Grundsätze der phylogenetischen Systematik (Eine praxisorientierte Übersicht) View Full Text


Ontology type: schema:ScholarlyArticle     


Article Info

DATE

1981-06

AUTHORS

Dieter Schlee

ABSTRACT

Als Kernpunkte der phylogenetischen Systematik sensu Hennig werden folgende Elemente herausgestellt: Die Suche nach Synapomorphien auf der Basis einer besonderen Art der Vergleichenden Morphologie und das Ziel einer ausschließlichen Verwendung von Synapomorphien als Verwandtschaftsnachweis und Systembasis. Zur besonderen vergleichend-morphologischen Methodik gehören die »gezielten Vergleiche«, die ständige wechselseitige Reflektierung zwischen vergleichend-morphologischem Befund und dem System und die methodischen Anstrengungen zur Erzielung besonderer Detailtreue, ausführlicher Dokumentation und funktioneller Interpretation. Dies gilt für Rezente wie für Fossilien gleichermaßien, wobei solche Gruppen besonders geeignet sind, die zahlreiche differenzierte morphologische Merkmale besitzen und im Fossilzustand auch noch erkennen lassen. Je weniger dies der Fall ist, desto geringer sind die Chancen, gut abgesicherte Synapomorphien in der nütigen Anzahl feststellen zu künnen. Auch bei solchen Gegebenheiten ist es — wenn man phylogenetische Systematik sensu Hennig betreiben will — nicht zulässig, Konvergenzen/Parallelismen oder Symplesiomorphien als Verwandtschaftsindiz zu verwenden oder diese Art von Merkmalscharakteren als »Synapomorphien« zu bezeichnen und in die phylogenetische Argumentation als Beweismittel einzusetzen. An zahlreichen Beispiel-Diagrammen werden methodisches Vorgehen und Unterschiede zu anderen Methoden phylogenetischer Rekonstruktion und Interpretation erlautert. Direkte und indirekte Riickschlüsse aus Fossilien in bezug auf Entstehungszeit der Merkmale, der Stammgruppen und *Gruppen, Vorhersagen über Aussehen von Fossilien und gleichzeitige Existenz von Nachbargruppen werden besonders berücksichtigt. More... »

PAGES

11-30

References to SciGraph publications

Journal

TITLE

PalZ

ISSUE

1-2

VOLUME

55

Identifiers

URI

http://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/bf02986035

DOI

http://dx.doi.org/10.1007/bf02986035

DIMENSIONS

https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1041872675


Indexing Status Check whether this publication has been indexed by Scopus and Web Of Science using the SN Indexing Status Tool
Incoming Citations Browse incoming citations for this publication using opencitations.net

JSON-LD is the canonical representation for SciGraph data.

TIP: You can open this SciGraph record using an external JSON-LD service: JSON-LD Playground Google SDTT

