Das Modell der Berliner Kinderschutzambulanzen View Full Text


Ontology type: schema:ScholarlyArticle     


Article Info

DATE

2019-01-29

AUTHORS

H. von Soosten, S. Rother, S. von Bismarck, R. Rossi

ABSTRACT

In Berlin sind im Jahr 2016 fünf Kinderschutzambulanzen (KSA) mit der Aufgabe der elektiven und ambulanten medizinischen Abklärung bei Verdachtsfällen von Kindeswohlgefährdungen im Rahmen eines Modellprojektes betraut worden und stehen seitdem involvierten nicht klinikgebundenen Einrichtungen des Landes Berlin wie Jugendämtern oder den Kinder- und Jugendgesundheitsdiensten mit ihrer medizinischen Kompetenz beratend zur Seite. Das Vorgehen der KSA ist vollumfänglich in die Datenschutzgesetzgebung des Landes Berlin eingebunden. Zum Ende des Modellprojektes wird die Arbeit für die Bewertung des Modellprojektes seitens des Senates anonymisiert evaluiert werden. Eine dieser KSA ist an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Neukölln angesiedelt. Dargestellt werden die Ergebnisse der KSA in Neukölln des Jahres 2017 unter Auflistung der Einweisergruppen, der Vorstellungsgründe und der abschließenden Wertung. Im Jahr 2017 wurden 145 Kinder in der KSA vorgestellt, größtenteils von öffentlichen Zuweisern oder aus der Kinderklinik selbst zur vertieften Abklärung bei zuvor unklaren, aber nicht akut bedrohlichen Konstellationen. In 67 Fällen lag tatsächlich eine Kindeswohlgefährdung vor; bei 34 Kindern lag keine Kindeswohlgefährdung vor: Somit konnte in 70 % der Vorstellungen eine eindeutige Einschätzung erreicht werden. Bei 40 Patienten konnte eine Kindeswohlgefährdung nicht ausgeschlossen werden; in 4 Fällen konnte keine vertiefte Diagnostik stattfinden. Neben der Pädiatrie und der Kinderchirurgie war die Kinder- und Jugendpsychiatrie das am häufigsten involvierte Fachgebiet. In der KSA-Arbeit konnte eine intensivierte Zusammenarbeit mit den öffentlichen Einrichtungen etabliert werden. Die KSA hat sich als ein sehr taugliches Instrument in der Klärung möglicher Kindeswohlgefährdungen erwiesen, die in der engen Kooperation mit den öffentlichen Einrichtungen geeignet ist, diese mit medizinisch fundierten Befunden in der Entscheidungsfindung zu unterstützen. More... »

PAGES

1-6

References to SciGraph publications

Journal

TITLE

Monatsschrift Kinderheilkunde

ISSUE

N/A

VOLUME

N/A

Author Affiliations

Identifiers

URI

http://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/s00112-019-0651-2

DOI

http://dx.doi.org/10.1007/s00112-019-0651-2

DIMENSIONS

https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1111762191


Indexing Status Check whether this publication has been indexed by Scopus and Web Of Science using the SN Indexing Status Tool
Incoming Citations Browse incoming citations for this publication using opencitations.net

JSON-LD is the canonical representation for SciGraph data.

TIP: You can open this SciGraph record using an external JSON-LD service: JSON-LD Playground Google SDTT

