Vergleichende Untersuchung der Sauerstoffbindungskurven des Blutes von gesunden und kranken Personen View Full Text


Ontology type: schema:ScholarlyArticle     


Article Info

DATE

1961-08

AUTHORS

H. Bünemann, G. Thews, W. Niesel

ABSTRACT

In einer systematischen Untersuchung des Verlaufes der Sauerstoffbindungskurve des Hämoglobins im Blut von 111 gesunden Versuchspersonen und 214 Patienten wurden etwa 950 Kurven unter speziellen Bedingungen (Temperatur 22° C, CO2-Druck 0 Torr) aufgenommen. Dabei fand ein neues Verfahren nachNiesel undThews Verwendung, das die Aufnahme einer vollständigen Bindungskurve in weniger als 10 min erlaubt: Ein Blutausstrich wird mit sauerstoffreiem Stickstoff desoxygeniert und anschließend durch einen kontinuierlichen O2-Druckanstieg wieder mit Sauerstoff gesättigt. Die Änderung der Oxyhämoglobinkonzentration in dem Blutausstrich während der Aufsättigung wird fortlaufend photometrisch bestimmt und von einem direktschreibenden Registriergerät aufgezeichnet. Die Untersuchung führte zu folgenden Ergebnissen:Die Bindungskurven des Blutes von gesunden Versuchspersonen zeigen deutliche individuelle Unterschiede. Die für den Verlauf der Kurven charakteristischen Halbsättigungsdrucke verteilen sich um einen Wert von 2,0 Torr nach Art einer Gaußschen Normalverteilung, wobei die relative Standardabweichung nach Eliminierung des statistischen Fehlers der Messung ±5% beträgt.Die Sauerstoffbindungskurven des Blutes der untersuchten erkrankten Personen liegen in etwa 30% der Fälle außerhalb des bei Gesunden gefundenen Variationsbereiches, und zwar zeigen 8% der Kurven einen außergewöhnlich steilen, 22% einen auffallend flachen Verlauf. Verlagerungen finden sich insbesondere bei Herzklappenfehlern, bei Herzerkrankungen mit Kreislaufdekompensation, bei Nierenerkrankungen, bei Gallenerkrankungen, bei bestimmten Stoffwechselund hormonalen Störungen sowie bei Intoxikationen. Die Bindungskurven des Blutes von gesunden Versuchspersonen zeigen deutliche individuelle Unterschiede. Die für den Verlauf der Kurven charakteristischen Halbsättigungsdrucke verteilen sich um einen Wert von 2,0 Torr nach Art einer Gaußschen Normalverteilung, wobei die relative Standardabweichung nach Eliminierung des statistischen Fehlers der Messung ±5% beträgt. Die Sauerstoffbindungskurven des Blutes der untersuchten erkrankten Personen liegen in etwa 30% der Fälle außerhalb des bei Gesunden gefundenen Variationsbereiches, und zwar zeigen 8% der Kurven einen außergewöhnlich steilen, 22% einen auffallend flachen Verlauf. Verlagerungen finden sich insbesondere bei Herzklappenfehlern, bei Herzerkrankungen mit Kreislaufdekompensation, bei Nierenerkrankungen, bei Gallenerkrankungen, bei bestimmten Stoffwechselund hormonalen Störungen sowie bei Intoxikationen. Die möglichen Ursachen für die Verlagerung der Sauerstoffbindungskurven unter pathologischen Bedingungen sowie die Anwendungsmöglichkeit der Aufnahme von Bindungskurven als neues Hilfsmittel in der klinischen Diagnostik werden diskutiert. More... »

PAGES

857-867

References to SciGraph publications

Journal

TITLE

Journal of Molecular Medicine

ISSUE

16

VOLUME

39

Author Affiliations

Identifiers

URI

http://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/bf01485993

DOI

http://dx.doi.org/10.1007/bf01485993

DIMENSIONS

https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1030556771


Indexing Status Check whether this publication has been indexed by Scopus and Web Of Science using the SN Indexing Status Tool
Incoming Citations Browse incoming citations for this publication using opencitations.net

JSON-LD is the canonical representation for SciGraph data.

