Über die Osmoregulation verschiedener Krebse (Malacostracen) View Full Text


Ontology type: schema:ScholarlyArticle     


Article Info

DATE

1933-03

AUTHORS

Emil Schwabe

ABSTRACT

Die Körpersäfte einiger mariner Brachyuren (Carcinus maenas, Eriphia spinifrons, Pachygrapsus marmoratus) weisen schon in Seewasser von normalem Salzgehalt immer eine geringe Anisotonie gegenüber dem umgebenden Medium auf. An eine veränderte Salzkonzentration im Außenmedium passen sich euryhaline Crustaceen (Carcinus maenas, Eriphia spinifrons) langsamer an als stenohaline Arten (Maja verrucosa). Die Herabsetzung der Blutkonzentration nach Überführung in verdünntes Seewasser erfolgt bei Maja nicht nur durch Abgabe von Salzen, sondern zum Teil auch durch osmotische Wasseraufnahme, während Carcinus sich ausschließlich durch Salzabgabe an das neue Außenmedium anpaßt. Die Regulierung der Blutkonzentration ist von physiologischen Zuständen der Tiere (Hunger, Eiablage, Häutung) abhängig. Um den für die Osmoregulation notwendigen Energiebedarf kennenzulernen, wurde die Atmung einer Reihe mariner und süßwasserlebender Crustaceen in Medien von verschiedener Salzkonzentration untersucht. Einige Decapoden (Carcinus maenas, Eriphia spinifrons, Potamobius fluviatilis) zeigen eine deutliche Abhängigkeit der Atmungsintensität vom Salzgehalt des Außenmediums. Bei Carcinus maenas wächst der Sauerstoffbedarf mit der Konzentrationsabnahme im umgebenden Medium. Eriphia spinifrons weist ein ähnliches Verhalten auf. Potamobius fluviatilis hat nach Anpassung an blutisotonisches Seewasser einen (um rund 25%) geringeren O2-Verbrauch als im Süßwasser. Bei Maja verrucosa sinkt die Atmung sofort nach Überführung in verdünntes Meerwasser sehr stark ab. Eriocheir sinensis läßt dagegen keinen Einfluß des Salzgehalts im Außenmedium auf die Atmungsintensität erkennen. Hierdurch ist unter anderem nachgewiesen, daß ein mariner Evertebrat ohne Erhöhung seines Energiebedarfs in Süßwasser einzudringen vermag. Weiterhin werden aus den Befunden der Atmungsmessungen Schlüsse auf Größe und Art der osmoregulatorischen Leistung gezogen. Die Bedeutung der Permeabilität der Haut für die Regulierung des Wasserhaushalts bei den untersuchten Krebsen wird diskutiert. Unterschiede im Bau der Antennendrüsen bei nahe verwandten Süß- und Salzwasserarten (Gammarus pulex, Carinogammarus roeselii, Gammarus locusta, Gammarus dübeni) lassen auf eine verschieden große osmoregulatorische Arbeitsleistung dieser Organe schließen; bei der Süß- und Brackwasserform von Palaemonetes varians (Subspezies macro- und microgenitor) ist eine Beziehung zwischen dem Bau der Exkretionsorgane und dem Salzgehalt des umgebenden Mediums jedoch nicht nachzuweisen. More... »

PAGES

183-236

References to SciGraph publications

  • 1931-12. Die Durchlässigkeit der Körperoberflächen wirbelloser Tiere für Jodionen in PFLÜGERS ARCHIV - EUROPEAN JOURNAL OF PHYSIOLOGY
  • 1908-12. Osmotischer Druck und elektrische Leitfähigkeit der Flüssigkeiten der einzelligen, pflanzlichen und tierischen Organismen in ERGEBNISSE DER PHYSIOLOGIE
  • 1930-09. Über die Bedeutung von gelösten organischen Substanzen bei der Ernährung von Wassertieren in ZEITSCHRIFT FÜR VERGLEICHENDE PHYSIOLOGIE
  • 1929-12. Ionendurchlässigkeit der Körperoberfläche von wirbellosen Tieren des Meeres als Ursache der Giftigkeit von Seewasser abnormer Zusammensetzung in PFLÜGERS ARCHIV - EUROPEAN JOURNAL OF PHYSIOLOGY
  • 1930-09. Untersuchungen über die Atmung des Flusskrebses Potamobius astacus Leach in ZEITSCHRIFT FÜR VERGLEICHENDE PHYSIOLOGIE
  • 1933-12. Über die Osmoregulatorische Funktion der Aalkiemen in ZEITSCHRIFT FÜR VERGLEICHENDE PHYSIOLOGIE
  • 1931-09. Über den Wasserhaushalt des Flusskrebses (Potamobius astacus Leach) in ZEITSCHRIFT FÜR VERGLEICHENDE PHYSIOLOGIE
  • 1927-01. Untersuchungen über die variabilitat von palaemonetes varians leach in ZEITSCHRIFT FÜR MORPHOLOGIE UND ÖKOLOGIE DER TIERE
  • 1931-09. Über die Atmung der Tubificiden in ZEITSCHRIFT FÜR VERGLEICHENDE PHYSIOLOGIE
  • 1931-12. Über die Anpassung eines Süßwasser- und eines Brackwasserkrebses an Medien von verschiedenem Salzgehalt in PFLÜGERS ARCHIV - EUROPEAN JOURNAL OF PHYSIOLOGY
  • 1929-06. Über die Einwirkung niederer Salzkonzentrationen auf marine Organismen in ZEITSCHRIFT FÜR VERGLEICHENDE PHYSIOLOGIE
  • Journal