[
  {
    "@context": "https://springernature.github.io/scigraph/jsonld/sgcontext.json", 
    "author": [
      {
        "affiliation": {
          "alternateName": "Vivantes Klinikum", 
          "id": "https://www.grid.ac/institutes/grid.433867.d", 
          "name": [
            "Kinderschutzambulanz, Klinik f\u00fcr Kinder- und Jugendmedizin, Vivantes Klinikum Neuk\u00f6lln, Rudower Stra\u00dfe\u00a048, 12351, Berlin, Deutschland"
          ], 
          "type": "Organization"
        }, 
        "familyName": "von Soosten", 
        "givenName": "H.", 
        "type": "Person"
      }, 
      {
        "affiliation": {
          "alternateName": "Vivantes Klinikum", 
          "id": "https://www.grid.ac/institutes/grid.433867.d", 
          "name": [
            "Kinderschutzambulanz, Klinik f\u00fcr Kinder- und Jugendmedizin, Vivantes Klinikum Neuk\u00f6lln, Rudower Stra\u00dfe\u00a048, 12351, Berlin, Deutschland"
          ], 
          "type": "Organization"
        }, 
        "familyName": "Rother", 
        "givenName": "S.", 
        "type": "Person"
      }, 
      {
        "affiliation": {
          "alternateName": "Vivantes Klinikum", 
          "id": "https://www.grid.ac/institutes/grid.433867.d", 
          "name": [
            "Klinik f\u00fcr Kinderchirurgie und Kinderurologie, Vivantes Klinikum Neuk\u00f6lln, Berlin, Deutschland"
          ], 
          "type": "Organization"
        }, 
        "familyName": "von Bismarck", 
        "givenName": "S.", 
        "type": "Person"
      }, 
      {
        "affiliation": {
          "alternateName": "Vivantes Klinikum", 
          "id": "https://www.grid.ac/institutes/grid.433867.d", 
          "name": [
            "Klinik f\u00fcr Kinder- und Jugendmedizin, Vivantes Klinikum Neuk\u00f6lln, Berlin, Deutschland"
          ], 
          "type": "Organization"
        }, 
        "familyName": "Rossi", 
        "givenName": "R.", 
        "type": "Person"
      }
    ], 
    "citation": [
      {
        "id": "sg:pub.10.1007/s00112-005-1241-z", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1022793039", 
          "https://doi.org/10.1007/s00112-005-1241-z"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }, 
      {
        "id": "sg:pub.10.1007/s00112-005-1241-z", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1022793039", 
          "https://doi.org/10.1007/s00112-005-1241-z"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }, 
      {
        "id": "sg:pub.10.1007/bf03358310", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1035548793", 
          "https://doi.org/10.1007/bf03358310"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }
    ], 
    "datePublished": "2019-01-29", 
    "datePublishedReg": "2019-01-29", 
    "description": "In Berlin sind im Jahr 2016 f\u00fcnf Kinderschutzambulanzen (KSA) mit der Aufgabe der elektiven und ambulanten medizinischen Abkl\u00e4rung bei Verdachtsf\u00e4llen von Kindeswohlgef\u00e4hrdungen im Rahmen eines Modellprojektes betraut worden und stehen seitdem involvierten nicht klinikgebundenen Einrichtungen des Landes Berlin wie Jugend\u00e4mtern oder den Kinder- und Jugendgesundheitsdiensten mit ihrer medizinischen Kompetenz beratend zur Seite. Das Vorgehen der KSA ist vollumf\u00e4nglich in die Datenschutzgesetzgebung des Landes Berlin eingebunden. Zum Ende des Modellprojektes wird die Arbeit f\u00fcr die Bewertung des Modellprojektes seitens des Senates anonymisiert evaluiert werden. Eine dieser KSA ist an der Klinik f\u00fcr Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Neuk\u00f6lln angesiedelt. Dargestellt werden die Ergebnisse der KSA in Neuk\u00f6lln des Jahres 2017 unter Auflistung der Einweisergruppen, der Vorstellungsgr\u00fcnde und der abschlie\u00dfenden Wertung. Im Jahr 2017 wurden 145 Kinder in der KSA vorgestellt, gr\u00f6\u00dftenteils von \u00f6ffentlichen Zuweisern oder aus der Kinderklinik selbst zur vertieften Abkl\u00e4rung bei zuvor unklaren, aber nicht akut bedrohlichen Konstellationen. In 67 F\u00e4llen lag tats\u00e4chlich eine Kindeswohlgef\u00e4hrdung vor; bei 34 Kindern lag keine Kindeswohlgef\u00e4hrdung vor: Somit konnte in 70\u202f% der Vorstellungen eine eindeutige Einsch\u00e4tzung erreicht werden. Bei 40 Patienten konnte eine Kindeswohlgef\u00e4hrdung nicht ausgeschlossen werden; in 4 F\u00e4llen konnte keine vertiefte Diagnostik stattfinden. Neben der P\u00e4diatrie und der Kinderchirurgie war die Kinder- und Jugendpsychiatrie das am h\u00e4ufigsten involvierte Fachgebiet. In der KSA-Arbeit konnte eine intensivierte Zusammenarbeit mit den \u00f6ffentlichen Einrichtungen etabliert werden. Die KSA hat sich als ein sehr taugliches Instrument in der Kl\u00e4rung m\u00f6glicher Kindeswohlgef\u00e4hrdungen erwiesen, die in der engen Kooperation mit den \u00f6ffentlichen Einrichtungen geeignet ist, diese mit medizinisch fundierten Befunden in der Entscheidungsfindung zu unterst\u00fctzen.", 
    "genre": "research_article", 
    "id": "sg:pub.10.1007/s00112-019-0651-2", 
    "inLanguage": [
      "de"
    ], 
    "isAccessibleForFree": false, 
    "isPartOf": [
      {
        "id": "sg:journal.1093102", 
        "issn": [
          "0026-9298", 
          "1433-0474"
        ], 
        "name": "Monatsschrift Kinderheilkunde", 
        "type": "Periodical"
      }
    ], 
    "name": "Das Modell der Berliner Kinderschutzambulanzen", 
    "pagination": "1-6", 
    "productId": [
      {
        "name": "readcube_id", 
        "type": "PropertyValue", 
        "value": [
          "42e0daae19779b6a1618dc44fdad1a03f09915207b2568fac315995dd8fb6bf1"
        ]
      }, 
      {
        "name": "doi", 
        "type": "PropertyValue", 
        "value": [
          "10.1007/s00112-019-0651-2"
        ]
      }, 
      {
        "name": "dimensions_id", 
        "type": "PropertyValue", 
        "value": [
          "pub.1111762191"
        ]
      }
    ], 
    "sameAs": [
      "https://doi.org/10.1007/s00112-019-0651-2", 
      "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1111762191"
    ], 
    "sdDataset": "articles", 
    "sdDatePublished": "2019-04-11T08:58", 
    "sdLicense": "https://scigraph.springernature.com/explorer/license/", 
    "sdPublisher": {
      "name": "Springer Nature - SN SciGraph project", 
      "type": "Organization"
    }, 
    "sdSource": "s3://com-uberresearch-data-dimensions-target-20181106-alternative/cleanup/v134/2549eaecd7973599484d7c17b260dba0a4ecb94b/merge/v9/a6c9fde33151104705d4d7ff012ea9563521a3ce/jats-lookup/v90/0000000326_0000000326/records_68448_00000000.jsonl", 
    "type": "ScholarlyArticle", 
    "url": "https://link.springer.com/10.1007%2Fs00112-019-0651-2"
  }
]
 