TIP: You can open this SciGraph record using an external JSON-LD service: JSON-LD Playground Google SDTT

[
  {
    "@context": "https://springernature.github.io/scigraph/jsonld/sgcontext.json", 
    "author": [
      {
        "affiliation": {
          "alternateName": "Kiel University", 
          "id": "https://www.grid.ac/institutes/grid.9764.c", 
          "name": [
            "Aus dem Physiologischen Institut der Universit\u00e4t Kiel, Germany"
          ], 
          "type": "Organization"
        }, 
        "familyName": "B\u00fcnemann", 
        "givenName": "H.", 
        "type": "Person"
      }, 
      {
        "affiliation": {
          "alternateName": "Kiel University", 
          "id": "https://www.grid.ac/institutes/grid.9764.c", 
          "name": [
            "Aus dem Physiologischen Institut der Universit\u00e4t Kiel, Germany"
          ], 
          "type": "Organization"
        }, 
        "familyName": "Thews", 
        "givenName": "G.", 
        "id": "sg:person.012561120377.44", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.012561120377.44"
        ], 
        "type": "Person"
      }, 
      {
        "affiliation": {
          "alternateName": "Kiel University", 
          "id": "https://www.grid.ac/institutes/grid.9764.c", 
          "name": [
            "Aus dem Physiologischen Institut der Universit\u00e4t Kiel, Germany"
          ], 
          "type": "Organization"
        }, 
        "familyName": "Niesel", 
        "givenName": "W.", 
        "id": "sg:person.014143312436.82", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.014143312436.82"
        ], 
        "type": "Person"
      }
    ], 
    "citation": [
      {
        "id": "https://doi.org/10.1172/jci102341", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1001969142"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }, 
      {
        "id": "https://doi.org/10.1172/jci103129", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1004606151"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }, 
      {
        "id": "https://doi.org/10.1016/0009-8981(59)90108-1", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1007997199"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }, 
      {
        "id": "https://doi.org/10.1016/0009-8981(59)90108-1", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1007997199"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }, 
      {
        "id": "sg:pub.10.1007/bf01860279", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1017027458", 
          "https://doi.org/10.1007/bf01860279"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }, 
      {
        "id": "sg:pub.10.1007/bf01860279", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1017027458", 
          "https://doi.org/10.1007/bf01860279"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }, 
      {
        "id": "https://doi.org/10.2170/jjphysiol.8.206", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1019305525"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }, 
      {
        "id": "sg:pub.10.1007/bf00380733", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1022799888", 
          "https://doi.org/10.1007/bf00380733"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }, 
      {
        "id": "sg:pub.10.1007/bf00380733", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1022799888", 
          "https://doi.org/10.1007/bf00380733"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }, 
      {
        "id": "sg:pub.10.1007/bf00364565", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1030994712", 
          "https://doi.org/10.1007/bf00364565"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }, 
      {
        "id": "sg:pub.10.1007/bf00362700", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1035091814", 
          "https://doi.org/10.1007/bf00362700"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }, 
      {
        "id": "https://doi.org/10.1172/jci100107", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1038108975"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }, 
      {
        "id": "https://doi.org/10.1111/j.1365-2141.1955.tb05496.x", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1043314124"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }, 
      {
        "id": "https://doi.org/10.1172/jci103014", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1044089876"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }, 
      {
        "id": "https://doi.org/10.1113/jphysiol.1931.sp002717", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1044518014"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }, 
      {
        "id": "sg:pub.10.1007/bf00362339", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1044849033", 
          "https://doi.org/10.1007/bf00362339"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }, 
      {
        "id": "https://doi.org/10.1152/jappl.1957.11.2.290", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1075766821"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }, 
      {
