Die Einfriertemperatur hochmolekularer Gläser und ihr chemischer Aufbau View Full Text


Ontology type: schema:ScholarlyArticle     


Article Info

DATE

1942-07

AUTHORS

Ernst Jenckel

ABSTRACT

Die Entstehung eines Glases aus einer Schmelze und die allgemeinen Eigenschaften eines Glases werden kurz behandelt und die bisher bekannten, sogenannten Einfriertemperaturen der hochmolekularen Gläser zusammengestellt.Die Einfriertemperatur hängt eng mit der Viskosität, d. h. der Verschieblichkeit der Moleküle gegeneinander, zusammen. Die letztere ist erschwert, d. h. die Einfriertemperatur steigt, wenn die Hauptkette als Scitenkette große starre Ringe (Beispiel: Polystyrol) enthält, oder wenn sie durch Hauptvalenzen (Polydivinylbenzol) oder durch Dipolbindungen (Polyakrylsäure) vernetzt ist. Die Verschieblichkeit ist erleichtert, die Einfriertemperatur sinkt, wenn die Scitenkette aus einer beweglichen aliphatischen Kette (Polybutadien) besteht, oder wenn die Dipolkräfte durch Abschirmung (Polyakrylester) vermindert werden. Weitere Beispiele werden besprochen.Außer diesen Kräften, die von einer Kette zur anderen wirken, kommt es noch auf die Beweglichkeit in der einzelnen Kette an. Diese kann man abschätzen, indem man ein raumgerechtes Modell des Moleküls herstellt und die Winkel notiert, um die die C-Atome gegeneinander verdreht werden können. Dabei ist zu beachten, daß nach neueren Forschungen die C-Atorne nur ziemlich schwer gegeneinander rotieren können, außer wenn sie einer Doppelbindung benachbart sind. Der Einfluß einer in der Hauptkette substituierten Methylgruppe macht sich auf diese Winkel bei verschiedenen Stoffen recht verschieden bemerkbar. In der Polymethylakrylsäure ist die Drehbarkeit sehr viel kleiner wie in der Polyakrylsäure, im Polyisopren gegenüber dem Polybutadien ist sie bei 1,2-Addition nur ein wenig und bei 1, 4-Addition überhaupt nicht vermindert. Das entspricht den beobachteten oder geschätzten Einfriertemperaturen. Das Polyisobutylen paßt nicht in diese Betrachtung, vielleicht weil das Molekül aus sterischen Gründen nicht in der normalen Lage der C-Atome zueinander (cisStellung) existieren kann. More... »

PAGES

163-170

Identifiers

URI

http://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/bf01519184

DOI

http://dx.doi.org/10.1007/bf01519184

DIMENSIONS

https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1041314131


Indexing Status Check whether this publication has been indexed by Scopus and Web Of Science using the SN Indexing Status Tool
Incoming Citations Browse incoming citations for this publication using opencitations.net

JSON-LD is the canonical representation for SciGraph data.

TIP: You can open this SciGraph record using an external JSON-LD service: JSON-LD Playground Google SDTT