Download the RDF metadata as:  json-ld nt turtle xml License info

HOW TO GET THIS DATA PROGRAMMATICALLY:

JSON-LD is a popular format for linked data which is fully compatible with JSON.

curl -H 'Accept: application/ld+json' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/s00112-019-0651-2'

N-Triples is a line-based linked data format ideal for batch operations.

curl -H 'Accept: application/n-triples' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/s00112-019-0651-2'

Turtle is a human-readable linked data format.

curl -H 'Accept: text/turtle' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/s00112-019-0651-2'

RDF/XML is a standard XML format for linked data.

curl -H 'Accept: application/rdf+xml' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/s00112-019-0651-2'


 

This table displays all metadata directly associated to this object as RDF triples.

74 TRIPLES      20 PREDICATES      24 URIs      16 LITERALS      5 BLANK NODES

Subject Predicate Object
1 sg:pub.10.1007/s00112-019-0651-2 schema:author Na86015603ff04fbcaa74ff33dd373c10
2 schema:citation sg:pub.10.1007/bf03358310
3 sg:pub.10.1007/s00112-005-1241-z
4 schema:datePublished 2019-01-29
5 schema:datePublishedReg 2019-01-29
6 schema:description In Berlin sind im Jahr 2016 fünf Kinderschutzambulanzen (KSA) mit der Aufgabe der elektiven und ambulanten medizinischen Abklärung bei Verdachtsfällen von Kindeswohlgefährdungen im Rahmen eines Modellprojektes betraut worden und stehen seitdem involvierten nicht klinikgebundenen Einrichtungen des Landes Berlin wie Jugendämtern oder den Kinder- und Jugendgesundheitsdiensten mit ihrer medizinischen Kompetenz beratend zur Seite. Das Vorgehen der KSA ist vollumfänglich in die Datenschutzgesetzgebung des Landes Berlin eingebunden. Zum Ende des Modellprojektes wird die Arbeit für die Bewertung des Modellprojektes seitens des Senates anonymisiert evaluiert werden. Eine dieser KSA ist an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Neukölln angesiedelt. Dargestellt werden die Ergebnisse der KSA in Neukölln des Jahres 2017 unter Auflistung der Einweisergruppen, der Vorstellungsgründe und der abschließenden Wertung. Im Jahr 2017 wurden 145 Kinder in der KSA vorgestellt, größtenteils von öffentlichen Zuweisern oder aus der Kinderklinik selbst zur vertieften Abklärung bei zuvor unklaren, aber nicht akut bedrohlichen Konstellationen. In 67 Fällen lag tatsächlich eine Kindeswohlgefährdung vor; bei 34 Kindern lag keine Kindeswohlgefährdung vor: Somit konnte in 70 % der Vorstellungen eine eindeutige Einschätzung erreicht werden. Bei 40 Patienten konnte eine Kindeswohlgefährdung nicht ausgeschlossen werden; in 4 Fällen konnte keine vertiefte Diagnostik stattfinden. Neben der Pädiatrie und der Kinderchirurgie war die Kinder- und Jugendpsychiatrie das am häufigsten involvierte Fachgebiet. In der KSA-Arbeit konnte eine intensivierte Zusammenarbeit mit den öffentlichen Einrichtungen etabliert werden. Die KSA hat sich als ein sehr taugliches Instrument in der Klärung möglicher Kindeswohlgefährdungen erwiesen, die in der engen Kooperation mit den öffentlichen Einrichtungen geeignet ist, diese mit medizinisch fundierten Befunden in der Entscheidungsfindung zu unterstützen.
7 schema:genre research_article
8 schema:inLanguage de
9 schema:isAccessibleForFree false
10 schema:isPartOf sg:journal.1093102
11 schema:name Das Modell der Berliner Kinderschutzambulanzen