        "id": "https://doi.org/10.1152/ajplegacy.1936.115.2.292", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1100029871"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }
    ], 
    "datePublished": "1961-08", 
    "datePublishedReg": "1961-08-01", 
    "description": "In einer systematischen Untersuchung des Verlaufes der Sauerstoffbindungskurve des H\u00e4moglobins im Blut von 111 gesunden Versuchspersonen und 214 Patienten wurden etwa 950 Kurven unter speziellen Bedingungen (Temperatur 22\u00b0 C, CO2-Druck 0 Torr) aufgenommen. Dabei fand ein neues Verfahren nachNiesel undThews Verwendung, das die Aufnahme einer vollst\u00e4ndigen Bindungskurve in weniger als 10 min erlaubt: Ein Blutausstrich wird mit sauerstoffreiem Stickstoff desoxygeniert und anschlie\u00dfend durch einen kontinuierlichen O2-Druckanstieg wieder mit Sauerstoff ges\u00e4ttigt. Die \u00c4nderung der Oxyh\u00e4moglobinkonzentration in dem Blutausstrich w\u00e4hrend der Aufs\u00e4ttigung wird fortlaufend photometrisch bestimmt und von einem direktschreibenden Registrierger\u00e4t aufgezeichnet. Die Untersuchung f\u00fchrte zu folgenden Ergebnissen:Die Bindungskurven des Blutes von gesunden Versuchspersonen zeigen deutliche individuelle Unterschiede. Die f\u00fcr den Verlauf der Kurven charakteristischen Halbs\u00e4ttigungsdrucke verteilen sich um einen Wert von 2,0 Torr nach Art einer Gau\u00dfschen Normalverteilung, wobei die relative Standardabweichung nach Eliminierung des statistischen Fehlers der Messung \u00b15% betr\u00e4gt.Die Sauerstoffbindungskurven des Blutes der untersuchten erkrankten Personen liegen in etwa 30% der F\u00e4lle au\u00dferhalb des bei Gesunden gefundenen Variationsbereiches, und zwar zeigen 8% der Kurven einen au\u00dfergew\u00f6hnlich steilen, 22% einen auffallend flachen Verlauf. Verlagerungen finden sich insbesondere bei Herzklappenfehlern, bei Herzerkrankungen mit Kreislaufdekompensation, bei Nierenerkrankungen, bei Gallenerkrankungen, bei bestimmten Stoffwechselund hormonalen St\u00f6rungen sowie bei Intoxikationen. Die Bindungskurven des Blutes von gesunden Versuchspersonen zeigen deutliche individuelle Unterschiede. Die f\u00fcr den Verlauf der Kurven charakteristischen Halbs\u00e4ttigungsdrucke verteilen sich um einen Wert von 2,0 Torr nach Art einer Gau\u00dfschen Normalverteilung, wobei die relative Standardabweichung nach Eliminierung des statistischen Fehlers der Messung \u00b15% betr\u00e4gt. Die Sauerstoffbindungskurven des Blutes der untersuchten erkrankten Personen liegen in etwa 30% der F\u00e4lle au\u00dferhalb des bei Gesunden gefundenen Variationsbereiches, und zwar zeigen 8% der Kurven einen au\u00dfergew\u00f6hnlich steilen, 22% einen auffallend flachen Verlauf. Verlagerungen finden sich insbesondere bei Herzklappenfehlern, bei Herzerkrankungen mit Kreislaufdekompensation, bei Nierenerkrankungen, bei Gallenerkrankungen, bei bestimmten Stoffwechselund hormonalen St\u00f6rungen sowie bei Intoxikationen. Die m\u00f6glichen Ursachen f\u00fcr die Verlagerung der Sauerstoffbindungskurven unter pathologischen Bedingungen sowie die Anwendungsm\u00f6glichkeit der Aufnahme von Bindungskurven als neues Hilfsmittel in der klinischen Diagnostik werden diskutiert.", 
    "genre": "research_article", 
    "id": "sg:pub.10.1007/bf01485993", 
    "inLanguage": [
      "de"
    ], 
    "isAccessibleForFree": false, 
    "isPartOf": [
      {
        "id": "sg:journal.1057918", 
        "issn": [
          "0946-2716", 
          "1432-1440"
        ], 
        "name": "Journal of Molecular Medicine", 
        "type": "Periodical"
      }, 
      {
        "issueNumber": "16", 
        "type": "PublicationIssue"
      }, 
      {
        "type": "PublicationVolume", 
        "volumeNumber": "39"
      }
    ], 
    "name": "Vergleichende Untersuchung der Sauerstoffbindungskurven des Blutes von gesunden und kranken Personen", 
    "pagination": "857-867", 
    "productId": [
      {
        "name": "readcube_id", 
        "type": "PropertyValue", 
        "value": [
          "919196424fc068f65d916a9a0de4a3b00ead09aea702d18b926462c7209ce43b"
        ]
      }, 
      {
        "name": "doi", 
        "type": "PropertyValue", 
        "value": [
          "10.1007/bf01485993"
        ]
      }, 
      {
        "name": "dimensions_id", 
        "type": "PropertyValue", 
        "value": [
          "pub.1030556771"
        ]
      }
    ], 
    "sameAs": [
      "https://doi.org/10.1007/bf01485993", 
      "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1030556771"
    ], 
    "sdDataset": "articles", 
    "sdDatePublished": "2019-04-10T17:28", 
    "sdLicense": "https://scigraph.springernature.com/explorer/license/", 
    "sdPublisher": {
      "name": "Springer Nature - SN SciGraph project", 
      "type": "Organization"
    }, 
    "sdSource": "s3://com-uberresearch-data-dimensions-target-20181106-alternative/cleanup/v134/2549eaecd7973599484d7c17b260dba0a4ecb94b/merge/v9/a6c9fde33151104705d4d7ff012ea9563521a3ce/jats-lookup/v90/0000000001_0000000264/records_8672_00000495.jsonl", 
    "type": "ScholarlyArticle", 
    "url": "http://link.springer.com/10.1007/BF01485993"
  }
]
 

