Dorsale Korrekturspondylodese der progredienten idiopathischen Skoliose View Full Text


Ontology type: schema:ScholarlyArticle     


Article Info

DATE

2000-09

AUTHORS

Archibald von Strempel, Andreas Neckritz, Christoph Sukopp

ABSTRACT

Operationsziel Verhinderung des Fortschreitens einer idiopathischen Skoliose. Verbesserung der Wirbelsäulenstatik und Korrektur der Rumpfdeformität. Indikationen Progrediente idiopathische Skoliosen über 45° nach Cobb. Kontraindikationen Reduzierter Allgemeinzustand, inakzeptables Narkoserisiko, ausgeprägte Osteoporose. Operationstechnik Mit Hilfe nur eines Stabes wird die Seitverbiegung durch Distraktion und Reposition korrigiert und stabilisiert. Am kaudalen Ende der Instrumentierung sichern zwei Pedikelschrauben die notwendige Rotationsstabilität. Die Distraktion entspricht der Wirbelsäulenverlängerung auf der Cotrel-Röntgenextensionsaufnahme. Mit sublaminären Drähten im Scheitel der Skoliose wird die deformierte Wirbelsäule an den entsprechend dem angestrebten sagittalen Profil vorgebogenen Stab herangezogen. Ergebnisse 67 von 75 Patienten konnten nach einem Mindestbeobachtungszeitraum von zwei (zwei bis vier) Jahren untersucht werden. Bei 16 Patienten mit doppelbogiger Skoliose (“double major”) wurde zuvor die lumbale Krümmung mit einer ventralen Korrekturspondylodese aufgerichtet. Bei einem durchschnittlichen präoperativen Winkelwert von 71,3° nach Cobb konnte zwei Jahre postoperativ ein Skoliosewinkel von 41,4° gemessen werden. Neurologische Komplikationen traten nicht auf. Eine Patientin verstarb nach unauffälligem intraoperativen Verlauf infolge einer disseminierten intravasalen Gerinnungsstörung. Zwei Pseudarthrosen (mit Stabbruch), ein symptomloser Stabbruch, drei Stablagerinfekte, ein Frühinfekt und drei Hämatomausräumungen wurden als Komplikationen beobachtet. More... »

PAGES

173-196

Journal

TITLE

Operative Orthopädie und Traumatologie

ISSUE

3

VOLUME

12

Identifiers

URI

http://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/pl00002251

DOI

http://dx.doi.org/10.1007/pl00002251

DIMENSIONS

https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1051247696


Indexing Status Check whether this publication has been indexed by Scopus and Web Of Science using the SN Indexing Status Tool
Incoming Citations Browse incoming citations for this publication using opencitations.net

JSON-LD is the canonical representation for SciGraph data.

TIP: You can open this SciGraph record using an external JSON-LD service: JSON-LD Playground Google SDTT