[
  {
    "@context": "https://springernature.github.io/scigraph/jsonld/sgcontext.json", 
    "author": [
      {
        "affiliation": {
          "alternateName": "Staatliches Museum f\u00fcr Naturkunde Stuttgart", 
          "id": "https://www.grid.ac/institutes/grid.437830.b", 
          "name": [
            "Staatliches Museum f\u00fcr Naturkunde Stuttgart, Abteilung f\u00fcr stammesgeschichtliche Forschung, Arsenalplatz 3, D-7140, Ludwigsburg"
          ], 
          "type": "Organization"
        }, 
        "familyName": "Schlee", 
        "givenName": "Dieter", 
        "id": "sg:person.012023657515.37", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.012023657515.37"
        ], 
        "type": "Person"
      }
    ], 
    "citation": [
      {
        "id": "sg:pub.10.1007/bf01641171", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1036504701", 
          "https://doi.org/10.1007/bf01641171"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }, 
      {
        "id": "sg:pub.10.1007/bf01641171", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1036504701", 
          "https://doi.org/10.1007/bf01641171"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }
    ], 
    "datePublished": "1981-06", 
    "datePublishedReg": "1981-06-01", 
    "description": "Als Kernpunkte der phylogenetischen Systematik sensu Hennig werden folgende Elemente herausgestellt: Die Suche nach Synapomorphien auf der Basis einer besonderen Art der Vergleichenden Morphologie und das Ziel einer ausschlie\u00dflichen Verwendung von Synapomorphien als Verwandtschaftsnachweis und Systembasis. Zur besonderen vergleichend-morphologischen Methodik geh\u00f6ren die \u00bbgezielten Vergleiche\u00ab, die st\u00e4ndige wechselseitige Reflektierung zwischen vergleichend-morphologischem Befund und dem System und die methodischen Anstrengungen zur Erzielung besonderer Detailtreue, ausf\u00fchrlicher Dokumentation und funktioneller Interpretation. Dies gilt f\u00fcr Rezente wie f\u00fcr Fossilien gleicherma\u00dfien, wobei solche Gruppen besonders geeignet sind, die zahlreiche differenzierte morphologische Merkmale besitzen und im Fossilzustand auch noch erkennen lassen. Je weniger dies der Fall ist, desto geringer sind die Chancen, gut abgesicherte Synapomorphien in der n\u00fctigen Anzahl feststellen zu k\u00fcnnen. Auch bei solchen Gegebenheiten ist es \u2014 wenn man phylogenetische Systematik sensu Hennig betreiben will \u2014 nicht zul\u00e4ssig, Konvergenzen/Parallelismen oder Symplesiomorphien als Verwandtschaftsindiz zu verwenden oder diese Art von Merkmalscharakteren als \u00bbSynapomorphien\u00ab zu bezeichnen und in die phylogenetische Argumentation als Beweismittel einzusetzen. An zahlreichen Beispiel-Diagrammen werden methodisches Vorgehen und Unterschiede zu anderen Methoden phylogenetischer Rekonstruktion und Interpretation erlautert. Direkte und indirekte Riickschl\u00fcsse aus Fossilien in bezug auf Entstehungszeit der Merkmale, der Stammgruppen und *Gruppen, Vorhersagen \u00fcber Aussehen von Fossilien und gleichzeitige Existenz von Nachbargruppen werden besonders ber\u00fccksichtigt.", 
    "genre": "research_article", 
    "id": "sg:pub.10.1007/bf02986035", 
    "inLanguage": [
      "de"
    ], 
    "isAccessibleForFree": false, 
    "isPartOf": [
      {
        "id": "sg:journal.1136745", 
        "issn": [
          "0031-0220", 
          "1867-6812"
        ], 
        "name": "PalZ", 
        "type": "Periodical"
      }, 
      {
        "issueNumber": "1-2", 
        "type": "PublicationIssue"
      }, 
      {
        "type": "PublicationVolume", 
        "volumeNumber": "55"
      }
    ], 
    "name": "Grunds\u00e4tze der phylogenetischen Systematik (Eine praxisorientierte \u00dcbersicht)", 
    "pagination": "11-30", 
    "productId": [
      {
        "name": "readcube_id", 
        "type": "PropertyValue", 
        "value": [
          "c7760857f3fed5297b93a6135d16c923292d7183d49e8be1e306dd461d6e7aca"
        ]
      }, 
      {
        "name": "doi", 
        "type": "PropertyValue", 
        "value": [
          "10.1007/bf02986035"
        ]
      }, 
      {
        "name": "dimensions_id", 
        "type": "PropertyValue", 
        "value": [
          "pub.1041872675"
        ]
      }
    ], 
    "sameAs": [
      "https://doi.org/10.1007/bf02986035", 
      "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1041872675"
    ], 
    "sdDataset": "articles", 
    "sdDatePublished": "2019-04-11T00:14", 
    "sdLicense": "https://scigraph.springernature.com/explorer/license/", 
    "sdPublisher": {
      "name": "Springer Nature - SN SciGraph project", 
      "type": "Organization"
    }, 
    "sdSource": "s3://com-uberresearch-data-dimensions-target-20181106-alternative/cleanup/v134/2549eaecd7973599484d7c17b260dba0a4ecb94b/merge/v9/a6c9fde33151104705d4d7ff012ea9563521a3ce/jats-lookup/v90/0000000001_0000000264/records_8695_00000507.jsonl", 
    "type": "ScholarlyArticle", 
    "url": "http://link.springer.com/10.1007%2FBF02986035"
  }
]
 

Download the RDF metadata as:  json-ld nt turtle xml License info

HOW TO GET THIS DATA PROGRAMMATICALLY:

JSON-LD is a popular format for linked data which is fully compatible with JSON.

curl -H 'Accept: application/ld+json' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/bf02986035'

N-Triples is a line-based linked data format ideal for batch operations.

curl -H 'Accept: application/n-triples' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/bf02986035'

Turtle is a human-readable linked data format.

curl -H 'Accept: text/turtle' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/bf02986035'

RDF/XML is a standard XML format for linked data.

curl -H 'Accept: application/rdf+xml' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/bf02986035'


 

This table displays all metadata directly associated to this object as RDF triples.