Download the RDF metadata as:  json-ld nt turtle xml License info

HOW TO GET THIS DATA PROGRAMMATICALLY:

JSON-LD is a popular format for linked data which is fully compatible with JSON.

curl -H 'Accept: application/ld+json' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/bf01485993'

N-Triples is a line-based linked data format ideal for batch operations.

curl -H 'Accept: application/n-triples' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/bf01485993'

Turtle is a human-readable linked data format.

curl -H 'Accept: text/turtle' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/bf01485993'

RDF/XML is a standard XML format for linked data.

curl -H 'Accept: application/rdf+xml' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/bf01485993'


 

This table displays all metadata directly associated to this object as RDF triples.

116 TRIPLES      20 PREDICATES      40 URIs      19 LITERALS      7 BLANK NODES

Subject Predicate Object
1 sg:pub.10.1007/bf01485993 schema:author N1c3386952a1c4a0fafb1cb9e07432a08
2 schema:citation sg:pub.10.1007/bf00362339
3 sg:pub.10.1007/bf00362700
4 sg:pub.10.1007/bf00364565
5 sg:pub.10.1007/bf00380733
6 sg:pub.10.1007/bf01860279
7 https://doi.org/10.1016/0009-8981(59)90108-1
8 https://doi.org/10.1111/j.1365-2141.1955.tb05496.x
9 https://doi.org/10.1113/jphysiol.1931.sp002717
10 https://doi.org/10.1152/ajplegacy.1936.115.2.292
11 https://doi.org/10.1152/jappl.1957.11.2.290
12 https://doi.org/10.1172/jci100107
13 https://doi.org/10.1172/jci102341
14 https://doi.org/10.1172/jci103014
15 https://doi.org/10.1172/jci103129
16 https://doi.org/10.2170/jjphysiol.8.206
17 schema:datePublished 1961-08
18 schema:datePublishedReg 1961-08-01
19 schema:description In einer systematischen Untersuchung des Verlaufes der Sauerstoffbindungskurve des Hämoglobins im Blut von 111 gesunden Versuchspersonen und 214 Patienten wurden etwa 950 Kurven unter speziellen Bedingungen (Temperatur 22° C, CO2-Druck 0 Torr) aufgenommen. Dabei fand ein neues Verfahren nachNiesel undThews Verwendung, das die Aufnahme einer vollständigen Bindungskurve in weniger als 10 min erlaubt: Ein Blutausstrich wird mit sauerstoffreiem Stickstoff desoxygeniert und anschließend durch einen kontinuierlichen O2-Druckanstieg wieder mit Sauerstoff gesättigt. Die Änderung der Oxyhämoglobinkonzentration in dem Blutausstrich während der Aufsättigung wird fortlaufend photometrisch bestimmt und von einem direktschreibenden Registriergerät aufgezeichnet. Die Untersuchung führte zu folgenden Ergebnissen:Die Bindungskurven des Blutes von gesunden Versuchspersonen zeigen deutliche individuelle Unterschiede. Die für den Verlauf der Kurven charakteristischen Halbsättigungsdrucke verteilen sich um einen Wert von 2,0 Torr nach Art einer Gaußschen Normalverteilung, wobei die relative Standardabweichung nach Eliminierung des statistischen Fehlers der Messung ±5% beträgt.Die Sauerstoffbindungskurven des Blutes der untersuchten erkrankten Personen liegen in etwa 30% der Fälle außerhalb des bei Gesunden gefundenen Variationsbereiches, und zwar zeigen 8% der Kurven einen außergewöhnlich steilen, 22% einen auffallend flachen Verlauf. Verlagerungen finden sich insbesondere bei Herzklappenfehlern, bei Herzerkrankungen mit