Virtuelle Integration View Full Text


Ontology type: schema:Chapter     


Chapter Info

DATE

2015

AUTHORS

Stephan Hakuli , Markus Krug

ABSTRACT

Während Fahrdynamikregelsysteme trotz aller Komplexität und Variantenvielfalt mit großem Aufwand noch im realen Fahrversuch abgesichert werden können, ist dies bei Fahrerassistenzsystemen mit Umfeldwahrnehmung bereits heute bedingt durch die Systemkomplexität, die Komplexität der Testfälle und durch den nötigen Testumfang nicht mehr wirtschaftlich möglich. Auch bei vermeintlich gleicher Durchführung ist die Wiederholbarkeit von Tests unter exakt gleichen Rahmenbedingungen aufgrund zahlreicher potentieller und mitunter unbekannter oder nicht beachteter Einflüsse in der Praxis unmöglich. Damit ist die Reproduzierbarkeit von Ergebnissen nicht gegeben, weil zum einen funktionsrelevante Merkmale die nötige Interaktion mehrerer Verkehrsteilnehmer beinhalten können, zum anderen weil sie einem komplexen Zusammenspiel von Rahmenbedingungen wie der Blendung durch eine tiefstehende Sonne bei gleichzeitiger Reflexion auf nasser Fahrbahn unter einem bestimmten Winkel unterliegen können. Die Funktionen aktueller FAS greifen auf Umfeldinformationen zu, die mitunter von mehreren Sensoren unterschiedlicher Funktionsweisen gesammelt und in einer Umfeldrepräsentation verarbeitet wurden. Zur Erfüllung ihrer Funktionsziele bedienen sich diese Funktionen unterschiedlicher Aktoren und Bestandteile der Mensch-Maschine-Schnittstelle. Aus dieser architektonischen Verteilung von Assistenzfunktionen auf unterschiedliche Steuergeräte und Fahrzeugkomponenten resultiert eine starke Vernetzung, die beim Testen zu berücksichtigen ist und die den Aufwand nach oben treibt. Dieses Kapitel wird aufzeigen, welche Vorteile sich aus der virtuellen Integration ergeben, wie sie funktioniert und wo ihre Grenzen liegen. More... »

PAGES

125-138

References to SciGraph publications

Book

TITLE

Handbuch Fahrerassistenzsysteme

ISBN

978-3-658-05733-6
978-3-658-05734-3

Identifiers

URI

http://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/978-3-658-05734-3_8

DOI

http://dx.doi.org/10.1007/978-3-658-05734-3_8

DIMENSIONS

https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1009128373


Indexing Status Check whether this publication has been indexed by Scopus and Web Of Science using the SN Indexing Status Tool
Incoming Citations Browse incoming citations for this publication using opencitations.net

JSON-LD is the canonical representation for SciGraph data.

TIP: You can open this SciGraph record using an external JSON-LD service: JSON-LD Playground Google SDTT

