Das operationstaktische Vorgehen bei Pankreasverletzungen View Full Text


Ontology type: schema:Chapter     


Chapter Info

DATE

1981

AUTHORS

M. Arndt , M. Clemens , J. O. Jost , G. Wittrin

ABSTRACT

Aufgrund der im Straßenverkehr häufig auftretenden Dezelerationstraumen mit breitflächigen Gewalteinwirkungen findet sich in den Unfallstatistiken häufig eine Verletzung der großen soliden intraperitonealen Bauchorgane. Retroperitoneale Organe wie das Pankreas liegen geschützter, und hier führen in der Regel nur punktuell einwirkende Gewalten zu einer klinisch relevanten Traumatisierung. Bei 135 in der Chirurgischen Universitätsklinik Münster im Zeitraum von 4 Jahren beobachteten stumpfen Bauchtraumen war 8 mal das Pankreas beteiligt. 3 Patienten hatten eine Lenkerverletzung erlitten, 1 Patient war auf einen spitzen Gegenstand gefallen, ein weiterer erlitt das Trauma im Rahmen einer Schlägerei durch Fußtritt in das Abdomen. Je nach Ausmaß der einwirkenden Gewalt können am Pankreas verschiedene Verletzungsfolgen beobachtet werden. Die schwerste Form ist die Rupturierung des Pankreas mit Durchtrennung des Peritoneums und Ruptur des Ductus pancreaticus (Wirsungianus). Gewalteinwirkungen geringerer Intensität führen gelegentlich zur Zerreißung des Peritoneums und des Pankreas-parenchyms unter Erhaltung der Kontinuität des Pankreasgangs. Beide Verletzungsarten imponieren klinisch in der Regel durch das Bild des akuten Abdomens, verursacht durch peritoneale Reizung durch ausgelaufenes Pankreassekret. Laborchemische Methoden lassen keine Aussage über ein frisches Pankreastrauma zu. Der Nachweis von Pankreassekret im Rahmen einer Peritoneallavage ist erst nach massiver Traumatisierung des Pankreas inkl. seines Gangsystems möglich. Auch Röntgenuntersuchungen ergeben keinen Hinweis auf Beteiligung des Pankreas. More... »

PAGES

16-17

Book

TITLE

Operationstechnik und technische Hilfsmittel in der Chirurgie

ISBN

978-3-540-10450-6
978-3-642-67886-8

Identifiers

URI

http://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/978-3-642-67886-8_6

DOI

http://dx.doi.org/10.1007/978-3-642-67886-8_6

DIMENSIONS

https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1005598848


Indexing Status Check whether this publication has been indexed by Scopus and Web Of Science using the SN Indexing Status Tool
Incoming Citations Browse incoming citations for this publication using opencitations.net

JSON-LD is the canonical representation for SciGraph data.

TIP: You can open this SciGraph record using an external JSON-LD service: JSON-LD Playground Google SDTT

