10 Jahre Küntscher-Marknagelung View Full Text


Ontology type: schema:ScholarlyArticle     


Article Info

DATE

1952-07

AUTHORS

Georg Salem

ABSTRACT

Es wird eine Übersicht über die nachuntersuchten markgenagelten Frakturen seit Einführung dieser Methode gegeben, wobei die Nagelung der Oberschenkelfrakturen genauer besprochen und die Vorteile des Repositionsgerätes nachWittmoser hervorgehoben wurden. Bei den Oberschenkelbrüchen ist die Nagelung, insbesondere bei den kurzen Schräg- und Querbrüchen, infolge ihrer großen Vorteile zur Methode der Wahl geworden. Hingegen wird sie bei den anderen Frakturformen in immer geringerem Maße ausgeführt, da die Behandlungsergebnisse bei weitem ungünstiger liegen als beim Oberschenkel. Auf zusätzliche fixierende Verbände kann nur in einem geringen Teil der Fälle verzichtet werden wegen ungenügender innerer Schienung, womit natürlich der Hauptvorteil der Belastungsfähigkeit und frühe Mobilisation wegfällt. Es wurde ferner versucht, die Indikation und Gegenindikation zur Nagelung der verschiedenen Frakturgruppen aufzuzeigen. More... »

PAGES

313-336

References to SciGraph publications

  • 1944-03. Marknagelung und Blutbild in ARCHIVES OF ORTHOPAEDIC AND TRAUMA SURGERY
  • 1940-08. Die Marknagelung von Knochenbrüchen in JOURNAL OF MOLECULAR MEDICINE
  • 1936-03. Experimentelle Studie über die Callusbildung bei Anwesenheit von Fremdkörpern (Draht, Seide, Catgut) in LANGENBECK'S ARCHIVES OF SURGERY
  • 1935-11. Über Spätfolgen nach Verletzungen der Unterarmknochen, insbesondere des Radius in ARCHIVES OF ORTHOPAEDIC AND TRAUMA SURGERY
  • Identifiers

    URI

    http://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/bf01398463

    DOI

    http://dx.doi.org/10.1007/bf01398463

    DIMENSIONS

    https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1026894016

    PUBMED

    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12981988


    Indexing Status Check whether this publication has been indexed by Scopus and Web Of Science using the SN Indexing Status Tool
    Incoming Citations Browse incoming citations for this publication using opencitations.net

    JSON-LD is the canonical representation for SciGraph data.

    TIP: You can open this SciGraph record using an external JSON-LD service: JSON-LD Playground Google SDTT