[
  {
    "@context": "https://springernature.github.io/scigraph/jsonld/sgcontext.json", 
    "author": [
      {
        "affiliation": {
          "name": [
            "IPG Automotive GmbH, Bannwaldallee 60, 76185\u00a0Karlsruhe, Deutschland"
          ], 
          "type": "Organization"
        }, 
        "familyName": "Hakuli", 
        "givenName": "Stephan", 
        "id": "sg:person.011322306706.24", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.011322306706.24"
        ], 
        "type": "Person"
      }, 
      {
        "familyName": "Krug", 
        "givenName": "Markus", 
        "id": "sg:person.013606776472.58", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.013606776472.58"
        ], 
        "type": "Person"
      }
    ], 
    "citation": [
      {
        "id": "sg:pub.10.1007/s35148-013-0142-z", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1004844243", 
          "https://doi.org/10.1007/s35148-013-0142-z"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }, 
      {
        "id": "sg:pub.10.1007/s35148-013-0142-z", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1004844243", 
          "https://doi.org/10.1007/s35148-013-0142-z"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }, 
      {
        "id": "sg:pub.10.1007/978-3-658-05978-1_40", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1009845008", 
          "https://doi.org/10.1007/978-3-658-05978-1_40"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }, 
      {
        "id": "sg:pub.10.1007/978-3-642-36455-6_1", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1025357979", 
          "https://doi.org/10.1007/978-3-642-36455-6_1"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }, 
      {
        "id": "sg:pub.10.1007/978-3-642-33738-3_36", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1032800686", 
          "https://doi.org/10.1007/978-3-642-33738-3_36"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }, 
      {
        "id": "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1044830767", 
        "type": "CreativeWork"
      }, 
      {
        "id": "sg:pub.10.1007/978-3-8348-2470-7", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1044830767", 
          "https://doi.org/10.1007/978-3-8348-2470-7"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }, 
      {
        "id": "sg:pub.10.1007/978-3-8348-2470-7", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1044830767", 
          "https://doi.org/10.1007/978-3-8348-2470-7"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }, 
      {
        "id": "sg:pub.10.1365/s38314-013-0193-7", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1085145967", 
          "https://doi.org/10.1365/s38314-013-0193-7"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }, 
      {
        "id": "sg:pub.10.1365/s38314-013-0193-7", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1085145967", 
          "https://doi.org/10.1365/s38314-013-0193-7"
        ], 
        "type": "CreativeWork"
      }
    ], 
    "datePublished": "2015", 
    "datePublishedReg": "2015-01-01", 