Kreislaufdekompensation, bei Nierenerkrankungen, bei Gallenerkrankungen, bei bestimmten Stoffwechselund hormonalen Störungen sowie bei Intoxikationen. Die Bindungskurven des Blutes von gesunden Versuchspersonen zeigen deutliche individuelle Unterschiede. Die für den Verlauf der Kurven charakteristischen Halbsättigungsdrucke verteilen sich um einen Wert von 2,0 Torr nach Art einer Gaußschen Normalverteilung, wobei die relative Standardabweichung nach Eliminierung des statistischen Fehlers der Messung ±5% beträgt. Die Sauerstoffbindungskurven des Blutes der untersuchten erkrankten Personen liegen in etwa 30% der Fälle außerhalb des bei Gesunden gefundenen Variationsbereiches, und zwar zeigen 8% der Kurven einen außergewöhnlich steilen, 22% einen auffallend flachen Verlauf. Verlagerungen finden sich insbesondere bei Herzklappenfehlern, bei Herzerkrankungen mit Kreislaufdekompensation, bei Nierenerkrankungen, bei Gallenerkrankungen, bei bestimmten Stoffwechselund hormonalen Störungen sowie bei Intoxikationen. Die möglichen Ursachen für die Verlagerung der Sauerstoffbindungskurven unter pathologischen Bedingungen sowie die Anwendungsmöglichkeit der Aufnahme von Bindungskurven als neues Hilfsmittel in der klinischen Diagnostik werden diskutiert.
20 schema:genre research_article
21 schema:inLanguage de
22 schema:isAccessibleForFree false
23 schema:isPartOf N4a7dfe1846c248138914e9825dbd4469
24 N935c3a1d5ab444779157bf41b7d9a0fe
25 sg:journal.1057918
26 schema:name Vergleichende Untersuchung der Sauerstoffbindungskurven des Blutes von gesunden und kranken Personen
27 schema:pagination 857-867
28 schema:productId N1baddcc7aa9e4249953951b440f1cab2
29 Ncdc3c67d946b41548941de3a9b3ab1a4
30 Nceca13e6512d44c0ae4e5084cf21117f
31 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1030556771
32 https://doi.org/10.1007/bf01485993
33 schema:sdDatePublished 2019-04-10T17:28
34 schema:sdLicense https://scigraph.springernature.com/explorer/license/
35 schema:sdPublisher Nd767829ab0084be3a492a71cfc82276e
36 schema:url http://link.springer.com/10.1007/BF01485993
37 sgo:license sg:explorer/license/
38 sgo:sdDataset articles
39 rdf:type schema:ScholarlyArticle
40 N010ed5b36d1d42b398aa6d302e22e24a rdf:first sg:person.014143312436.82
41 rdf:rest rdf:nil
42 N1baddcc7aa9e4249953951b440f1cab2 schema:name dimensions_id
43 schema:value pub.1030556771
44 rdf:type schema:PropertyValue
45 N1c3386952a1c4a0fafb1cb9e07432a08 rdf:first Nf8eacd56f6864d1c9b57a14f0bb69298
46 rdf:rest N3be16bff7f6842e6b7d43d12a2bad41c
47 N3be16bff7f6842e6b7d43d12a2bad41c rdf:first sg:person.012561120377.44
48 rdf:rest N010ed5b36d1d42b398aa6d302e22e24a
49 N4a7dfe1846c248138914e9825dbd4469 schema:volumeNumber 39
50 rdf:type schema:PublicationVolume
51 N935c3a1d5ab444779157bf41b7d9a0fe schema:issueNumber 16
52 rdf:type schema:PublicationIssue
53 Ncdc3c67d946b41548941de3a9b3ab1a4 schema:name readcube_id
54 schema:value 919196424fc068f65d916a9a0de4a3b00ead09aea702d18b926462c7209ce43b
55 rdf:type schema:PropertyValue
56 Nceca13e6512d44c0ae4e5084cf21117f schema:name doi
57 schema:value 10.1007/bf01485993
58 rdf:type schema:PropertyValue
59 Nd767829ab0084be3a492a71cfc82276e schema:name Springer Nature - SN SciGraph project
60 rdf:type schema:Organization