    [
      {
        "@context": "https://springernature.github.io/scigraph/jsonld/sgcontext.json", 
        "about": [
          {
            "id": "http://purl.org/au-research/vocabulary/anzsrc-for/2008/11", 
            "inDefinedTermSet": "http://purl.org/au-research/vocabulary/anzsrc-for/2008/", 
            "name": "Medical and Health Sciences", 
            "type": "DefinedTerm"
          }, 
          {
            "id": "http://purl.org/au-research/vocabulary/anzsrc-for/2008/1103", 
            "inDefinedTermSet": "http://purl.org/au-research/vocabulary/anzsrc-for/2008/", 
            "name": "Clinical Sciences", 
            "type": "DefinedTerm"
          }, 
          {
            "inDefinedTermSet": "https://www.nlm.nih.gov/mesh/", 
            "name": "Fracture Fixation, Intramedullary", 
            "type": "DefinedTerm"
          }, 
          {
            "inDefinedTermSet": "https://www.nlm.nih.gov/mesh/", 
            "name": "Fractures, Bone", 
            "type": "DefinedTerm"
          }
        ], 
        "author": [
          {
            "affiliation": {
              "alternateName": "II. Chirurgischen Universit\u00e4tsklinik in Wien, Spitalgasse 23, Wien IX", 
              "id": "http://www.grid.ac/institutes/None", 
              "name": [
                "II. Chirurgischen Universit\u00e4tsklinik in Wien, Spitalgasse 23, Wien IX"
              ], 
              "type": "Organization"
            }, 
            "familyName": "Salem", 
            "givenName": "Georg", 
            "id": "sg:person.012274413722.78", 
            "sameAs": [
              "https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.012274413722.78"
            ], 
            "type": "Person"
          }
        ], 
        "citation": [
          {
            "id": "sg:pub.10.1007/bf02621508", 
            "sameAs": [
              "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1085221691", 
              "https://doi.org/10.1007/bf02621508"
            ], 
            "type": "CreativeWork"
          }, 
          {
            "id": "sg:pub.10.1007/bf02583127", 
            "sameAs": [
              "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1037645063", 
              "https://doi.org/10.1007/bf02583127"
            ], 
            "type": "CreativeWork"
          }, 
          {
            "id": "sg:pub.10.1007/bf02800405", 
            "sameAs": [
              "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1002028623", 
              "https://doi.org/10.1007/bf02800405"
            ], 
            "type": "CreativeWork"
          }, 
          {
            "id": "sg:pub.10.1007/bf01774565", 
            "sameAs": [
              "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1001033628", 
              "https://doi.org/10.1007/bf01774565"
            ], 
            "type": "CreativeWork"
          }
        ], 
        "datePublished": "1952-07", 
        "datePublishedReg": "1952-07-01", 
        "description": "Es wird eine \u00dcbersicht \u00fcber die nachuntersuchten markgenagelten Frakturen seit Einf\u00fchrung dieser Methode gegeben, wobei die Nagelung der Oberschenkelfrakturen genauer besprochen und die Vorteile des Repositionsger\u00e4tes nachWittmoser hervorgehoben wurden. Bei den Oberschenkelbr\u00fcchen ist die Nagelung, insbesondere bei den kurzen Schr\u00e4g- und Querbr\u00fcchen, infolge ihrer gro\u00dfen Vorteile zur Methode der Wahl geworden. Hingegen wird sie bei den anderen Frakturformen in immer geringerem Ma\u00dfe ausgef\u00fchrt, da die Behandlungsergebnisse bei weitem ung\u00fcnstiger liegen als beim Oberschenkel. Auf zus\u00e4tzliche fixierende Verb\u00e4nde kann nur in einem geringen Teil der F\u00e4lle verzichtet werden wegen ungen\u00fcgender innerer Schienung, womit nat\u00fcrlich der Hauptvorteil der Belastungsf\u00e4higkeit und fr\u00fche Mobilisation wegf\u00e4llt. Es wurde ferner versucht, die Indikation und Gegenindikation zur Nagelung der verschiedenen Frakturgruppen aufzuzeigen.", 
