Zentren für seltene Erkrankungen View Full Text


Ontology type: schema:ScholarlyArticle     


Article Info

DATE

2017-03

AUTHORS

A. Grüters-Kieslich, P. Burgard, R. Berner, G. F. Hoffmann, TRANSLATE-NAMSE-Konsortium

ABSTRACT

Der vom Nationalen Aktionsbündnis für Menschen mit Seltenen Erkrankungen (NAMSE) ausgearbeitete nationale Aktionsplan sieht als eine zentrale Maßnahme die Einrichtung von Zentren für seltene Erkrankungen vor. Mithilfe einer Förderung des Innovationsfonds werden von April 2017 bis März 2020 neun universitäre pädiatrische Zentren für seltene Erkrankungen diese Maßnahme umsetzen und ihre Wirksamkeit evaluieren. In Kompetenzbereichen, krankheitsübergreifend (NAMSE-Typ-A-Zentren) und krankheitsspezifisch (NAMSE-Typ B-Zentren), werden sektorenübergreifende, IT-gestützte Patientenpfade implementiert. Die Zentren für seltene Erkrankungen bilden ein Netzwerk, das durch spezifische Expertenpanels die Qualität der interdisziplinären Diagnostik und Behandlung bei seltenen Erkrankungen überregional verbessern soll. Die Beteiligung von Experten in standortübergreifenden Fallkonferenzen wird – für den Patienten erkennbar – sicherstellen, dass die derzeit verfügbare Expertise für das unklare oder seltene Krankheitsbild eingeholt wird. Die innovative genetische Diagnostik wird durch die Indikationsstellung im Expertenpanel und die Validierung mit Einbeziehung der behandelnden Ärzte qualitätsgesichert durchgeführt. In der Versorgung von Patienten mit ausgewählten Indikatordiagnosen, z. B. Krankheiten, die im Neugeborenenscreening detektiert werden, werden interdisziplinäres Fallmanagement, Fallkonferenzen, Zugang zu einer präzisen Diagnostik und Therapie eine bessere Behandlungsqualität erzielen. Die strukturierte Transition von der Pädiatrie in die Erwachsenenmedizin wird die Nachhaltigkeit steigern. Eine verbesserte Kommunikation mit den Primärversorgern wird durch die IT-gestützte Zugriffsmöglichkeit auf die aktualisierten Krankenhausdaten der Patienten erreicht, sodass Verzögerungen von notwendigen Maßnahmen, z. B. von Therapieanpassungen, verhindert werden. More... »

PAGES

211-215

References to SciGraph publications

Identifiers

URI

http://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/s00112-017-0246-8

DOI

http://dx.doi.org/10.1007/s00112-017-0246-8

DIMENSIONS

https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1083888317


Indexing Status Check whether this publication has been indexed by Scopus and Web Of Science using the SN Indexing Status Tool
Incoming Citations Browse incoming citations for this publication using opencitations.net

JSON-LD is the canonical representation for SciGraph data.

TIP: You can open this SciGraph record using an external JSON-LD service: JSON-LD Playground Google SDTT