    Identifiers

    URI

    http://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/bf00338358

    DOI

    http://dx.doi.org/10.1007/bf00338358

    DIMENSIONS

    https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1011472078


    Indexing Status Check whether this publication has been indexed by Scopus and Web Of Science using the SN Indexing Status Tool
    Incoming Citations Browse incoming citations for this publication using opencitations.net

    JSON-LD is the canonical representation for SciGraph data.

    TIP: You can open this SciGraph record using an external JSON-LD service: JSON-LD Playground Google SDTT

    [
      {
        "@context": "https://springernature.github.io/scigraph/jsonld/sgcontext.json", 
        "author": [
          {
            "affiliation": {
              "name": [
                "Zoologischen Institut der Universit\u00e4t Marburg, Deutschland", 
                "Zoologischen Station zu Neapel, Deutschland"
              ], 
              "type": "Organization"
            }, 
            "familyName": "Schwabe", 
            "givenName": "Emil", 
            "type": "Person"
          }
        ], 
        "citation": [
          {
            "id": "sg:pub.10.1007/bf00337981", 
            "sameAs": [
              "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1000099545", 
              "https://doi.org/10.1007/bf00337981"
            ], 
            "type": "CreativeWork"
          }, 
          {
            "id": "sg:pub.10.1007/bf00340161", 
            "sameAs": [
              "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1000934572", 
              "https://doi.org/10.1007/bf00340161"
            ], 
            "type": "CreativeWork"
          }, 
          {
            "id": "sg:pub.10.1007/bf01755544", 
            "sameAs": [
              "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1004580402", 
              "https://doi.org/10.1007/bf01755544"
            ], 
            "type": "CreativeWork"
          }, 
          {
            "id": "sg:pub.10.1007/bf00408706", 
            "sameAs": [
              "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1007175170", 
              "https://doi.org/10.1007/bf00408706"
            ], 
            "type": "CreativeWork"
          }, 
          {
            "id": "sg:pub.10.1007/bf00408706", 
            "sameAs": [
              "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1007175170", 
              "https://doi.org/10.1007/bf00408706"
            ], 
            "type": "CreativeWork"
          }, 
          {
            "id": "https://doi.org/10.1098/rspb.1931.0018", 
            "sameAs": [
              "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1009254692"
            ], 
            "type": "CreativeWork"
          }, 
          {
            "id": "sg:pub.10.1007/bf00337904", 
            "sameAs": [
              "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1011137990", 
              "https://doi.org/10.1007/bf00337904"
            ], 
            "type": "CreativeWork"
          }, 
          {
            "id": "sg:pub.10.1007/bf01755545", 
            "sameAs": [
              "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1018755891", 
              "https://doi.org/10.1007/bf01755545"
            ], 
            "type": "CreativeWork"
          }, 
          {
            "id": "sg:pub.10.1007/bf01793988", 
            "sameAs": [
              "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1025255049", 
              "https://doi.org/10.1007/bf01793988"
            ], 
            "type": "CreativeWork"
          }, 
          {