        "genre": "article", 
        "id": "sg:pub.10.1007/bf01398463", 
        "isAccessibleForFree": false, 
        "isPartOf": [
          {
            "id": "sg:journal.1371202", 
            "issn": [
              "1435-2443", 
              "1435-2451"
            ], 
            "name": "Langenbeck's Archives of Surgery", 
            "publisher": "Springer Nature", 
            "type": "Periodical"
          }, 
          {
            "issueNumber": "4", 
            "type": "PublicationIssue"
          }, 
          {
            "type": "PublicationVolume", 
            "volumeNumber": "271"
          }
        ], 
        "keywords": [
          "DA", 
          "IST", 
          "Nur", 
          "methode", 
          "Wahl", 
          "wurden", 
          "wobei", 
          "\u00dcber", 
          "Es wird eine \u00dcbersicht \u00fcber", 
          "wird eine \u00dcbersicht \u00fcber", 
          "eine \u00dcbersicht \u00fcber", 
          "\u00dcbersicht \u00fcber", 
          "Frakturen seit Einf\u00fchrung dieser Methode gegeben", 
          "seit Einf\u00fchrung dieser Methode gegeben", 
          "Einf\u00fchrung dieser Methode gegeben", 
          "dieser Methode gegeben", 
          "Methode gegeben", 
          "gegeben", 
          "Nagelung der Oberschenkelfrakturen genauer besprochen", 
          "der Oberschenkelfrakturen genauer besprochen", 
          "Oberschenkelfrakturen genauer besprochen", 
          "genauer besprochen", 
          "besprochen", 
          "Vorteile des Repositionsger\u00e4tes nachWittmoser hervorgehoben wurden", 
          "des Repositionsger\u00e4tes nachWittmoser hervorgehoben wurden", 
          "Repositionsger\u00e4tes nachWittmoser hervorgehoben wurden", 
          "nachWittmoser hervorgehoben wurden", 
          "hervorgehoben wurden", 
          "Bei den Oberschenkelbr\u00fcchen ist", 
          "den Oberschenkelbr\u00fcchen ist", 
          "Oberschenkelbr\u00fcchen ist", 
          "Nagelung", 
          "insbesondere bei den kurzen Schr\u00e4g- und Querbr\u00fcchen", 
          "bei den kurzen Schr\u00e4g- und Querbr\u00fcchen", 
          "den kurzen Schr\u00e4g- und Querbr\u00fcchen", 
          "kurzen Schr\u00e4g- und Querbr\u00fcchen", 
          "Schr\u00e4g- und Querbr\u00fcchen", 
          "Querbr\u00fcchen", 
          "infolge ihrer gro\u00dfen Vorteile zur Methode", 
          "ihrer gro\u00dfen Vorteile zur Methode", 
          "gro\u00dfen Vorteile zur Methode", 
          "Vorteile zur Methode", 
          "zur Methode", 
          "Hingegen wird sie bei den anderen Frakturformen", 
          "wird sie bei den anderen Frakturformen", 
          "sie bei den anderen Frakturformen", 
          "bei den anderen Frakturformen", 
          "den anderen Frakturformen", 
          "anderen Frakturformen", 
          "Frakturformen", 
          "immer geringerem Ma\u00dfe ausgef\u00fchrt", 
          "geringerem Ma\u00dfe ausgef\u00fchrt", 
          "Ma\u00dfe ausgef\u00fchrt", 
          "ausgef\u00fchrt", 
          "Behandlungsergebnisse bei weitem ung\u00fcnstiger liegen als beim Oberschenkel", 
          "bei weitem ung\u00fcnstiger liegen als beim Oberschenkel", 