[
  {
    "@context": "https://springernature.github.io/scigraph/jsonld/sgcontext.json", 
    "author": [
      {
        "affiliation": {
          "alternateName": "Charit\u00e9", 
          "id": "https://www.grid.ac/institutes/grid.6363.0", 
          "name": [
            "Klinik f\u00fcr P\u00e4diatrie mit Schwerpunkt Endokrinologie und Diabetologie, Charit\u00e9 \u2013 Universit\u00e4tsmedizin Berlin, Augustenburger Platz\u00a01, 13353, Berlin, Deutschland"
          ], 
          "type": "Organization"
        }, 
        "familyName": "Gr\u00fcters-Kieslich", 
        "givenName": "A.", 
        "id": "sg:person.01125334423.12", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.01125334423.12"
        ], 
        "type": "Person"
      }, 
      {
        "affiliation": {
          "alternateName": "University Hospital Heidelberg", 
          "id": "https://www.grid.ac/institutes/grid.5253.1", 
          "name": [
            "Zentrum f\u00fcr Kinder- und Jugendmedizin, Universit\u00e4tsklinikum Heidelberg, Heidelberg, Deutschland"
          ], 
          "type": "Organization"
        }, 
        "familyName": "Burgard", 
        "givenName": "P.", 
        "id": "sg:person.01006142615.61", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.01006142615.61"
        ], 
        "type": "Person"
      }, 
      {
        "affiliation": {
          "alternateName": "University Hospital Carl Gustav Carus", 
          "id": "https://www.grid.ac/institutes/grid.412282.f", 
          "name": [
            "Klinik und Poliklinik f\u00fcr Kinder- und Jugendmedizin, Universit\u00e4tsklinikum Dresden, Dresden, Deutschland"
          ], 
          "type": "Organization"
        }, 
        "familyName": "Berner", 
        "givenName": "R.", 
        "id": "sg:person.0743123700.64", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.0743123700.64"
        ], 
        "type": "Person"
      }, 
      {
        "affiliation": {
          "alternateName": "University Hospital Heidelberg", 
          "id": "https://www.grid.ac/institutes/grid.5253.1", 
          "name": [
            "Zentrum f\u00fcr Kinder- und Jugendmedizin, Universit\u00e4tsklinikum Heidelberg, Heidelberg, Deutschland"
          ], 
          "type": "Organization"
        }, 
        "familyName": "Hoffmann", 
        "givenName": "G. F.", 
        "id": "sg:person.01060154657.48", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.01060154657.48"
        ], 
        "type": "Person"
      }, 
      {
        "familyName": "TRANSLATE-NAMSE-Konsortium", 
        "type": "Person"
      }
    ], 
    "citation": [
      {
        "id": "sg:pub.10.1007/s00112-014-3103-z", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1030818379", 
          "https://doi.org/10.1007/s00112-014-3103-z"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }
    ], 
    "datePublished": "2017-03", 
    "datePublishedReg": "2017-03-01", 
    "description": "Der vom Nationalen Aktionsb\u00fcndnis f\u00fcr Menschen mit Seltenen Erkrankungen (NAMSE) ausgearbeitete nationale Aktionsplan sieht als eine zentrale Ma\u00dfnahme die Einrichtung von Zentren f\u00fcr seltene Erkrankungen vor. Mithilfe einer F\u00f6rderung des Innovationsfonds werden von April 2017 bis M\u00e4rz 2020 neun universit\u00e4re p\u00e4diatrische Zentren f\u00fcr seltene Erkrankungen diese Ma\u00dfnahme umsetzen und ihre Wirksamkeit evaluieren. In Kompetenzbereichen, krankheits\u00fcbergreifend (NAMSE-Typ-A-Zentren) und krankheitsspezifisch (NAMSE-Typ B-Zentren), werden sektoren\u00fcbergreifende, IT-gest\u00fctzte Patientenpfade implementiert. Die Zentren f\u00fcr seltene Erkrankungen bilden ein Netzwerk, das durch spezifische Expertenpanels die Qualit\u00e4t der interdisziplin\u00e4ren Diagnostik und Behandlung bei seltenen Erkrankungen \u00fcberregional verbessern soll. Die Beteiligung von Experten in standort\u00fcbergreifenden Fallkonferenzen wird \u2013 f\u00fcr den Patienten erkennbar \u2013 sicherstellen, dass die derzeit verf\u00fcgbare Expertise f\u00fcr das unklare oder seltene Krankheitsbild eingeholt wird. Die innovative genetische Diagnostik wird durch die Indikationsstellung im Expertenpanel und die Validierung mit Einbeziehung der behandelnden \u00c4rzte qualit\u00e4tsgesichert durchgef\u00fchrt. In der Versorgung von Patienten mit ausgew\u00e4hlten Indikatordiagnosen, z. B. Krankheiten, die im Neugeborenenscreening detektiert werden, werden interdisziplin\u00e4res Fallmanagement, Fallkonferenzen, Zugang zu einer pr\u00e4zisen Diagnostik und Therapie eine bessere Behandlungsqualit\u00e4t erzielen. Die strukturierte Transition von der P\u00e4diatrie in die Erwachsenenmedizin wird die Nachhaltigkeit steigern. Eine verbesserte Kommunikation mit den Prim\u00e4rversorgern wird durch die IT-gest\u00fctzte Zugriffsm\u00f6glichkeit auf die aktualisierten Krankenhausdaten der Patienten erreicht, sodass Verz\u00f6gerungen von notwendigen Ma\u00dfnahmen, z. B. von Therapieanpassungen, verhindert werden.", 
    "genre": "research_article", 
    "id": "sg:pub.10.1007/s00112-017-0246-8", 
    "inLanguage": [
      "de"
    ], 
    "isAccessibleForFree": false, 
    "isPartOf": [
      {
        "id": "sg:journal.1093102", 
        "issn": [
          "0026-9298", 
          "1433-0474"
        ], 
        "name": "Monatsschrift Kinderheilkunde", 
        "type": "Periodical"
      }, 
      {
        "issueNumber": "3", 
        "type": "PublicationIssue"
      }, 
      {
        "type": "PublicationVolume", 
        "volumeNumber": "165"
      }
    ], 
    "name": "Zentren f\u00fcr seltene Erkrankungen", 
    "pagination": "211-215", 
    "productId": [
      {
        "name": "readcube_id", 
        "type": "PropertyValue", 
        "value": [
          "6deeba5c605a37ac30492a1e04ecf77a2e31e9df2d3d52db687307effb9629ef"
        ]
      }, 
      {
        "name": "doi", 
        "type": "PropertyValue", 
        "value": [
          "10.1007/s00112-017-0246-8"
        ]
      }, 
      {
        "name": "dimensions_id", 
        "type": "PropertyValue", 
        "value": [
          "pub.1083888317"
        ]
      }
    ], 
    "sameAs": [
      "https://doi.org/10.1007/s00112-017-0246-8", 
      "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1083888317"
    ], 
    "sdDataset": "articles", 
    "sdDatePublished": "2019-04-11T10:03", 
    "sdLicense": "https://scigraph.springernature.com/explorer/license/", 
    "sdPublisher": {
      "name": "Springer Nature - SN SciGraph project", 
      "type": "Organization"
    }, 
    "sdSource": "s3://com-uberresearch-data-dimensions-target-20181106-alternative/cleanup/v134/2549eaecd7973599484d7c17b260dba0a4ecb94b/merge/v9/a6c9fde33151104705d4d7ff012ea9563521a3ce/jats-lookup/v90/0000000347_0000000347/records_89824_00000002.jsonl", 
    "type": "ScholarlyArticle", 
    "url": "https://link.springer.com/10.1007%2Fs00112-017-0246-8"
  }
]
 