61 Nf8eacd56f6864d1c9b57a14f0bb69298 schema:affiliation https://www.grid.ac/institutes/grid.9764.c
62 schema:familyName Bünemann
63 schema:givenName H.
64 rdf:type schema:Person
65 sg:journal.1057918 schema:issn 0946-2716
66 1432-1440
67 schema:name Journal of Molecular Medicine
68 rdf:type schema:Periodical
69 sg:person.012561120377.44 schema:affiliation https://www.grid.ac/institutes/grid.9764.c
70 schema:familyName Thews
71 schema:givenName G.
72 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.012561120377.44
73 rdf:type schema:Person
74 sg:person.014143312436.82 schema:affiliation https://www.grid.ac/institutes/grid.9764.c
75 schema:familyName Niesel
76 schema:givenName W.
77 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.014143312436.82
78 rdf:type schema:Person
79 sg:pub.10.1007/bf00362339 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1044849033
80 https://doi.org/10.1007/bf00362339
81 rdf:type schema:CreativeWork
82 sg:pub.10.1007/bf00362700 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1035091814
83 https://doi.org/10.1007/bf00362700
84 rdf:type schema:CreativeWork
85 sg:pub.10.1007/bf00364565 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1030994712
86 https://doi.org/10.1007/bf00364565
87 rdf:type schema:CreativeWork
88 sg:pub.10.1007/bf00380733 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1022799888
89 https://doi.org/10.1007/bf00380733
90 rdf:type schema:CreativeWork
91 sg:pub.10.1007/bf01860279 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1017027458
92 https://doi.org/10.1007/bf01860279
93 rdf:type schema:CreativeWork
94 https://doi.org/10.1016/0009-8981(59)90108-1 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1007997199
95 rdf:type schema:CreativeWork
96 https://doi.org/10.1111/j.1365-2141.1955.tb05496.x schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1043314124
97 rdf:type schema:CreativeWork
98 https://doi.org/10.1113/jphysiol.1931.sp002717 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1044518014
99 rdf:type schema:CreativeWork
100 https://doi.org/10.1152/ajplegacy.1936.115.2.292 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1100029871
101 rdf:type schema:CreativeWork
102 https://doi.org/10.1152/jappl.1957.11.2.290 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1075766821
103 rdf:type schema:CreativeWork
104 https://doi.org/10.1172/jci100107 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1038108975
105 rdf:type schema:CreativeWork
106 https://doi.org/10.1172/jci102341 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1001969142
107 rdf:type schema:CreativeWork
108 https://doi.org/10.1172/jci103014 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1044089876
109 rdf:type schema:CreativeWork
110 https://doi.org/10.1172/jci103129 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1004606151
111 rdf:type schema:CreativeWork
112 https://doi.org/10.2170/jjphysiol.8.206 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1019305525
113 rdf:type schema:CreativeWork
114 https://www.grid.ac/institutes/grid.9764.c schema:alternateName Kiel University
115 schema:name Aus dem Physiologischen Institut der Universität Kiel, Germany
116 rdf:type schema:Organization
 




Preview window. Press ESC to close (or click here)


...