          "weitem ung\u00fcnstiger liegen als beim Oberschenkel", 
          "ung\u00fcnstiger liegen als beim Oberschenkel", 
          "liegen als beim Oberschenkel", 
          "als beim Oberschenkel", 
          "beim Oberschenkel", 
          "Oberschenkel", 
          "Auf zus\u00e4tzliche fixierende Verb\u00e4nde kann nur", 
          "zus\u00e4tzliche fixierende Verb\u00e4nde kann nur", 
          "fixierende Verb\u00e4nde kann nur", 
          "Verb\u00e4nde kann nur", 
          "kann nur", 
          "einem geringen Teil der F\u00e4lle verzichtet werden wegen ungen\u00fcgender innerer Schienung", 
          "geringen Teil der F\u00e4lle verzichtet werden wegen ungen\u00fcgender innerer Schienung", 
          "Teil der F\u00e4lle verzichtet werden wegen ungen\u00fcgender innerer Schienung", 
          "der F\u00e4lle verzichtet werden wegen ungen\u00fcgender innerer Schienung", 
          "F\u00e4lle verzichtet werden wegen ungen\u00fcgender innerer Schienung", 
          "verzichtet werden wegen ungen\u00fcgender innerer Schienung", 
          "werden wegen ungen\u00fcgender innerer Schienung", 
          "wegen ungen\u00fcgender innerer Schienung", 
          "ungen\u00fcgender innerer Schienung", 
          "innerer Schienung", 
          "Schienung", 
          "womit nat\u00fcrlich", 
          "nat\u00fcrlich", 
          "Hauptvorteil", 
          "Belastungsf\u00e4higkeit und fr\u00fche Mobilisation wegf\u00e4llt", 
          "und fr\u00fche Mobilisation wegf\u00e4llt", 
          "fr\u00fche Mobilisation wegf\u00e4llt", 
          "Mobilisation wegf\u00e4llt", 
          "wegf\u00e4llt", 
          "Es wurde ferner versucht", 
          "wurde ferner versucht", 
          "ferner versucht", 
          "versucht", 
          "Indikation", 
          "Gegenindikation zur Nagelung der verschiedenen Frakturgruppen aufzuzeigen", 
          "zur Nagelung der verschiedenen Frakturgruppen aufzuzeigen", 
          "Nagelung der verschiedenen Frakturgruppen aufzuzeigen", 
          "der verschiedenen Frakturgruppen aufzuzeigen", 
          "verschiedenen Frakturgruppen aufzuzeigen", 
          "Frakturgruppen aufzuzeigen", 
          "aufzuzeigen", 
          "Jahre K\u00fcntscher-Marknagelung", 
          "K\u00fcntscher-Marknagelung"
        ], 
        "name": "10 Jahre K\u00fcntscher-Marknagelung", 
        "pagination": "313-336", 
        "productId": [
          {
            "name": "dimensions_id", 
            "type": "PropertyValue", 
            "value": [
              "pub.1026894016"
            ]
          }, 
          {
            "name": "doi", 
            "type": "PropertyValue", 
            "value": [
              "10.1007/bf01398463"
            ]
          }, 
          {
            "name": "pubmed_id", 
            "type": "PropertyValue", 
            "value": [
              "12981988"
            ]
          }
        ], 
        "sameAs": [
          "https://doi.org/10.1007/bf01398463", 
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1026894016"
        ], 
        "sdDataset": "articles", 
        "sdDatePublished": "2021-11-01T18:29", 
        "sdLicense": "https://scigraph.springernature.com/explorer/license/", 
        "sdPublisher": {
          "name": "Springer Nature - SN SciGraph project", 
          "type": "Organization"
        }, 
        "sdSource": "s3://com-springernature-scigraph/baseset/20211101/entities/gbq_results/article/article_75.jsonl", 
        "type": "ScholarlyArticle", 
        "url": "https://doi.org/10.1007/bf01398463"
      }
    ]
     