12 schema:pagination 1-6
13 schema:productId N644922ec80fc4077add0026ac5b3c6b2
14 N9aae7dab84cb43caa0453364d1aacc55
15 Nda3593e01f77437ab7fe1f27090e5d57
16 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1111762191
17 https://doi.org/10.1007/s00112-019-0651-2
18 schema:sdDatePublished 2019-04-11T08:58
19 schema:sdLicense https://scigraph.springernature.com/explorer/license/
20 schema:sdPublisher Nd8283757b6c9474b9f89037c9f8d3e33
21 schema:url https://link.springer.com/10.1007%2Fs00112-019-0651-2
22 sgo:license sg:explorer/license/
23 sgo:sdDataset articles
24 rdf:type schema:ScholarlyArticle
25 N2e76659019af47c08015fa44fb9fa1f0 rdf:first N6491749d4b9a473ba463abfbfaddbb2c
26 rdf:rest N381127eb15c646e4b0757242abdfd37f
27 N381127eb15c646e4b0757242abdfd37f rdf:first Na1b3d5f35b4749adbe4ddc0d22f57490
28 rdf:rest rdf:nil
29 N46a9becf2bb84b828b37ad4ee49b0d99 schema:affiliation https://www.grid.ac/institutes/grid.433867.d
30 schema:familyName von Soosten
31 schema:givenName H.
32 rdf:type schema:Person
33 N644922ec80fc4077add0026ac5b3c6b2 schema:name doi
34 schema:value 10.1007/s00112-019-0651-2
35 rdf:type schema:PropertyValue
36 N6491749d4b9a473ba463abfbfaddbb2c schema:affiliation https://www.grid.ac/institutes/grid.433867.d
37 schema:familyName von Bismarck
38 schema:givenName S.
39 rdf:type schema:Person
40 N9aae7dab84cb43caa0453364d1aacc55 schema:name readcube_id
41 schema:value 42e0daae19779b6a1618dc44fdad1a03f09915207b2568fac315995dd8fb6bf1
42 rdf:type schema:PropertyValue
43 Na1b3d5f35b4749adbe4ddc0d22f57490 schema:affiliation https://www.grid.ac/institutes/grid.433867.d
44 schema:familyName Rossi
45 schema:givenName R.
46 rdf:type schema:Person
47 Na86015603ff04fbcaa74ff33dd373c10 rdf:first N46a9becf2bb84b828b37ad4ee49b0d99
48 rdf:rest Nc3b943beacb349249e42e8eac7ecbb32
49 Nbdc319a90aaa474dbafa9492ea04736c schema:affiliation https://www.grid.ac/institutes/grid.433867.d
50 schema:familyName Rother
51 schema:givenName S.
52 rdf:type schema:Person
53 Nc3b943beacb349249e42e8eac7ecbb32 rdf:first Nbdc319a90aaa474dbafa9492ea04736c
54 rdf:rest N2e76659019af47c08015fa44fb9fa1f0
55 Nd8283757b6c9474b9f89037c9f8d3e33 schema:name Springer Nature - SN SciGraph project
56 rdf:type schema:Organization
57 Nda3593e01f77437ab7fe1f27090e5d57 schema:name dimensions_id
58 schema:value pub.1111762191
59 rdf:type schema:PropertyValue
60 sg:journal.1093102 schema:issn 0026-9298
61 1433-0474
62 schema:name Monatsschrift Kinderheilkunde
63 rdf:type schema:Periodical
64 sg:pub.10.1007/bf03358310 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1035548793
65 https://doi.org/10.1007/bf03358310
66 rdf:type schema:CreativeWork
67 sg:pub.10.1007/s00112-005-1241-z schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1022793039
68 https://doi.org/10.1007/s00112-005-1241-z
69 rdf:type schema:CreativeWork
70 https://www.grid.ac/institutes/grid.433867.d schema:alternateName Vivantes Klinikum
71 schema:name Kinderschutzambulanz, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Vivantes Klinikum Neukölln, Rudower Straße 48, 12351, Berlin, Deutschland
72 Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Vivantes Klinikum Neukölln, Berlin, Deutschland
73 Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie, Vivantes Klinikum Neukölln, Berlin, Deutschland
74 rdf:type schema:Organization
 




Preview window. Press ESC to close (or click here)


...