Download the RDF metadata as:  json-ld nt turtle xml License info

HOW TO GET THIS DATA PROGRAMMATICALLY:

JSON-LD is a popular format for linked data which is fully compatible with JSON.

curl -H 'Accept: application/ld+json' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/s00112-017-0246-8'

N-Triples is a line-based linked data format ideal for batch operations.

curl -H 'Accept: application/n-triples' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/s00112-017-0246-8'

Turtle is a human-readable linked data format.

curl -H 'Accept: text/turtle' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/s00112-017-0246-8'

RDF/XML is a standard XML format for linked data.

curl -H 'Accept: application/rdf+xml' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/s00112-017-0246-8'


 

This table displays all metadata directly associated to this object as RDF triples.

88 TRIPLES      20 PREDICATES      26 URIs      19 LITERALS      7 BLANK NODES

Subject Predicate Object
1 sg:pub.10.1007/s00112-017-0246-8 schema:author Nb9031f30e11a4eae94af52725092fb85
2 schema:citation sg:pub.10.1007/s00112-014-3103-z
3 schema:datePublished 2017-03
4 schema:datePublishedReg 2017-03-01
5 schema:description Der vom Nationalen Aktionsbündnis für Menschen mit Seltenen Erkrankungen (NAMSE) ausgearbeitete nationale Aktionsplan sieht als eine zentrale Maßnahme die Einrichtung von Zentren für seltene Erkrankungen vor. Mithilfe einer Förderung des Innovationsfonds werden von April 2017 bis März 2020 neun universitäre pädiatrische Zentren für seltene Erkrankungen diese Maßnahme umsetzen und ihre Wirksamkeit evaluieren. In Kompetenzbereichen, krankheitsübergreifend (NAMSE-Typ-A-Zentren) und krankheitsspezifisch (NAMSE-Typ B-Zentren), werden sektorenübergreifende, IT-gestützte Patientenpfade implementiert. Die Zentren für seltene Erkrankungen bilden ein Netzwerk, das durch spezifische Expertenpanels die Qualität der interdisziplinären Diagnostik und Behandlung bei seltenen Erkrankungen überregional verbessern soll. Die Beteiligung von Experten in standortübergreifenden Fallkonferenzen wird – für den Patienten erkennbar – sicherstellen, dass die derzeit verfügbare Expertise für das unklare oder seltene Krankheitsbild eingeholt wird. Die innovative genetische Diagnostik wird durch die Indikationsstellung im Expertenpanel und die Validierung mit Einbeziehung der behandelnden Ärzte qualitätsgesichert durchgeführt. In der Versorgung von Patienten mit ausgewählten Indikatordiagnosen, z. B. Krankheiten, die im Neugeborenenscreening detektiert werden, werden interdisziplinäres Fallmanagement, Fallkonferenzen, Zugang zu einer präzisen Diagnostik und Therapie eine bessere Behandlungsqualität erzielen. Die strukturierte Transition von der Pädiatrie in die Erwachsenenmedizin wird die Nachhaltigkeit steigern. Eine verbesserte Kommunikation mit den Primärversorgern wird durch die IT-gestützte Zugriffsmöglichkeit auf die aktualisierten Krankenhausdaten der Patienten erreicht, sodass Verzögerungen von notwendigen Maßnahmen, z. B. von Therapieanpassungen, verhindert werden.
6 schema:genre research_article
7 schema:inLanguage de
8 schema:isAccessibleForFree false
9 schema:isPartOf N12985c5b6e684a7aabcccb7a473c3a3b
10 N1d3832db31ac4f039d38648902b09820
11 sg:journal.1093102
12 schema:name Zentren für seltene Erkrankungen
13 schema:pagination 211-215
14 schema:productId N57b40d9c27474a9aa224d5052d4fcbb5
15 N8114b075810a49d6a7596703b247638f
16 N9424d049dc4c45449568e941f661d5bd
17 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1083888317
18 https://doi.org/10.1007/s00112-017-0246-8
19 schema:sdDatePublished 2019-04-11T10:03
20 schema:sdLicense https://scigraph.springernature.com/explorer/license/
21 schema:sdPublisher N233a448552b84c969b907d6eaccca5f7