    Download the RDF metadata as:  json-ld nt turtle xml License info

    HOW TO GET THIS DATA PROGRAMMATICALLY:

    JSON-LD is a popular format for linked data which is fully compatible with JSON.

    curl -H 'Accept: application/ld+json' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/bf01398463'

    N-Triples is a line-based linked data format ideal for batch operations.

    curl -H 'Accept: application/n-triples' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/bf01398463'

    Turtle is a human-readable linked data format.

    curl -H 'Accept: text/turtle' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/bf01398463'

    RDF/XML is a standard XML format for linked data.

    curl -H 'Accept: application/rdf+xml' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/bf01398463'


     

    This table displays all metadata directly associated to this object as RDF triples.

    185 TRIPLES      21 PREDICATES      132 URIs      120 LITERALS      9 BLANK NODES

    Subject Predicate Object
    1 sg:pub.10.1007/bf01398463 schema:about N28a8ddc82c4445209561c45e9e499d13
    2 N70b0a8a03f0f4bef806626ba4cb622f8
    3 anzsrc-for:11
    4 anzsrc-for:1103
    5 schema:author N9aef76ce503648978a07bd14b39efdc8
    6 schema:citation sg:pub.10.1007/bf01774565
    7 sg:pub.10.1007/bf02583127
    8 sg:pub.10.1007/bf02621508
    9 sg:pub.10.1007/bf02800405
    10 schema:datePublished 1952-07
    11 schema:datePublishedReg 1952-07-01
    12 schema:description Es wird eine Übersicht über die nachuntersuchten markgenagelten Frakturen seit Einführung dieser Methode gegeben, wobei die Nagelung der Oberschenkelfrakturen genauer besprochen und die Vorteile des Repositionsgerätes nachWittmoser hervorgehoben wurden. Bei den Oberschenkelbrüchen ist die Nagelung, insbesondere bei den kurzen Schräg- und Querbrüchen, infolge ihrer großen Vorteile zur Methode der Wahl geworden. Hingegen wird sie bei den anderen Frakturformen in immer geringerem Maße ausgeführt, da die Behandlungsergebnisse bei weitem ungünstiger liegen als beim Oberschenkel. Auf zusätzliche fixierende Verbände kann nur in einem geringen Teil der Fälle verzichtet werden wegen ungenügender innerer Schienung, womit natürlich der Hauptvorteil der Belastungsfähigkeit und frühe Mobilisation wegfällt. Es wurde ferner versucht, die Indikation und Gegenindikation zur Nagelung der verschiedenen Frakturgruppen aufzuzeigen.
    13 schema:genre article
    14 schema:isAccessibleForFree false
    15 schema:isPartOf N32532aeb02394281bdd7a3902ae0dc0f
    16 N872e8d1c17824cec8493e6b24d44ab63
    17 sg:journal.1371202
    18 schema:keywords Auf zusätzliche fixierende Verbände kann nur
    19 Behandlungsergebnisse bei weitem ungünstiger liegen als beim Oberschenkel
    20 Bei den Oberschenkelbrüchen ist
    21 Belastungsfähigkeit und frühe Mobilisation wegfällt
    22 DA
    23 Einführung dieser Methode gegeben
    24 Es wird eine Übersicht über
    25 Es wurde ferner versucht
    26 Frakturen seit Einführung dieser Methode gegeben
    27 Frakturformen
    28 Frakturgruppen aufzuzeigen
    29 Fälle verzichtet werden wegen ungenügender innerer Schienung
    30 Gegenindikation zur Nagelung der verschiedenen Frakturgruppen aufzuzeigen
    31 Hauptvorteil
    32 Hingegen wird sie bei den anderen Frakturformen
    33 IST
    34 Indikation
    35 Jahre Küntscher-Marknagelung
    36 Küntscher-Marknagelung
    37 Maße ausgeführt
    38 Methode gegeben
    39 Mobilisation wegfällt
    40 Nagelung
    41 Nagelung der Oberschenkelfrakturen genauer besprochen
    42 Nagelung der verschiedenen Frakturgruppen aufzuzeigen
    43 Nur
    44 Oberschenkel
    45 Oberschenkelbrüchen ist
    46 Oberschenkelfrakturen genauer besprochen
    47 Querbrüchen
    48 Repositionsgerätes nachWittmoser hervorgehoben wurden
    49 Schienung
    50 Schräg- und Querbrüchen
    51 Teil der Fälle verzichtet werden wegen ungenügender innerer Schienung
    52 Verbände kann nur
    53 Vorteile des Repositionsgerätes nachWittmoser hervorgehoben wurden
    54 Vorteile zur Methode
    55 Wahl
    56 als beim Oberschenkel
    57 anderen Frakturformen
    58 aufzuzeigen
    59 ausgeführt
    60 bei den anderen Frakturformen
    61 bei den kurzen Schräg- und Querbrüchen
    62 bei weitem ungünstiger liegen als beim Oberschenkel
    63 beim Oberschenkel
    64 besprochen
    65 den Oberschenkelbrüchen ist
    66 den anderen Frakturformen
    67 den kurzen Schräg- und Querbrüchen
    68 der Fälle verzichtet werden wegen ungenügender innerer Schienung
    69 der Oberschenkelfrakturen genauer besprochen
    70 der verschiedenen Frakturgruppen aufzuzeigen
    71 des Repositionsgerätes nachWittmoser hervorgehoben wurden
    72 dieser Methode gegeben
    73 eine Übersicht über
    74 einem geringen Teil der Fälle verzichtet werden wegen ungenügender innerer Schienung
    75 ferner versucht
    76 fixierende Verbände kann nur
    77 frühe Mobilisation wegfällt
    78 gegeben
    79 genauer besprochen