    "description": "W\u00e4hrend Fahrdynamikregelsysteme trotz aller Komplexit\u00e4t und Variantenvielfalt mit gro\u00dfem Aufwand noch im realen Fahrversuch abgesichert werden k\u00f6nnen, ist dies bei Fahrerassistenzsystemen mit Umfeldwahrnehmung bereits heute bedingt durch die Systemkomplexit\u00e4t, die Komplexit\u00e4t der Testf\u00e4lle und durch den n\u00f6tigen Testumfang nicht mehr wirtschaftlich m\u00f6glich. Auch bei vermeintlich gleicher Durchf\u00fchrung ist die Wiederholbarkeit von Tests unter exakt gleichen Rahmenbedingungen aufgrund zahlreicher potentieller und mitunter unbekannter oder nicht beachteter Einfl\u00fcsse in der Praxis unm\u00f6glich. Damit ist die Reproduzierbarkeit von Ergebnissen nicht gegeben, weil zum einen funktionsrelevante Merkmale die n\u00f6tige Interaktion mehrerer Verkehrsteilnehmer beinhalten k\u00f6nnen, zum anderen weil sie einem komplexen Zusammenspiel von Rahmenbedingungen wie der Blendung durch eine tiefstehende Sonne bei gleichzeitiger Reflexion auf nasser Fahrbahn unter einem bestimmten Winkel unterliegen k\u00f6nnen. Die Funktionen aktueller FAS greifen auf Umfeldinformationen zu, die mitunter von mehreren Sensoren unterschiedlicher Funktionsweisen gesammelt und in einer Umfeldrepr\u00e4sentation verarbeitet wurden. Zur Erf\u00fcllung ihrer Funktionsziele bedienen sich diese Funktionen unterschiedlicher Aktoren und Bestandteile der Mensch-Maschine-Schnittstelle. Aus dieser architektonischen Verteilung von Assistenzfunktionen auf unterschiedliche Steuerger\u00e4te und Fahrzeugkomponenten resultiert eine starke Vernetzung, die beim Testen zu ber\u00fccksichtigen ist und die den Aufwand nach oben treibt. Dieses Kapitel wird aufzeigen, welche Vorteile sich aus der virtuellen Integration ergeben, wie sie funktioniert und wo ihre Grenzen liegen.", 
    "editor": [
      {
        "familyName": "Winner", 
        "givenName": "Hermann", 
        "type": "Person"
      }, 
      {
        "familyName": "Hakuli", 
        "givenName": "Stephan", 
        "type": "Person"
      }, 
      {
        "familyName": "Lotz", 
        "givenName": "Felix", 
        "type": "Person"
      }, 
      {
        "familyName": "Singer", 
        "givenName": "Christina", 
        "type": "Person"
      }
    ], 
    "genre": "chapter", 
    "id": "sg:pub.10.1007/978-3-658-05734-3_8", 
    "inLanguage": [
      "de"
    ], 
    "isAccessibleForFree": false, 
    "isPartOf": {
      "isbn": [
        "978-3-658-05733-6", 
        "978-3-658-05734-3"
      ], 
      "name": "Handbuch Fahrerassistenzsysteme", 
      "type": "Book"
    }, 
    "name": "Virtuelle Integration", 
    "pagination": "125-138", 
    "productId": [
      {
        "name": "doi", 
        "type": "PropertyValue", 
        "value": [
          "10.1007/978-3-658-05734-3_8"
        ]
      }, 
      {
        "name": "readcube_id", 
        "type": "PropertyValue", 
        "value": [
          "2b7d46f24c3d440bd5f334ea79c6745e62610c0fefca4eb111ebb3f718f839ce"
        ]
      }, 
      {
        "name": "dimensions_id", 
        "type": "PropertyValue", 
        "value": [
          "pub.1009128373"
        ]
      }
    ], 
    "publisher": {
      "location": "Wiesbaden", 
      "name": "Springer Fachmedien Wiesbaden", 
      "type": "Organisation"
    }, 
    "sameAs": [
      "https://doi.org/10.1007/978-3-658-05734-3_8", 
      "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1009128373"
    ], 
    "sdDataset": "chapters", 
    "sdDatePublished": "2019-04-15T18:09", 
    "sdLicense": "https://scigraph.springernature.com/explorer/license/", 
    "sdPublisher": {
      "name": "Springer Nature - SN SciGraph project", 
      "type": "Organization"
    }, 
    "sdSource": "s3://com-uberresearch-data-dimensions-target-20181106-alternative/cleanup/v134/2549eaecd7973599484d7c17b260dba0a4ecb94b/merge/v9/a6c9fde33151104705d4d7ff012ea9563521a3ce/jats-lookup/v90/0000000001_0000000264/records_8681_00000248.jsonl", 
    "type": "Chapter", 
    "url": "http://link.springer.com/10.1007/978-3-658-05734-3_8"
  }
]
 