[
  {
    "@context": "https://springernature.github.io/scigraph/jsonld/sgcontext.json", 
    "author": [
      {
        "familyName": "von Strempel", 
        "givenName": "Archibald", 
        "id": "sg:person.0676272532.34", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.0676272532.34"
        ], 
        "type": "Person"
      }, 
      {
        "familyName": "Neckritz", 
        "givenName": "Andreas", 
        "id": "sg:person.015377434012.91", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.015377434012.91"
        ], 
        "type": "Person"
      }, 
      {
        "familyName": "Sukopp", 
        "givenName": "Christoph", 
        "id": "sg:person.01332567672.94", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.01332567672.94"
        ], 
        "type": "Person"
      }
    ], 
    "datePublished": "2000-09", 
    "datePublishedReg": "2000-09-01", 
    "description": " Operationsziel Verhinderung des Fortschreitens einer idiopathischen Skoliose. Verbesserung der Wirbels\u00e4ulenstatik und Korrektur der Rumpfdeformit\u00e4t. Indikationen Progrediente idiopathische Skoliosen \u00fcber 45\u00b0 nach Cobb. Kontraindikationen Reduzierter Allgemeinzustand, inakzeptables Narkoserisiko, ausgepr\u00e4gte Osteoporose. Operationstechnik Mit Hilfe nur eines Stabes wird die Seitverbiegung durch Distraktion und Reposition korrigiert und stabilisiert. Am kaudalen Ende der Instrumentierung sichern zwei Pedikelschrauben die notwendige Rotationsstabilit\u00e4t. Die Distraktion entspricht der Wirbels\u00e4ulenverl\u00e4ngerung auf der Cotrel-R\u00f6ntgenextensionsaufnahme. Mit sublamin\u00e4ren Dr\u00e4hten im Scheitel der Skoliose wird die deformierte Wirbels\u00e4ule an den entsprechend dem angestrebten sagittalen Profil vorgebogenen Stab herangezogen. Ergebnisse 67 von 75 Patienten konnten nach einem Mindestbeobachtungszeitraum von zwei (zwei bis vier) Jahren untersucht werden. Bei 16 Patienten mit doppelbogiger Skoliose (\u201cdouble major\u201d) wurde zuvor die lumbale Kr\u00fcmmung mit einer ventralen Korrekturspondylodese aufgerichtet. Bei einem durchschnittlichen pr\u00e4operativen Winkelwert von 71,3\u00b0 nach Cobb konnte zwei Jahre postoperativ ein Skoliosewinkel von 41,4\u00b0 gemessen werden. Neurologische Komplikationen traten nicht auf. Eine Patientin verstarb nach unauff\u00e4lligem intraoperativen Verlauf infolge einer disseminierten intravasalen Gerinnungsst\u00f6rung. Zwei Pseudarthrosen (mit Stabbruch), ein symptomloser Stabbruch, drei Stablagerinfekte, ein Fr\u00fchinfekt und drei H\u00e4matomausr\u00e4umungen wurden als Komplikationen beobachtet.", 
    "genre": "research_article", 
    "id": "sg:pub.10.1007/pl00002251", 
    "inLanguage": [
      "de"
    ], 
    "isAccessibleForFree": false, 
    "isPartOf": [
      {
        "id": "sg:journal.1115235", 
        "issn": [
          "0934-6694", 
          "1439-0981"
        ], 
        "name": "Operative Orthop\u00e4die und Traumatologie", 
        "type": "Periodical"
      }, 
      {
        "issueNumber": "3", 
        "type": "PublicationIssue"
      }, 
      {
        "type": "PublicationVolume", 
        "volumeNumber": "12"
      }
    ], 
    "name": "Dorsale Korrekturspondylodese der progredienten idiopathischen Skoliose", 
    "pagination": "173-196", 
    "productId": [
      {
        "name": "readcube_id", 
        "type": "PropertyValue", 
        "value": [
          "f41f79f93e78aa458dbacbba80bea0909e1855bcbc9edeeafda1e7dace1a340c"
        ]
      }, 
      {
        "name": "doi", 
        "type": "PropertyValue", 
        "value": [
          "10.1007/pl00002251"
        ]
      }, 
      {
        "name": "dimensions_id", 
        "type": "PropertyValue", 
        "value": [
          "pub.1051247696"
        ]
      }
    ], 
    "sameAs": [
      "https://doi.org/10.1007/pl00002251", 
      "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1051247696"
    ], 
    "sdDataset": "articles", 
    "sdDatePublished": "2019-04-10T15:53", 
    "sdLicense": "https://scigraph.springernature.com/explorer/license/", 
    "sdPublisher": {
      "name": "Springer Nature - SN SciGraph project", 
      "type": "Organization"
    }, 
    "sdSource": "s3://com-uberresearch-data-dimensions-target-20181106-alternative/cleanup/v134/2549eaecd7973599484d7c17b260dba0a4ecb94b/merge/v9/a6c9fde33151104705d4d7ff012ea9563521a3ce/jats-lookup/v90/0000000001_0000000264/records_8664_00000516.jsonl", 
    "type": "ScholarlyArticle", 
    "url": "http://link.springer.com/10.1007%2FPL00002251"
  }
]
 

Download the RDF metadata as:  json-ld nt turtle xml License info

HOW TO GET THIS DATA PROGRAMMATICALLY:

JSON-LD is a popular format for linked data which is fully compatible with JSON.

curl -H 'Accept: application/ld+json' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/pl00002251'

N-Triples is a line-based linked data format ideal for batch operations.

curl -H 'Accept: application/n-triples' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/pl00002251'

Turtle is a human-readable linked data format.

curl -H 'Accept: text/turtle' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/pl00002251'

RDF/XML is a standard XML format for linked data.

curl -H 'Accept: application/rdf+xml' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/pl00002251'


 

This table displays all metadata directly associated to this object as RDF triples.