[
  {
    "@context": "https://springernature.github.io/scigraph/jsonld/sgcontext.json", 
    "author": [
      {
        "familyName": "Arndt", 
        "givenName": "M.", 
        "id": "sg:person.0604702725.88", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.0604702725.88"
        ], 
        "type": "Person"
      }, 
      {
        "familyName": "Clemens", 
        "givenName": "M.", 
        "id": "sg:person.051537433.52", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.051537433.52"
        ], 
        "type": "Person"
      }, 
      {
        "familyName": "Jost", 
        "givenName": "J. O.", 
        "id": "sg:person.01331260635.04", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.01331260635.04"
        ], 
        "type": "Person"
      }, 
      {
        "familyName": "Wittrin", 
        "givenName": "G.", 
        "id": "sg:person.053472506.38", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.053472506.38"
        ], 
        "type": "Person"
      }
    ], 
    "datePublished": "1981", 
    "datePublishedReg": "1981-01-01", 
    "description": "Aufgrund der im Stra\u00dfenverkehr h\u00e4ufig auftretenden Dezelerationstraumen mit breitfl\u00e4chigen Gewalteinwirkungen findet sich in den Unfallstatistiken h\u00e4ufig eine Verletzung der gro\u00dfen soliden intraperitonealen Bauchorgane. Retroperitoneale Organe wie das Pankreas liegen gesch\u00fctzter, und hier f\u00fchren in der Regel nur punktuell einwirkende Gewalten zu einer klinisch relevanten Traumatisierung. Bei 135 in der Chirurgischen Universit\u00e4tsklinik M\u00fcnster im Zeitraum von 4 Jahren beobachteten stumpfen Bauchtraumen war 8 mal das Pankreas beteiligt. 3 Patienten hatten eine Lenkerverletzung erlitten, 1 Patient war auf einen spitzen Gegenstand gefallen, ein weiterer erlitt das Trauma im Rahmen einer Schl\u00e4gerei durch Fu\u00dftritt in das Abdomen. Je nach Ausma\u00df der einwirkenden Gewalt k\u00f6nnen am Pankreas verschiedene Verletzungsfolgen beobachtet werden. Die schwerste Form ist die Rupturierung des Pankreas mit Durchtrennung des Peritoneums und Ruptur des Ductus pancreaticus (Wirsungianus). Gewalteinwirkungen geringerer Intensit\u00e4t f\u00fchren gelegentlich zur Zerrei\u00dfung des Peritoneums und des Pankreas-parenchyms unter Erhaltung der Kontinuit\u00e4t des Pankreasgangs. Beide Verletzungsarten imponieren klinisch in der Regel durch das Bild des akuten Abdomens, verursacht durch peritoneale Reizung durch ausgelaufenes Pankreassekret. Laborchemische Methoden lassen keine Aussage \u00fcber ein frisches Pankreastrauma zu. Der Nachweis von Pankreassekret im Rahmen einer Peritoneallavage ist erst nach massiver Traumatisierung des Pankreas inkl. seines Gangsystems m\u00f6glich. Auch R\u00f6ntgenuntersuchungen ergeben keinen Hinweis auf Beteiligung des Pankreas.", 
    "editor": [
      {
        "familyName": "B\u00fcnte", 
        "givenName": "Hermann", 
        "type": "Person"
      }, 
      {
        "familyName": "Keferstein", 
        "givenName": "Rolf-Dieter", 
        "type": "Person"
      }
    ], 
    "genre": "chapter", 
    "id": "sg:pub.10.1007/978-3-642-67886-8_6", 
    "inLanguage": "de", 
    "isAccessibleForFree": false, 
    "isPartOf": {
      "isbn": [
        "978-3-540-10450-6", 
        "978-3-642-67886-8"
      ], 
      "name": "Operationstechnik und technische Hilfsmittel in der Chirurgie", 
      "type": "Book"
    }, 
    "name": "Das operationstaktische Vorgehen bei Pankreasverletzungen", 
    "pagination": "16-17", 
    "productId": [
      {
        "name": "dimensions_id", 
        "type": "PropertyValue", 
        "value": [
          "pub.1005598848"
        ]
      }, 
      {
        "name": "doi", 
        "type": "PropertyValue", 
        "value": [
          "10.1007/978-3-642-67886-8_6"
        ]
      }
    ], 
    "publisher": {
      "name": "Springer Nature", 
      "type": "Organisation"
    }, 
    "sameAs": [
      "https://doi.org/10.1007/978-3-642-67886-8_6", 
      "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1005598848"
    ], 
    "sdDataset": "chapters", 
    "sdDatePublished": "2022-06-01T22:29", 
    "sdLicense": "https://scigraph.springernature.com/explorer/license/", 
    "sdPublisher": {
      "name": "Springer Nature - SN SciGraph project", 
      "type": "Organization"
    }, 
    "sdSource": "s3://com-springernature-scigraph/baseset/20220601/entities/gbq_results/chapter/chapter_207.jsonl", 
    "type": "Chapter", 
    "url": "https://doi.org/10.1007/978-3-642-67886-8_6"
  }
]
 

Download the RDF metadata as:  json-ld nt turtle xml License info

HOW TO GET THIS DATA PROGRAMMATICALLY:

JSON-LD is a popular format for linked data which is fully compatible with JSON.

curl -H 'Accept: application/ld+json' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/978-3-642-67886-8_6'

N-Triples is a line-based linked data format ideal for batch operations.

curl -H 'Accept: application/n-triples' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/978-3-642-67886-8_6'

Turtle is a human-readable linked data format.

curl -H 'Accept: text/turtle' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/978-3-642-67886-8_6'

RDF/XML is a standard XML format for linked data.

curl -H 'Accept: application/rdf+xml' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/978-3-642-67886-8_6'


 

This table displays all metadata directly associated to this object as RDF triples.