            "id": "sg:pub.10.1007/bf00338363", 
            "sameAs": [
              "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1027296375", 
              "https://doi.org/10.1007/bf00338363"
            ], 
            "type": "CreativeWork"
          }, 
          {
            "id": "sg:pub.10.1007/bf00337984", 
            "sameAs": [
              "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1039132793", 
              "https://doi.org/10.1007/bf00337984"
            ], 
            "type": "CreativeWork"
          }, 
          {
            "id": "https://doi.org/10.1111/j.1469-185x.1930.tb00902.x", 
            "sameAs": [
              "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1045812926"
            ], 
            "type": "CreativeWork"
          }, 
          {
            "id": "sg:pub.10.1007/bf00337901", 
            "sameAs": [
              "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1048759636", 
              "https://doi.org/10.1007/bf00337901"
            ], 
            "type": "CreativeWork"
          }, 
          {
            "id": "https://doi.org/10.1085/jgp.13.4.437", 
            "sameAs": [
              "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1048894735"
            ], 
            "type": "CreativeWork"
          }, 
          {
            "id": "sg:pub.10.1007/bf02321076", 
            "sameAs": [
              "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1049221369", 
              "https://doi.org/10.1007/bf02321076"
            ], 
            "type": "CreativeWork"
          }, 
          {
            "id": "sg:pub.10.1007/bf02321076", 
            "sameAs": [
              "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1049221369", 
              "https://doi.org/10.1007/bf02321076"
            ], 
            "type": "CreativeWork"
          }, 
          {
            "id": "https://doi.org/10.1086/physzool.1.4.30151342", 
            "sameAs": [
              "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1058928177"
            ], 
            "type": "CreativeWork"
          }, 
          {
            "id": "https://doi.org/10.1080/03680770.1933.11898524", 
            "sameAs": [
              "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1093120017"
            ], 
            "type": "CreativeWork"
          }
        ], 
        "datePublished": "1933-03", 
        "datePublishedReg": "1933-03-01", 
        "description": "Die K\u00f6rpers\u00e4fte einiger mariner Brachyuren (Carcinus maenas, Eriphia spinifrons, Pachygrapsus marmoratus) weisen schon in Seewasser von normalem Salzgehalt immer eine geringe Anisotonie gegen\u00fcber dem umgebenden Medium auf. An eine ver\u00e4nderte Salzkonzentration im Au\u00dfenmedium passen sich euryhaline Crustaceen (Carcinus maenas, Eriphia spinifrons) langsamer an als stenohaline Arten (Maja verrucosa). Die Herabsetzung der Blutkonzentration nach \u00dcberf\u00fchrung in verd\u00fcnntes Seewasser erfolgt bei Maja nicht nur durch Abgabe von Salzen, sondern zum Teil auch durch osmotische Wasseraufnahme, w\u00e4hrend Carcinus sich ausschlie\u00dflich durch Salzabgabe an das neue Au\u00dfenmedium anpa\u00dft. Die Regulierung der Blutkonzentration ist von physiologischen Zust\u00e4nden der Tiere (Hunger, Eiablage, H\u00e4utung) abh\u00e4ngig. Um den f\u00fcr die Osmoregulation notwendigen Energiebedarf kennenzulernen, wurde die Atmung einer Reihe mariner und s\u00fc\u00dfwasserlebender Crustaceen in Medien von verschiedener Salzkonzentration untersucht. Einige Decapoden (Carcinus maenas, Eriphia spinifrons, Potamobius fluviatilis) zeigen eine deutliche Abh\u00e4ngigkeit der Atmungsintensit\u00e4t