22 schema:url https://link.springer.com/10.1007%2Fs00112-017-0246-8
23 sgo:license sg:explorer/license/
24 sgo:sdDataset articles
25 rdf:type schema:ScholarlyArticle
26 N12985c5b6e684a7aabcccb7a473c3a3b schema:volumeNumber 165
27 rdf:type schema:PublicationVolume
28 N15c74b329d1b4e48813f6857cdfbf052 rdf:first sg:person.0743123700.64
29 rdf:rest Ne49ef9cb5cbf4cd5a4fef709ac0c2e57
30 N1d3832db31ac4f039d38648902b09820 schema:issueNumber 3
31 rdf:type schema:PublicationIssue
32 N233a448552b84c969b907d6eaccca5f7 schema:name Springer Nature - SN SciGraph project
33 rdf:type schema:Organization
34 N45205d3f07034f42ad303cb59cedf207 schema:familyName TRANSLATE-NAMSE-Konsortium
35 rdf:type schema:Person
36 N57b40d9c27474a9aa224d5052d4fcbb5 schema:name dimensions_id
37 schema:value pub.1083888317
38 rdf:type schema:PropertyValue
39 N63c6440f9c9848ba9dff370880202b28 rdf:first N45205d3f07034f42ad303cb59cedf207
40 rdf:rest rdf:nil
41 N8114b075810a49d6a7596703b247638f schema:name doi
42 schema:value 10.1007/s00112-017-0246-8
43 rdf:type schema:PropertyValue
44 N9424d049dc4c45449568e941f661d5bd schema:name readcube_id
45 schema:value 6deeba5c605a37ac30492a1e04ecf77a2e31e9df2d3d52db687307effb9629ef
46 rdf:type schema:PropertyValue
47 Nb9031f30e11a4eae94af52725092fb85 rdf:first sg:person.01125334423.12
48 rdf:rest Nf85fd5bdf38a4a50b44741c6c388d162
49 Ne49ef9cb5cbf4cd5a4fef709ac0c2e57 rdf:first sg:person.01060154657.48
50 rdf:rest N63c6440f9c9848ba9dff370880202b28
51 Nf85fd5bdf38a4a50b44741c6c388d162 rdf:first sg:person.01006142615.61
52 rdf:rest N15c74b329d1b4e48813f6857cdfbf052
53 sg:journal.1093102 schema:issn 0026-9298
54 1433-0474
55 schema:name Monatsschrift Kinderheilkunde
56 rdf:type schema:Periodical
57 sg:person.01006142615.61 schema:affiliation https://www.grid.ac/institutes/grid.5253.1
58 schema:familyName Burgard
59 schema:givenName P.
60 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.01006142615.61
61 rdf:type schema:Person
62 sg:person.01060154657.48 schema:affiliation https://www.grid.ac/institutes/grid.5253.1
63 schema:familyName Hoffmann
64 schema:givenName G. F.
65 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.01060154657.48
66 rdf:type schema:Person
67 sg:person.01125334423.12 schema:affiliation https://www.grid.ac/institutes/grid.6363.0
68 schema:familyName Grüters-Kieslich
69 schema:givenName A.
70 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.01125334423.12
71 rdf:type schema:Person
72 sg:person.0743123700.64 schema:affiliation https://www.grid.ac/institutes/grid.412282.f
73 schema:familyName Berner
74 schema:givenName R.
75 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.0743123700.64
76 rdf:type schema:Person
77 sg:pub.10.1007/s00112-014-3103-z schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1030818379
78 https://doi.org/10.1007/s00112-014-3103-z
79 rdf:type schema:CreativeWork
80 https://www.grid.ac/institutes/grid.412282.f schema:alternateName University Hospital Carl Gustav Carus
81 schema:name Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin, Universitätsklinikum Dresden, Dresden, Deutschland
82 rdf:type schema:Organization
83 https://www.grid.ac/institutes/grid.5253.1 schema:alternateName University Hospital Heidelberg
84 schema:name Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin, Universitätsklinikum Heidelberg, Heidelberg, Deutschland
85 rdf:type schema:Organization
86 https://www.grid.ac/institutes/grid.6363.0 schema:alternateName Charité
87 schema:name Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Endokrinologie und Diabetologie, Charité – Universitätsmedizin Berlin, Augustenburger Platz 1, 13353, Berlin, Deutschland
88 rdf:type schema:Organization
 




Preview window. Press ESC to close (or click here)


...