57 TRIPLES      20 PREDICATES      26 URIs      19 LITERALS      7 BLANK NODES

Subject Predicate Object
1 sg:pub.10.1007/bf02986035 schema:author N2f5096a5639a4330924618778dbb6c91
2 schema:citation sg:pub.10.1007/bf01641171
3 schema:datePublished 1981-06
4 schema:datePublishedReg 1981-06-01
5 schema:description Als Kernpunkte der phylogenetischen Systematik sensu Hennig werden folgende Elemente herausgestellt: Die Suche nach Synapomorphien auf der Basis einer besonderen Art der Vergleichenden Morphologie und das Ziel einer ausschließlichen Verwendung von Synapomorphien als Verwandtschaftsnachweis und Systembasis. Zur besonderen vergleichend-morphologischen Methodik gehören die »gezielten Vergleiche«, die ständige wechselseitige Reflektierung zwischen vergleichend-morphologischem Befund und dem System und die methodischen Anstrengungen zur Erzielung besonderer Detailtreue, ausführlicher Dokumentation und funktioneller Interpretation. Dies gilt für Rezente wie für Fossilien gleichermaßien, wobei solche Gruppen besonders geeignet sind, die zahlreiche differenzierte morphologische Merkmale besitzen und im Fossilzustand auch noch erkennen lassen. Je weniger dies der Fall ist, desto geringer sind die Chancen, gut abgesicherte Synapomorphien in der nütigen Anzahl feststellen zu künnen. Auch bei solchen Gegebenheiten ist es — wenn man phylogenetische Systematik sensu Hennig betreiben will — nicht zulässig, Konvergenzen/Parallelismen oder Symplesiomorphien als Verwandtschaftsindiz zu verwenden oder diese Art von Merkmalscharakteren als »Synapomorphien« zu bezeichnen und in die phylogenetische Argumentation als Beweismittel einzusetzen. An zahlreichen Beispiel-Diagrammen werden methodisches Vorgehen und Unterschiede zu anderen Methoden phylogenetischer Rekonstruktion und Interpretation erlautert. Direkte und indirekte Riickschlüsse aus Fossilien in bezug auf Entstehungszeit der Merkmale, der Stammgruppen und *Gruppen, Vorhersagen über Aussehen von Fossilien und gleichzeitige Existenz von Nachbargruppen werden besonders berücksichtigt.
6 schema:genre research_article
7 schema:inLanguage de
8 schema:isAccessibleForFree false
9 schema:isPartOf Naf63380dcc764464a83db6cb14b1ada3
10 Ndb6f7f234319477dbbe3fee4fc73e518
11 sg:journal.1136745
12 schema:name Grundsätze der phylogenetischen Systematik (Eine praxisorientierte Übersicht)
13 schema:pagination 11-30
14 schema:productId N63f28448ea6d4fdba5f5cbab8f76770b
15 N960cffd5819c4406b0dda5274208a173
16 Nba4c7ce08b6846ce8bfc8b118467e3e9
17 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1041872675
18 https://doi.org/10.1007/bf02986035
19 schema:sdDatePublished 2019-04-11T00:14
20 schema:sdLicense https://scigraph.springernature.com/explorer/license/
21 schema:sdPublisher N7d049d88a4584c698047dac7dfc32210
22 schema:url http://link.springer.com/10.1007%2FBF02986035
23 sgo:license sg:explorer/license/
24 sgo:sdDataset articles
25 rdf:type schema:ScholarlyArticle
26 N2f5096a5639a4330924618778dbb6c91 rdf:first sg:person.012023657515.37
27 rdf:rest rdf:nil
28 N63f28448ea6d4fdba5f5cbab8f76770b schema:name readcube_id
29 schema:value c7760857f3fed5297b93a6135d16c923292d7183d49e8be1e306dd461d6e7aca
30 rdf:type schema:PropertyValue
31 N7d049d88a4584c698047dac7dfc32210 schema:name Springer Nature - SN SciGraph project
32 rdf:type schema:Organization
33 N960cffd5819c4406b0dda5274208a173 schema:name dimensions_id
34 schema:value pub.1041872675
35 rdf:type schema:PropertyValue
36 Naf63380dcc764464a83db6cb14b1ada3 schema:volumeNumber 55
37 rdf:type schema:PublicationVolume
38 Nba4c7ce08b6846ce8bfc8b118467e3e9 schema:name doi
39 schema:value 10.1007/bf02986035
40 rdf:type schema:PropertyValue
41 Ndb6f7f234319477dbbe3fee4fc73e518 schema:issueNumber 1-2
42 rdf:type schema:PublicationIssue
43 sg:journal.1136745 schema:issn 0031-0220
44 1867-6812
45 schema:name PalZ
46 rdf:type schema:Periodical
47 sg:person.012023657515.37 schema:affiliation https://www.grid.ac/institutes/grid.437830.b
48 schema:familyName Schlee
49 schema:givenName Dieter
50 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.012023657515.37
51 rdf:type schema:Person
52 sg:pub.10.1007/bf01641171 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1036504701
53 https://doi.org/10.1007/bf01641171
54 rdf:type schema:CreativeWork
55 https://www.grid.ac/institutes/grid.437830.b schema:alternateName Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart
56 schema:name Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart, Abteilung für stammesgeschichtliche Forschung, Arsenalplatz 3, D-7140, Ludwigsburg
57 rdf:type schema:Organization
 




Preview window. Press ESC to close (or click here)


...