vom Salzgehalt des Au\u00dfenmediums. Bei Carcinus maenas w\u00e4chst der Sauerstoffbedarf mit der Konzentrationsabnahme im umgebenden Medium. Eriphia spinifrons weist ein \u00e4hnliches Verhalten auf. Potamobius fluviatilis hat nach Anpassung an blutisotonisches Seewasser einen (um rund 25%) geringeren O2-Verbrauch als im S\u00fc\u00dfwasser. Bei Maja verrucosa sinkt die Atmung sofort nach \u00dcberf\u00fchrung in verd\u00fcnntes Meerwasser sehr stark ab. Eriocheir sinensis l\u00e4\u00dft dagegen keinen Einflu\u00df des Salzgehalts im Au\u00dfenmedium auf die Atmungsintensit\u00e4t erkennen. Hierdurch ist unter anderem nachgewiesen, da\u00df ein mariner Evertebrat ohne Erh\u00f6hung seines Energiebedarfs in S\u00fc\u00dfwasser einzudringen vermag. Weiterhin werden aus den Befunden der Atmungsmessungen Schl\u00fcsse auf Gr\u00f6\u00dfe und Art der osmoregulatorischen Leistung gezogen. Die Bedeutung der Permeabilit\u00e4t der Haut f\u00fcr die Regulierung des Wasserhaushalts bei den untersuchten Krebsen wird diskutiert. Unterschiede im Bau der Antennendr\u00fcsen bei nahe verwandten S\u00fc\u00df- und Salzwasserarten (Gammarus pulex, Carinogammarus roeselii, Gammarus locusta, Gammarus d\u00fcbeni) lassen auf eine verschieden gro\u00dfe osmoregulatorische Arbeitsleistung dieser Organe schlie\u00dfen; bei der S\u00fc\u00df- und Brackwasserform von Palaemonetes varians (Subspezies macro- und microgenitor) ist eine Beziehung zwischen dem Bau der Exkretionsorgane und dem Salzgehalt des umgebenden Mediums jedoch nicht nachzuweisen.", 
        "genre": "research_article", 
        "id": "sg:pub.10.1007/bf00338358", 
        "inLanguage": [
          "de"
        ], 
        "isAccessibleForFree": false, 
        "isPartOf": [
          {
            "id": "sg:journal.1312341", 
            "issn": [
              "0302-9824"
            ], 
            "name": "Zeitschrift f\u00fcr Vergleichende Physiologie", 
            "type": "Periodical"
          }, 
          {
            "issueNumber": "1", 
            "type": "PublicationIssue"
          }, 
          {
            "type": "PublicationVolume", 
            "volumeNumber": "19"
          }
        ], 
        "name": "\u00dcber die Osmoregulation verschiedener Krebse (Malacostracen)", 
        "pagination": "183-236", 
        "productId": [
          {
            "name": "readcube_id", 
            "type": "PropertyValue", 
            "value": [
              "36a83739c930327a40bbc52c11b533f12f673646bea2c3a12d4cdefc5e434ff5"
            ]
          }, 
          {
            "name": "doi", 
            "type": "PropertyValue", 
            "value": [
              "10.1007/bf00338358"
            ]
          }, 
          {
            "name": "dimensions_id", 
            "type": "PropertyValue", 
            "value": [
              "pub.1011472078"
            ]
          }
        ], 
        "sameAs": [
          "https://doi.org/10.1007/bf00338358", 
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1011472078"
        ], 
        "sdDataset": "articles", 
        "sdDatePublished": "2019-04-10T13:07", 
        "sdLicense": "https://scigraph.springernature.com/explorer/license/", 
        "sdPublisher": {
          "name": "Springer Nature - SN SciGraph project", 
          "type": "Organization"
        }, 
        "sdSource": "s3://com-uberresearch-data-dimensions-target-20181106-alternative/cleanup/v134/2549eaecd7973599484d7c17b260dba0a4ecb94b/merge/v9/a6c9fde33151104705d4d7ff012ea9563521a3ce/jats-lookup/v90/0000000001_0000000264/records_8659_00000486.jsonl", 
        "type": "ScholarlyArticle", 
        "url": "http://link.springer.com/10.1007/BF00338358"
      }
    ]
     