Download the RDF metadata as:  json-ld nt turtle xml License info

HOW TO GET THIS DATA PROGRAMMATICALLY:

JSON-LD is a popular format for linked data which is fully compatible with JSON.

curl -H 'Accept: application/ld+json' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/978-3-658-05734-3_8'

N-Triples is a line-based linked data format ideal for batch operations.

curl -H 'Accept: application/n-triples' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/978-3-658-05734-3_8'

Turtle is a human-readable linked data format.

curl -H 'Accept: text/turtle' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/978-3-658-05734-3_8'

RDF/XML is a standard XML format for linked data.

curl -H 'Accept: application/rdf+xml' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/978-3-658-05734-3_8'


 

This table displays all metadata directly associated to this object as RDF triples.

103 TRIPLES      22 PREDICATES      32 URIs      20 LITERALS      8 BLANK NODES

Subject Predicate Object
1 sg:pub.10.1007/978-3-658-05734-3_8 schema:author Nb18c8948fbe547b1b1625b1458d79b9f
2 schema:citation sg:pub.10.1007/978-3-642-33738-3_36
3 sg:pub.10.1007/978-3-642-36455-6_1
4 sg:pub.10.1007/978-3-658-05978-1_40
5 sg:pub.10.1007/978-3-8348-2470-7
6 sg:pub.10.1007/s35148-013-0142-z
7 sg:pub.10.1365/s38314-013-0193-7
8 https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1044830767
9 schema:datePublished 2015
10 schema:datePublishedReg 2015-01-01
11 schema:description Während Fahrdynamikregelsysteme trotz aller Komplexität und Variantenvielfalt mit großem Aufwand noch im realen Fahrversuch abgesichert werden können, ist dies bei Fahrerassistenzsystemen mit Umfeldwahrnehmung bereits heute bedingt durch die Systemkomplexität, die Komplexität der Testfälle und durch den nötigen Testumfang nicht mehr wirtschaftlich möglich. Auch bei vermeintlich gleicher Durchführung ist die Wiederholbarkeit von Tests unter exakt gleichen Rahmenbedingungen aufgrund zahlreicher potentieller und mitunter unbekannter oder nicht beachteter Einflüsse in der Praxis unmöglich. Damit ist die Reproduzierbarkeit von Ergebnissen nicht gegeben, weil zum einen funktionsrelevante Merkmale die nötige Interaktion mehrerer Verkehrsteilnehmer beinhalten können, zum anderen weil sie einem komplexen Zusammenspiel von Rahmenbedingungen wie der Blendung durch eine tiefstehende Sonne bei gleichzeitiger Reflexion auf nasser Fahrbahn unter einem bestimmten Winkel unterliegen können. Die Funktionen aktueller FAS greifen auf Umfeldinformationen zu, die mitunter von mehreren Sensoren unterschiedlicher Funktionsweisen gesammelt und in einer Umfeldrepräsentation verarbeitet wurden. Zur Erfüllung ihrer Funktionsziele bedienen sich diese Funktionen unterschiedlicher Aktoren und Bestandteile der Mensch-Maschine-Schnittstelle. Aus dieser architektonischen Verteilung von Assistenzfunktionen auf unterschiedliche Steuergeräte und Fahrzeugkomponenten resultiert eine starke Vernetzung, die beim Testen zu berücksichtigen ist und die den Aufwand nach oben treibt. Dieses Kapitel wird aufzeigen, welche Vorteile sich aus der virtuellen Integration ergeben, wie sie funktioniert und wo ihre Grenzen liegen.
12 schema:editor N246348fc6f094896bad7a414f9a4c50b
13 schema:genre chapter
14 schema:inLanguage de
15 schema:isAccessibleForFree false
16 schema:isPartOf Nfdbfe0aef7d3479abcd4410f72f73b85
17 schema:name Virtuelle Integration
18 schema:pagination 125-138
19 schema:productId N191fedea3f5c4900a29fbdf93e2964c1
20 N84596e47b0214ccfb3494014b6ff73cf
21 Nd5964fd623ec43b2a083b45274ec7702
22 schema:publisher N221a63f89ce64504ab06b2a2cffa0601
23 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1009128373
24 https://doi.org/10.1007/978-3-658-05734-3_8
25 schema:sdDatePublished 2019-04-15T18:09
26 schema:sdLicense https://scigraph.springernature.com/explorer/license/
27 schema:sdPublisher N2d41176f3af749ca85615c4caa405690