61 TRIPLES      19 PREDICATES      25 URIs      19 LITERALS      7 BLANK NODES

Subject Predicate Object
1 sg:pub.10.1007/pl00002251 schema:author N6f7e53ca193e4b08b51528c3041982d0
2 schema:datePublished 2000-09
3 schema:datePublishedReg 2000-09-01
4 schema:description Operationsziel Verhinderung des Fortschreitens einer idiopathischen Skoliose. Verbesserung der Wirbelsäulenstatik und Korrektur der Rumpfdeformität. Indikationen Progrediente idiopathische Skoliosen über 45° nach Cobb. Kontraindikationen Reduzierter Allgemeinzustand, inakzeptables Narkoserisiko, ausgeprägte Osteoporose. Operationstechnik Mit Hilfe nur eines Stabes wird die Seitverbiegung durch Distraktion und Reposition korrigiert und stabilisiert. Am kaudalen Ende der Instrumentierung sichern zwei Pedikelschrauben die notwendige Rotationsstabilität. Die Distraktion entspricht der Wirbelsäulenverlängerung auf der Cotrel-Röntgenextensionsaufnahme. Mit sublaminären Drähten im Scheitel der Skoliose wird die deformierte Wirbelsäule an den entsprechend dem angestrebten sagittalen Profil vorgebogenen Stab herangezogen. Ergebnisse 67 von 75 Patienten konnten nach einem Mindestbeobachtungszeitraum von zwei (zwei bis vier) Jahren untersucht werden. Bei 16 Patienten mit doppelbogiger Skoliose (“double major”) wurde zuvor die lumbale Krümmung mit einer ventralen Korrekturspondylodese aufgerichtet. Bei einem durchschnittlichen präoperativen Winkelwert von 71,3° nach Cobb konnte zwei Jahre postoperativ ein Skoliosewinkel von 41,4° gemessen werden. Neurologische Komplikationen traten nicht auf. Eine Patientin verstarb nach unauffälligem intraoperativen Verlauf infolge einer disseminierten intravasalen Gerinnungsstörung. Zwei Pseudarthrosen (mit Stabbruch), ein symptomloser Stabbruch, drei Stablagerinfekte, ein Frühinfekt und drei Hämatomausräumungen wurden als Komplikationen beobachtet.
5 schema:genre research_article
6 schema:inLanguage de
7 schema:isAccessibleForFree false
8 schema:isPartOf N27dcdaf6e0294863b3f1aa499139385b
9 N3a03149d83de48f293e967fc1ffabdec
10 sg:journal.1115235
11 schema:name Dorsale Korrekturspondylodese der progredienten idiopathischen Skoliose
12 schema:pagination 173-196
13 schema:productId N151f952f4b124230bcd5c9a69f13dc0c
14 Nc4201e5912674c0cb91da0b953a21afb
15 Nf6eaf36a9cb64e2fa38fdf83ae5c34b1
16 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1051247696
17 https://doi.org/10.1007/pl00002251
18 schema:sdDatePublished 2019-04-10T15:53
19 schema:sdLicense https://scigraph.springernature.com/explorer/license/
20 schema:sdPublisher Ndfa87b94691a43279e8e1c456bf51387
21 schema:url http://link.springer.com/10.1007%2FPL00002251
22 sgo:license sg:explorer/license/
23 sgo:sdDataset articles
24 rdf:type schema:ScholarlyArticle
25 N151f952f4b124230bcd5c9a69f13dc0c schema:name readcube_id
26 schema:value f41f79f93e78aa458dbacbba80bea0909e1855bcbc9edeeafda1e7dace1a340c
27 rdf:type schema:PropertyValue
28 N27dcdaf6e0294863b3f1aa499139385b schema:issueNumber 3
29 rdf:type schema:PublicationIssue
30 N3a03149d83de48f293e967fc1ffabdec schema:volumeNumber 12
31 rdf:type schema:PublicationVolume
32 N43894b7298864613afc7bfa16455606b rdf:first sg:person.01332567672.94
33 rdf:rest rdf:nil
34 N6f7e53ca193e4b08b51528c3041982d0 rdf:first sg:person.0676272532.34
35 rdf:rest Nba931f6651ed4f899bd5b5c780f6a3eb
36 Nba931f6651ed4f899bd5b5c780f6a3eb rdf:first sg:person.015377434012.91
37 rdf:rest N43894b7298864613afc7bfa16455606b
38 Nc4201e5912674c0cb91da0b953a21afb schema:name doi
39 schema:value 10.1007/pl00002251
40 rdf:type schema:PropertyValue
41 Ndfa87b94691a43279e8e1c456bf51387 schema:name Springer Nature - SN SciGraph project
42 rdf:type schema:Organization
43 Nf6eaf36a9cb64e2fa38fdf83ae5c34b1 schema:name dimensions_id
44 schema:value pub.1051247696
45 rdf:type schema:PropertyValue
46 sg:journal.1115235 schema:issn 0934-6694
47 1439-0981
48 schema:name Operative Orthopädie und Traumatologie
49 rdf:type schema:Periodical
50 sg:person.01332567672.94 schema:familyName Sukopp
51 schema:givenName Christoph
52 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.01332567672.94
53 rdf:type schema:Person
54 sg:person.015377434012.91 schema:familyName Neckritz
55 schema:givenName Andreas
56 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.015377434012.91
57 rdf:type schema:Person
58 sg:person.0676272532.34 schema:familyName von Strempel
59 schema:givenName Archibald
60 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.0676272532.34
61 rdf:type schema:Person
 




Preview window. Press ESC to close (or click here)


...