[
  {
    "@context": "https://springernature.github.io/scigraph/jsonld/sgcontext.json", 
    "about": [
      {
        "id": "http://purl.org/au-research/vocabulary/anzsrc-for/2008/03", 
        "inDefinedTermSet": "http://purl.org/au-research/vocabulary/anzsrc-for/2008/", 
        "name": "Chemical Sciences", 
        "type": "DefinedTerm"
      }, 
      {
        "id": "http://purl.org/au-research/vocabulary/anzsrc-for/2008/09", 
        "inDefinedTermSet": "http://purl.org/au-research/vocabulary/anzsrc-for/2008/", 
        "name": "Engineering", 
        "type": "DefinedTerm"
      }, 
      {
        "id": "http://purl.org/au-research/vocabulary/anzsrc-for/2008/0303", 
        "inDefinedTermSet": "http://purl.org/au-research/vocabulary/anzsrc-for/2008/", 
        "name": "Macromolecular and Materials Chemistry", 
        "type": "DefinedTerm"
      }, 
      {
        "id": "http://purl.org/au-research/vocabulary/anzsrc-for/2008/0306", 
        "inDefinedTermSet": "http://purl.org/au-research/vocabulary/anzsrc-for/2008/", 
        "name": "Physical Chemistry (incl. Structural)", 
        "type": "DefinedTerm"
      }, 
      {
        "id": "http://purl.org/au-research/vocabulary/anzsrc-for/2008/0912", 
        "inDefinedTermSet": "http://purl.org/au-research/vocabulary/anzsrc-for/2008/", 
        "name": "Materials Engineering", 
        "type": "DefinedTerm"
      }
    ], 
    "author": [
      {
        "affiliation": {
          "alternateName": "Vierjahresplaninstitut f\u00fcr physikalische Chemie hochmolekularer Stoffe, Deutschland", 
          "id": "http://www.grid.ac/institutes/None", 
          "name": [
            "Institut f\u00fcr theoretische H\u00fcttenkunde und physikalische Chemie der technischen Hochschule Aachen, Deutschland", 
            "Vierjahresplaninstitut f\u00fcr physikalische Chemie hochmolekularer Stoffe, Deutschland"
          ], 
          "type": "Organization"
        }, 
        "familyName": "Jenckel", 
        "givenName": "Ernst", 
        "type": "Person"
      }
    ], 
    "datePublished": "1942-07", 
    "datePublishedReg": "1942-07-01", 
    "description": "Die Entstehung eines Glases aus einer Schmelze und die allgemeinen Eigenschaften eines Glases werden kurz behandelt und die bisher bekannten, sogenannten Einfriertemperaturen der hochmolekularen Gl\u00e4ser zusammengestellt.Die Einfriertemperatur h\u00e4ngt eng mit der Viskosit\u00e4t, d. h. der Verschieblichkeit der Molek\u00fcle gegeneinander, zusammen. Die letztere ist erschwert, d. h. die Einfriertemperatur steigt, wenn die Hauptkette als Scitenkette gro\u00dfe starre Ringe (Beispiel: Polystyrol) enth\u00e4lt, oder wenn sie durch Hauptvalenzen (Polydivinylbenzol) oder durch Dipolbindungen (Polyakryls\u00e4ure) vernetzt ist. Die Verschieblichkeit ist erleichtert, die Einfriertemperatur sinkt, wenn die Scitenkette aus einer beweglichen aliphatischen Kette (Polybutadien) besteht, oder wenn die Dipolkr\u00e4fte durch Abschirmung (Polyakrylester) vermindert werden. Weitere Beispiele werden besprochen.Au\u00dfer diesen Kr\u00e4ften, die von einer Kette zur anderen wirken, kommt es noch auf die Beweglichkeit in der einzelnen Kette an. Diese kann man absch\u00e4tzen, indem man ein raumgerechtes Modell des Molek\u00fcls herstellt und die Winkel notiert, um die die C-Atome gegeneinander verdreht werden k\u00f6nnen. Dabei ist zu beachten, da\u00df nach neueren Forschungen die C-Atorne nur ziemlich schwer gegeneinander rotieren k\u00f6nnen, au\u00dfer wenn sie einer Doppelbindung benachbart sind. Der Einflu\u00df einer in der Hauptkette substituierten Methylgruppe macht sich auf diese Winkel bei verschiedenen Stoffen recht verschieden bemerkbar. In der Polymethylakryls\u00e4ure ist die Drehbarkeit sehr viel kleiner wie in der Polyakryls\u00e4ure, im Polyisopren gegen\u00fcber dem Polybutadien ist sie bei 1,2-Addition nur ein wenig und bei 1, 4-Addition \u00fcberhaupt nicht vermindert. Das entspricht den beobachteten oder gesch\u00e4tzten Einfriertemperaturen. Das Polyisobutylen pa\u00dft nicht in diese Betrachtung, vielleicht weil das Molek\u00fcl aus sterischen Gr\u00fcnden nicht in der normalen Lage der C-Atome zueinander (cisStellung) existieren kann.", 
    "genre": "article", 
    "id": "sg:pub.10.1007/bf01519184", 
    "inLanguage": "de", 
    "isAccessibleForFree": false, 
    "isPartOf": [
      {
        "id": "sg:journal.1083512", 
        "issn": [
          "0303-402X", 
          "1435-1536"
        ], 
        "name": "Colloid and Polymer Science", 
        "publisher": "Springer Nature", 
        "type": "Periodical"
      }, 
      {
        "issueNumber": "1", 
        "type": "PublicationIssue"
      }, 
      {
        "type": "PublicationVolume", 
        "volumeNumber": "100"
      }
    ], 
    "name": "Die Einfriertemperatur hochmolekularer Gl\u00e4ser und ihr chemischer Aufbau", 
    "pagination": "163-170", 
    "productId": [
      {
        "name": "dimensions_id", 
        "type": "PropertyValue", 
        "value": [
          "pub.1041314131"
        ]
      }, 
      {
        "name": "doi", 
        "type": "PropertyValue", 
        "value": [
          "10.1007/bf01519184"
        ]
      }
    ], 
    "sameAs": [
      "https://doi.org/10.1007/bf01519184", 
      "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1041314131"
    ], 
    "sdDataset": "articles", 
    "sdDatePublished": "2022-05-20T07:22", 
    "sdLicense": "https://scigraph.springernature.com/explorer/license/", 
    "sdPublisher": {
      "name": "Springer Nature - SN SciGraph project", 
      "type": "Organization"
    }, 
    "sdSource": "s3://com-springernature-scigraph/baseset/20220519/entities/gbq_results/article/article_38.jsonl", 
    "type": "ScholarlyArticle", 
    "url": "https://doi.org/10.1007/bf01519184"
  }
]
 