28 schema:url http://link.springer.com/10.1007/978-3-658-05734-3_8
29 sgo:license sg:explorer/license/
30 sgo:sdDataset chapters
31 rdf:type schema:Chapter
32 N04fb2e022c8b435aab3e14e88832b762 schema:familyName Hakuli
33 schema:givenName Stephan
34 rdf:type schema:Person
35 N191fedea3f5c4900a29fbdf93e2964c1 schema:name doi
36 schema:value 10.1007/978-3-658-05734-3_8
37 rdf:type schema:PropertyValue
38 N21146cb6c41145b28285c045965e7515 schema:familyName Winner
39 schema:givenName Hermann
40 rdf:type schema:Person
41 N221a63f89ce64504ab06b2a2cffa0601 schema:location Wiesbaden
42 schema:name Springer Fachmedien Wiesbaden
43 rdf:type schema:Organisation
44 N246348fc6f094896bad7a414f9a4c50b rdf:first N21146cb6c41145b28285c045965e7515
45 rdf:rest N2a1af7d973aa4277a14a518e72f92262
46 N24a03943eb464511b91e97739de38497 rdf:first sg:person.013606776472.58
47 rdf:rest rdf:nil
48 N2a1af7d973aa4277a14a518e72f92262 rdf:first N04fb2e022c8b435aab3e14e88832b762
49 rdf:rest N8cb16a91d84342f98de9ffd8d46b1bc6
50 N2d41176f3af749ca85615c4caa405690 schema:name Springer Nature - SN SciGraph project
51 rdf:type schema:Organization
52 N5e62e3b2165e46569160a6d3e3a9c757 schema:familyName Lotz
53 schema:givenName Felix
54 rdf:type schema:Person
55 N84596e47b0214ccfb3494014b6ff73cf schema:name dimensions_id
56 schema:value pub.1009128373
57 rdf:type schema:PropertyValue
58 N8cb16a91d84342f98de9ffd8d46b1bc6 rdf:first N5e62e3b2165e46569160a6d3e3a9c757
59 rdf:rest Ne9a89b78eaad4b8fa2791754db11a0fc
60 N9eb4f05b9f534bd6b930b9d0671a2043 schema:name IPG Automotive GmbH, Bannwaldallee 60, 76185 Karlsruhe, Deutschland
61 rdf:type schema:Organization
62 Nb18c8948fbe547b1b1625b1458d79b9f rdf:first sg:person.011322306706.24
63 rdf:rest N24a03943eb464511b91e97739de38497
64 Nd5964fd623ec43b2a083b45274ec7702 schema:name readcube_id
65 schema:value 2b7d46f24c3d440bd5f334ea79c6745e62610c0fefca4eb111ebb3f718f839ce
66 rdf:type schema:PropertyValue
67 Nd6793697d3e04997b032a72d32d59776 schema:familyName Singer
68 schema:givenName Christina
69 rdf:type schema:Person
70 Ne9a89b78eaad4b8fa2791754db11a0fc rdf:first Nd6793697d3e04997b032a72d32d59776
71 rdf:rest rdf:nil
72 Nfdbfe0aef7d3479abcd4410f72f73b85 schema:isbn 978-3-658-05733-6
73 978-3-658-05734-3
74 schema:name Handbuch Fahrerassistenzsysteme
75 rdf:type schema:Book
76 sg:person.011322306706.24 schema:affiliation N9eb4f05b9f534bd6b930b9d0671a2043
77 schema:familyName Hakuli
78 schema:givenName Stephan
79 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.011322306706.24
80 rdf:type schema:Person
81 sg:person.013606776472.58 schema:familyName Krug
82 schema:givenName Markus
83 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.013606776472.58
84 rdf:type schema:Person
85 sg:pub.10.1007/978-3-642-33738-3_36 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1032800686
86 https://doi.org/10.1007/978-3-642-33738-3_36
87 rdf:type schema:CreativeWork
88 sg:pub.10.1007/978-3-642-36455-6_1 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1025357979
89 https://doi.org/10.1007/978-3-642-36455-6_1
90 rdf:type schema:CreativeWork
91 sg:pub.10.1007/978-3-658-05978-1_40 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1009845008
92 https://doi.org/10.1007/978-3-658-05978-1_40
93 rdf:type schema:CreativeWork
94 sg:pub.10.1007/978-3-8348-2470-7 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1044830767
95 https://doi.org/10.1007/978-3-8348-2470-7
96 rdf:type schema:CreativeWork
97 sg:pub.10.1007/s35148-013-0142-z schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1004844243
98 https://doi.org/10.1007/s35148-013-0142-z
99 rdf:type schema:CreativeWork
100 sg:pub.10.1365/s38314-013-0193-7 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1085145967
101 https://doi.org/10.1365/s38314-013-0193-7
102 rdf:type schema:CreativeWork
103 https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1044830767 schema:CreativeWork
 




Preview window. Press ESC to close (or click here)


...