    80 geringen Teil der Fälle verzichtet werden wegen ungenügender innerer Schienung
    81 geringerem Maße ausgeführt
    82 großen Vorteile zur Methode
    83 hervorgehoben wurden
    84 ihrer großen Vorteile zur Methode
    85 immer geringerem Maße ausgeführt
    86 infolge ihrer großen Vorteile zur Methode
    87 innerer Schienung
    88 insbesondere bei den kurzen Schräg- und Querbrüchen
    89 kann nur
    90 kurzen Schräg- und Querbrüchen
    91 liegen als beim Oberschenkel
    92 methode
    93 nachWittmoser hervorgehoben wurden
    94 natürlich
    95 seit Einführung dieser Methode gegeben
    96 sie bei den anderen Frakturformen
    97 und frühe Mobilisation wegfällt
    98 ungenügender innerer Schienung
    99 ungünstiger liegen als beim Oberschenkel
    100 verschiedenen Frakturgruppen aufzuzeigen
    101 versucht
    102 verzichtet werden wegen ungenügender innerer Schienung
    103 wegen ungenügender innerer Schienung
    104 wegfällt
    105 weitem ungünstiger liegen als beim Oberschenkel
    106 werden wegen ungenügender innerer Schienung
    107 wird eine Übersicht über
    108 wird sie bei den anderen Frakturformen
    109 wobei
    110 womit natürlich
    111 wurde ferner versucht
    112 wurden
    113 zur Methode
    114 zur Nagelung der verschiedenen Frakturgruppen aufzuzeigen
    115 zusätzliche fixierende Verbände kann nur
    116 Über
    117 Übersicht über
    118 schema:name 10 Jahre Küntscher-Marknagelung
    119 schema:pagination 313-336
    120 schema:productId N2ac19d7a462d465f939eecee9ef54855
    121 N2ccb153c23e3430f84f5edcc346316e8
    122 Nab12fa81bf68447ab34f533f89f0375b
    123 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1026894016
    124 https://doi.org/10.1007/bf01398463
    125 schema:sdDatePublished 2021-11-01T18:29
    126 schema:sdLicense https://scigraph.springernature.com/explorer/license/
    127 schema:sdPublisher Ne45d93a9ee9b4b8084be79eb060aa058
    128 schema:url https://doi.org/10.1007/bf01398463
    129 sgo:license sg:explorer/license/
    130 sgo:sdDataset articles
    131 rdf:type schema:ScholarlyArticle
    132 N28a8ddc82c4445209561c45e9e499d13 schema:inDefinedTermSet https://www.nlm.nih.gov/mesh/
    133 schema:name Fracture Fixation, Intramedullary
    134 rdf:type schema:DefinedTerm
    135 N2ac19d7a462d465f939eecee9ef54855 schema:name pubmed_id
    136 schema:value 12981988
    137 rdf:type schema:PropertyValue
    138 N2ccb153c23e3430f84f5edcc346316e8 schema:name dimensions_id
    139 schema:value pub.1026894016
    140 rdf:type schema:PropertyValue
    141 N32532aeb02394281bdd7a3902ae0dc0f schema:volumeNumber 271
    142 rdf:type schema:PublicationVolume
    143 N70b0a8a03f0f4bef806626ba4cb622f8 schema:inDefinedTermSet https://www.nlm.nih.gov/mesh/
    144 schema:name Fractures, Bone
    145 rdf:type schema:DefinedTerm
    146 N872e8d1c17824cec8493e6b24d44ab63 schema:issueNumber 4
    147 rdf:type schema:PublicationIssue
    148 N9aef76ce503648978a07bd14b39efdc8 rdf:first sg:person.012274413722.78
    149 rdf:rest rdf:nil
    150 Nab12fa81bf68447ab34f533f89f0375b schema:name doi
    151 schema:value 10.1007/bf01398463
    152 rdf:type schema:PropertyValue
    153 Ne45d93a9ee9b4b8084be79eb060aa058 schema:name Springer Nature - SN SciGraph project
    154 rdf:type schema:Organization
    155 anzsrc-for:11 schema:inDefinedTermSet anzsrc-for:
    156 schema:name Medical and Health Sciences
    157 rdf:type schema:DefinedTerm
    158 anzsrc-for:1103 schema:inDefinedTermSet anzsrc-for:
    159 schema:name Clinical Sciences
    160 rdf:type schema:DefinedTerm
    161 sg:journal.1371202 schema:issn 1435-2443
    162 1435-2451
    163 schema:name Langenbeck's Archives of Surgery
    164 schema:publisher Springer Nature
    165 rdf:type schema:Periodical
    166 sg:person.012274413722.78 schema:affiliation grid-institutes:None
    167 schema:familyName Salem
    168 schema:givenName Georg
    169 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.012274413722.78
    170 rdf:type schema:Person
    171 sg:pub.10.1007/bf01774565 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1001033628
    172 https://doi.org/10.1007/bf01774565
    173 rdf:type schema:CreativeWork
    174 sg:pub.10.1007/bf02583127 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1037645063
    175 https://doi.org/10.1007/bf02583127
    176 rdf:type schema:CreativeWork
    177 sg:pub.10.1007/bf02621508 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1085221691
    178 https://doi.org/10.1007/bf02621508
    179 rdf:type schema:CreativeWork
    180 sg:pub.10.1007/bf02800405 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1002028623
    181 https://doi.org/10.1007/bf02800405
    182 rdf:type schema:CreativeWork
    183 grid-institutes:None schema:alternateName II. Chirurgischen Universitätsklinik in Wien, Spitalgasse 23, Wien IX
    184 schema:name II. Chirurgischen Universitätsklinik in Wien, Spitalgasse 23, Wien IX
    185 rdf:type schema:Organization
     




    Preview window. Press ESC to close (or click here)


    ...