Download the RDF metadata as:  json-ld nt turtle xml License info

HOW TO GET THIS DATA PROGRAMMATICALLY:

JSON-LD is a popular format for linked data which is fully compatible with JSON.

curl -H 'Accept: application/ld+json' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/bf01519184'

N-Triples is a line-based linked data format ideal for batch operations.

curl -H 'Accept: application/n-triples' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/bf01519184'

Turtle is a human-readable linked data format.

curl -H 'Accept: text/turtle' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/bf01519184'

RDF/XML is a standard XML format for linked data.

curl -H 'Accept: application/rdf+xml' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/bf01519184'


 

This table displays all metadata directly associated to this object as RDF triples.

70 TRIPLES      20 PREDICATES      29 URIs      18 LITERALS      6 BLANK NODES

Subject Predicate Object
1 sg:pub.10.1007/bf01519184 schema:about anzsrc-for:03
2 anzsrc-for:0303
3 anzsrc-for:0306
4 anzsrc-for:09
5 anzsrc-for:0912
6 schema:author N836990f739604913ab1a31370fea865a
7 schema:datePublished 1942-07
8 schema:datePublishedReg 1942-07-01
9 schema:description Die Entstehung eines Glases aus einer Schmelze und die allgemeinen Eigenschaften eines Glases werden kurz behandelt und die bisher bekannten, sogenannten Einfriertemperaturen der hochmolekularen Gläser zusammengestellt.Die Einfriertemperatur hängt eng mit der Viskosität, d. h. der Verschieblichkeit der Moleküle gegeneinander, zusammen. Die letztere ist erschwert, d. h. die Einfriertemperatur steigt, wenn die Hauptkette als Scitenkette große starre Ringe (Beispiel: Polystyrol) enthält, oder wenn sie durch Hauptvalenzen (Polydivinylbenzol) oder durch Dipolbindungen (Polyakrylsäure) vernetzt ist. Die Verschieblichkeit ist erleichtert, die Einfriertemperatur sinkt, wenn die Scitenkette aus einer beweglichen aliphatischen Kette (Polybutadien) besteht, oder wenn die Dipolkräfte durch Abschirmung (Polyakrylester) vermindert werden. Weitere Beispiele werden besprochen.Außer diesen Kräften, die von einer Kette zur anderen wirken, kommt es noch auf die Beweglichkeit in der einzelnen Kette an. Diese kann man abschätzen, indem man ein raumgerechtes Modell des Moleküls herstellt und die Winkel notiert, um die die C-Atome gegeneinander verdreht werden können. Dabei ist zu beachten, daß nach neueren Forschungen die C-Atorne nur ziemlich schwer gegeneinander rotieren können, außer wenn sie einer Doppelbindung benachbart sind. Der Einfluß einer in der Hauptkette substituierten Methylgruppe macht sich auf diese Winkel bei verschiedenen Stoffen recht verschieden bemerkbar. In der Polymethylakrylsäure ist die Drehbarkeit sehr viel kleiner wie in der Polyakrylsäure, im Polyisopren gegenüber dem Polybutadien ist sie bei 1,2-Addition nur ein wenig und bei 1, 4-Addition überhaupt nicht vermindert. Das entspricht den beobachteten oder geschätzten Einfriertemperaturen. Das Polyisobutylen paßt nicht in diese Betrachtung, vielleicht weil das Molekül aus sterischen Gründen nicht in der normalen Lage der C-Atome zueinander (cisStellung) existieren kann.
