id
43 schema:value 631380c483859411cf3b2388729a71205b8d1c4102a577896f2691ffaf672c8f
44 rdf:type schema:PropertyValue
45 Naa665463bf6749b08a87a53c45c90160 schema:name Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Ludwigshafen (Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. A. Wentzensen)
46 rdf:type schema:Organization
47 Nadd0e935f3ed469b94828d770cff6d1f schema:name Springer Nature - SN SciGraph project
48 rdf:type schema:Organization
49 Naecc5e3b98d649eb868cb9a6ba1cfcbc schema:name Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Ludwigshafen (Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. A. Wentzensen)
50 rdf:type schema:Organization
51 Nba9f6a347952434080ce90d7f906093c schema:name doi
52 schema:value 10.1007/s100390050044
53 rdf:type schema:PropertyValue
54 Nc837e0271b834877908727c231d45d68 schema:issueNumber 3
55 rdf:type schema:PublicationIssue
56 sg:journal.1119246 schema:issn 1436-6274
57 1436-6282
58 schema:name Trauma und Berufskrankheit
59 rdf:type schema:Periodical
60 sg:person.01064357426.04 schema:affiliation Naa665463bf6749b08a87a53c45c90160
61 schema:familyName Hochstein
62 schema:givenName P.
63 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.01064357426.04
64 rdf:type schema:Person
65 sg:person.013016367527.95 schema:affiliation N4beff0b4c396409ab91f8009e8962891
66 schema:familyName Kessler
67 schema:givenName T.
68 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.013016367527.95
69 rdf:type schema:Person
70 sg:person.01372300714.01 schema:affiliation Naecc5e3b98d649eb868cb9a6ba1cfcbc
71 schema:familyName Matschke
72 schema:givenName S.
73 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.01372300714.01
74 rdf:type schema:Person
75 sg:person.0700016436.63 schema:affiliation N59a2aaa013054e70946ff7371e6f0f4e
76 schema:familyName Wentzensen
77 schema:givenName A.
78 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.0700016436.63
79 rdf:type schema:Person
 




Preview window. Press ESC to close (or click here)


...