    Download the RDF metadata as:  json-ld nt turtle xml License info

    HOW TO GET THIS DATA PROGRAMMATICALLY:

    JSON-LD is a popular format for linked data which is fully compatible with JSON.

    curl -H 'Accept: application/ld+json' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/bf00338358'

    N-Triples is a line-based linked data format ideal for batch operations.

    curl -H 'Accept: application/n-triples' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/bf00338358'

    Turtle is a human-readable linked data format.

    curl -H 'Accept: text/turtle' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/bf00338358'

    RDF/XML is a standard XML format for linked data.

    curl -H 'Accept: application/rdf+xml' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/bf00338358'


     

    This table displays all metadata directly associated to this object as RDF triples.

    110 TRIPLES      20 PREDICATES      41 URIs      19 LITERALS      7 BLANK NODES

    Subject Predicate Object
    1 sg:pub.10.1007/bf00338358 schema:author N4e42a6b2828642c7a5a05489f8b2a2f7
    2 schema:citation sg:pub.10.1007/bf00337901
    3 sg:pub.10.1007/bf00337904
    4 sg:pub.10.1007/bf00337981
    5 sg:pub.10.1007/bf00337984
    6 sg:pub.10.1007/bf00338363
    7 sg:pub.10.1007/bf00340161
    8 sg:pub.10.1007/bf00408706
    9 sg:pub.10.1007/bf01755544
    10 sg:pub.10.1007/bf01755545
    11 sg:pub.10.1007/bf01793988
    12 sg:pub.10.1007/bf02321076
    13 https://doi.org/10.1080/03680770.1933.11898524
    14 https://doi.org/10.1085/jgp.13.4.437
    15 https://doi.org/10.1086/physzool.1.4.30151342
    16 https://doi.org/10.1098/rspb.1931.0018
    17 https://doi.org/10.1111/j.1469-185x.1930.tb00902.x
    18 schema:datePublished 1933-03
    19 schema:datePublishedReg 1933-03-01
    20 schema:description Die Körpersäfte einiger mariner Brachyuren (Carcinus maenas, Eriphia spinifrons, Pachygrapsus marmoratus) weisen schon in Seewasser von normalem Salzgehalt immer eine geringe Anisotonie gegenüber dem umgebenden Medium auf. An eine veränderte Salzkonzentration im Außenmedium passen sich euryhaline Crustaceen (Carcinus maenas, Eriphia spinifrons) langsamer an als stenohaline Arten (Maja verrucosa). Die Herabsetzung der Blutkonzentration nach Überführung in verdünntes Seewasser erfolgt bei Maja nicht nur durch Abgabe von Salzen, sondern zum Teil auch durch osmotische Wasseraufnahme, während Carcinus sich ausschließlich durch Salzabgabe an das neue Außenmedium anpaßt. Die Regulierung der Blutkonzentration ist von physiologischen Zuständen der Tiere (Hunger, Eiablage, Häutung) abhängig. Um den für die Osmoregulation notwendigen Energiebedarf kennenzulernen, wurde die Atmung einer Reihe mariner und süßwasserlebender Crustaceen in Medien von verschiedener Salzkonzentration untersucht. Einige Decapoden (Carcinus maenas, Eriphia spinifrons, Potamobius fluviatilis) zeigen eine deutliche Abhängigkeit der Atmungsintensität vom Salzgehalt des Außenmediums. Bei Carcinus maenas wächst der Sauerstoffbedarf mit der Konzentrationsabnahme im umgebenden Medium. Eriphia spinifrons weist ein ähnliches Verhalten auf. Potamobius fluviatilis hat nach Anpassung an blutisotonisches Seewasser einen (um rund 25%) geringeren O2-Verbrauch als im Süßwasser. Bei Maja verrucosa sinkt die Atmung sofort nach Überführung in verdünntes Meerwasser sehr stark ab. Eriocheir sinensis läßt dagegen keinen Einfluß des Salzgehalts im Außenmedium auf die Atmungsintensität erkennen. Hierdurch ist unter anderem nachgewiesen, daß ein mariner Evertebrat ohne Erhöhung seines Energiebedarfs in Süßwasser einzudringen vermag. Weiterhin werden aus den Befunden der Atmungsmessungen Schlüsse auf Größe und Art der osmoregulatorischen Leistung gezogen. Die Bedeutung der Permeabilität der Haut für die Regulierung des Wasserhaushalts bei den untersuchten Krebsen wird diskutiert. Unterschiede im Bau der Antennendrüsen bei nahe verwandten Süß- und Salzwasserarten (Gammarus pulex, Carinogammarus roeselii, Gammarus locusta, Gammarus dübeni) lassen auf eine verschieden große osmoregulatorische Arbeitsleistung dieser Organe schließen; bei der Süß- und Brackwasserform von Palaemonetes varians (Subspezies macro- und microgenitor) ist eine Beziehung zwischen dem Bau der Exkretionsorgane und dem Salzgehalt des umgebenden Mediums jedoch nicht nachzuweisen.
    21 schema:genre research_article
    22 schema:inLanguage de
    23 schema:isAccessibleForFree false
    24 schema:isPartOf N4326fb6cc5524768a25f99d85c2df2a8
    25 Nc09d8ada91ec443aaf8c211c0b552138
    26 sg:journal.1312341
    27 schema:name Über die Osmoregulation verschiedener Krebse (Malacostracen)
    28 schema:pagination 183-236
    29 schema:productId N0c1e9c88ddce4cc2b203638609938f86