10 schema:genre article
11 schema:inLanguage de
12 schema:isAccessibleForFree false
13 schema:isPartOf N117f632919e340efa91b13e357fa59ad
14 Nd640652673644dab91f1edc626ef5c80
15 sg:journal.1083512
16 schema:name Die Einfriertemperatur hochmolekularer Gläser und ihr chemischer Aufbau
17 schema:pagination 163-170
18 schema:productId N6b159a6300fc4ae4931c56c17808ca5f
19 N710afdf4e2814c6187de13e2790fcec0
20 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1041314131
21 https://doi.org/10.1007/bf01519184
22 schema:sdDatePublished 2022-05-20T07:22
23 schema:sdLicense https://scigraph.springernature.com/explorer/license/
24 schema:sdPublisher Nf1ecb02a928c491d8536e5ba81656eea
25 schema:url https://doi.org/10.1007/bf01519184
26 sgo:license sg:explorer/license/
27 sgo:sdDataset articles
28 rdf:type schema:ScholarlyArticle
29 N117f632919e340efa91b13e357fa59ad schema:issueNumber 1
30 rdf:type schema:PublicationIssue
31 N6b159a6300fc4ae4931c56c17808ca5f schema:name doi
32 schema:value 10.1007/bf01519184
33 rdf:type schema:PropertyValue
34 N710afdf4e2814c6187de13e2790fcec0 schema:name dimensions_id
35 schema:value pub.1041314131
36 rdf:type schema:PropertyValue
37 N836990f739604913ab1a31370fea865a rdf:first Nc5d70ad9a38c4931877bc96414536152
38 rdf:rest rdf:nil
39 Nc5d70ad9a38c4931877bc96414536152 schema:affiliation grid-institutes:None
40 schema:familyName Jenckel
41 schema:givenName Ernst
42 rdf:type schema:Person
43 Nd640652673644dab91f1edc626ef5c80 schema:volumeNumber 100
44 rdf:type schema:PublicationVolume
45 Nf1ecb02a928c491d8536e5ba81656eea schema:name Springer Nature - SN SciGraph project
46 rdf:type schema:Organization
47 anzsrc-for:03 schema:inDefinedTermSet anzsrc-for:
48 schema:name Chemical Sciences
49 rdf:type schema:DefinedTerm
50 anzsrc-for:0303 schema:inDefinedTermSet anzsrc-for:
51 schema:name Macromolecular and Materials Chemistry
52 rdf:type schema:DefinedTerm
53 anzsrc-for:0306 schema:inDefinedTermSet anzsrc-for:
54 schema:name Physical Chemistry (incl. Structural)
55 rdf:type schema:DefinedTerm
56 anzsrc-for:09 schema:inDefinedTermSet anzsrc-for:
57 schema:name Engineering
58 rdf:type schema:DefinedTerm
59 anzsrc-for:0912 schema:inDefinedTermSet anzsrc-for:
60 schema:name Materials Engineering
61 rdf:type schema:DefinedTerm
62 sg:journal.1083512 schema:issn 0303-402X
63 1435-1536
64 schema:name Colloid and Polymer Science
65 schema:publisher Springer Nature
66 rdf:type schema:Periodical
67 grid-institutes:None schema:alternateName Vierjahresplaninstitut für physikalische Chemie hochmolekularer Stoffe, Deutschland
68 schema:name Institut für theoretische Hüttenkunde und physikalische Chemie der technischen Hochschule Aachen, Deutschland
69 Vierjahresplaninstitut für physikalische Chemie hochmolekularer Stoffe, Deutschland
70 rdf:type schema:Organization
 




Preview window. Press ESC to close (or click here)


...