    30 N52e3b4273baa487c82850b0fb0924a89
    31 N74335e03e20546be8aaf0f9502ad4df3
    32 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1011472078
    33 https://doi.org/10.1007/bf00338358
    34 schema:sdDatePublished 2019-04-10T13:07
    35 schema:sdLicense https://scigraph.springernature.com/explorer/license/
    36 schema:sdPublisher N6ce42858cfb7415f926b195a2b9b1d66
    37 schema:url http://link.springer.com/10.1007/BF00338358
    38 sgo:license sg:explorer/license/
    39 sgo:sdDataset articles
    40 rdf:type schema:ScholarlyArticle
    41 N0c1e9c88ddce4cc2b203638609938f86 schema:name readcube_id
    42 schema:value 36a83739c930327a40bbc52c11b533f12f673646bea2c3a12d4cdefc5e434ff5
    43 rdf:type schema:PropertyValue
    44 N362d050a933f45e28d7741f2aaf62083 schema:affiliation N85063c68111f4be88dff5eec53e5f06d
    45 schema:familyName Schwabe
    46 schema:givenName Emil
    47 rdf:type schema:Person
    48 N4326fb6cc5524768a25f99d85c2df2a8 schema:volumeNumber 19
    49 rdf:type schema:PublicationVolume
    50 N4e42a6b2828642c7a5a05489f8b2a2f7 rdf:first N362d050a933f45e28d7741f2aaf62083
    51 rdf:rest rdf:nil
    52 N52e3b4273baa487c82850b0fb0924a89 schema:name dimensions_id
    53 schema:value pub.1011472078
    54 rdf:type schema:PropertyValue
    55 N6ce42858cfb7415f926b195a2b9b1d66 schema:name Springer Nature - SN SciGraph project
    56 rdf:type schema:Organization
    57 N74335e03e20546be8aaf0f9502ad4df3 schema:name doi
    58 schema:value 10.1007/bf00338358
    59 rdf:type schema:PropertyValue
    60 N85063c68111f4be88dff5eec53e5f06d schema:name Zoologischen Institut der Universität Marburg, Deutschland
    61 Zoologischen Station zu Neapel, Deutschland
    62 rdf:type schema:Organization
    63 Nc09d8ada91ec443aaf8c211c0b552138 schema:issueNumber 1
    64 rdf:type schema:PublicationIssue
    65 sg:journal.1312341 schema:issn 0302-9824
    66 schema:name Zeitschrift für Vergleichende Physiologie
    67 rdf:type schema:Periodical
    68 sg:pub.10.1007/bf00337901 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1048759636
    69 https://doi.org/10.1007/bf00337901
    70 rdf:type schema:CreativeWork
    71 sg:pub.10.1007/bf00337904 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1011137990
    72 https://doi.org/10.1007/bf00337904
    73 rdf:type schema:CreativeWork
    74 sg:pub.10.1007/bf00337981 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1000099545
    75 https://doi.org/10.1007/bf00337981
    76 rdf:type schema:CreativeWork
    77 sg:pub.10.1007/bf00337984 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1039132793
    78 https://doi.org/10.1007/bf00337984
    79 rdf:type schema:CreativeWork
    80 sg:pub.10.1007/bf00338363 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1027296375
    81 https://doi.org/10.1007/bf00338363
    82 rdf:type schema:CreativeWork
    83 sg:pub.10.1007/bf00340161 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1000934572
    84 https://doi.org/10.1007/bf00340161
    85 rdf:type schema:CreativeWork
    86 sg:pub.10.1007/bf00408706 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1007175170
    87 https://doi.org/10.1007/bf00408706
    88 rdf:type schema:CreativeWork
    89 sg:pub.10.1007/bf01755544 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1004580402
    90 https://doi.org/10.1007/bf01755544
    91 rdf:type schema:CreativeWork
    92 sg:pub.10.1007/bf01755545 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1018755891
    93 https://doi.org/10.1007/bf01755545
    94 rdf:type schema:CreativeWork
    95 sg:pub.10.1007/bf01793988 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1025255049
    96 https://doi.org/10.1007/bf01793988
    97 rdf:type schema:CreativeWork
    98 sg:pub.10.1007/bf02321076 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1049221369
    99 https://doi.org/10.1007/bf02321076
    100 rdf:type schema:CreativeWork
    101 https://doi.org/10.1080/03680770.1933.11898524 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1093120017
    102 rdf:type schema:CreativeWork
    103 https://doi.org/10.1085/jgp.13.4.437 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1048894735
    104 rdf:type schema:CreativeWork
    105 https://doi.org/10.1086/physzool.1.4.30151342 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1058928177
    106 rdf:type schema:CreativeWork
    107 https://doi.org/10.1098/rspb.1931.0018 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1009254692
    108 rdf:type schema:CreativeWork
    109 https://doi.org/10.1111/j.1469-185x.1930.tb00902.x schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1045812926
    110 rdf:type schema:CreativeWork
     




    Preview window. Press ESC to close (or click here)


    ...