71 TRIPLES      21 PREDICATES      24 URIs      19 LITERALS      7 BLANK NODES

Subject Predicate Object
1 sg:pub.10.1007/978-3-642-67886-8_6 schema:author Ne8105e3aff0e4135ada9a06e4146463f
2 schema:datePublished 1981
3 schema:datePublishedReg 1981-01-01
4 schema:description Aufgrund der im Straßenverkehr häufig auftretenden Dezelerationstraumen mit breitflächigen Gewalteinwirkungen findet sich in den Unfallstatistiken häufig eine Verletzung der großen soliden intraperitonealen Bauchorgane. Retroperitoneale Organe wie das Pankreas liegen geschützter, und hier führen in der Regel nur punktuell einwirkende Gewalten zu einer klinisch relevanten Traumatisierung. Bei 135 in der Chirurgischen Universitätsklinik Münster im Zeitraum von 4 Jahren beobachteten stumpfen Bauchtraumen war 8 mal das Pankreas beteiligt. 3 Patienten hatten eine Lenkerverletzung erlitten, 1 Patient war auf einen spitzen Gegenstand gefallen, ein weiterer erlitt das Trauma im Rahmen einer Schlägerei durch Fußtritt in das Abdomen. Je nach Ausmaß der einwirkenden Gewalt können am Pankreas verschiedene Verletzungsfolgen beobachtet werden. Die schwerste Form ist die Rupturierung des Pankreas mit Durchtrennung des Peritoneums und Ruptur des Ductus pancreaticus (Wirsungianus). Gewalteinwirkungen geringerer Intensität führen gelegentlich zur Zerreißung des Peritoneums und des Pankreas-parenchyms unter Erhaltung der Kontinuität des Pankreasgangs. Beide Verletzungsarten imponieren klinisch in der Regel durch das Bild des akuten Abdomens, verursacht durch peritoneale Reizung durch ausgelaufenes Pankreassekret. Laborchemische Methoden lassen keine Aussage über ein frisches Pankreastrauma zu. Der Nachweis von Pankreassekret im Rahmen einer Peritoneallavage ist erst nach massiver Traumatisierung des Pankreas inkl. seines Gangsystems möglich. Auch Röntgenuntersuchungen ergeben keinen Hinweis auf Beteiligung des Pankreas.
5 schema:editor N2405cd75cce34f39ad99ed53a3c609c7
6 schema:genre chapter
7 schema:inLanguage de
8 schema:isAccessibleForFree false
9 schema:isPartOf N594d1757be2741348f0d1b957e35d304
10 schema:name Das operationstaktische Vorgehen bei Pankreasverletzungen
11 schema:pagination 16-17
12 schema:productId N0146705b6ea349e0b7338fa180f621c9
13 N86012bff9f614eb3964db8b43e0ad4db
14 schema:publisher N5d3ad6bdf15b4e568e45b57746a12fe0
15 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1005598848
16 https://doi.org/10.1007/978-3-642-67886-8_6
17 schema:sdDatePublished 2022-06-01T22:29
18 schema:sdLicense https://scigraph.springernature.com/explorer/license/
19 schema:sdPublisher Na6044e3b8eb846dba3d84b039bf90aee
20 schema:url https://doi.org/10.1007/978-3-642-67886-8_6
21 sgo:license sg:explorer/license/
22 sgo:sdDataset chapters
23 rdf:type schema:Chapter
24 N0146705b6ea349e0b7338fa180f621c9 schema:name doi
25 schema:value 10.1007/978-3-642-67886-8_6
26 rdf:type schema:PropertyValue
27 N2405cd75cce34f39ad99ed53a3c609c7 rdf:first N8d4d04c32bb4403c9720f0700a933f41
28 rdf:rest Ne720e3fb51364af4b49e109e0c5380c5
29 N41c0a806f6804e8b86c438a6496a5bb5 rdf:first sg:person.051537433.52
30 rdf:rest Ndf9bc98e579748cf971d10a70de39dc1
31 N594d1757be2741348f0d1b957e35d304 schema:isbn 978-3-540-10450-6
32 978-3-642-67886-8
33 schema:name Operationstechnik und technische Hilfsmittel in der Chirurgie
34 rdf:type schema:Book
35 N5d3ad6bdf15b4e568e45b57746a12fe0 schema:name Springer Nature
36 rdf:type schema:Organisation
37 N8199a99e179e4a17a2cc30634e08515e rdf:first sg:person.053472506.38
38 rdf:rest rdf:nil
39 N86012bff9f614eb3964db8b43e0ad4db schema:name dimensions_id
40 schema:value pub.1005598848
41 rdf:type schema:PropertyValue
42 N8d4d04c32bb4403c9720f0700a933f41 schema:familyName Bünte
43 schema:givenName Hermann
44 rdf:type schema:Person
45 Na6044e3b8eb846dba3d84b039bf90aee schema:name Springer Nature - SN SciGraph project
46 rdf:type schema:Organization
47 Ndf9bc98e579748cf971d10a70de39dc1 rdf:first sg:person.01331260635.04
48 rdf:rest N8199a99e179e4a17a2cc30634e08515e
49 Ne416e4d63c0f4d37990025af665feb51 schema:familyName Keferstein
50 schema:givenName Rolf-Dieter
51 rdf:type schema:Person
52 Ne720e3fb51364af4b49e109e0c5380c5 rdf:first Ne416e4d63c0f4d37990025af665feb51
53 rdf:rest rdf:nil
54 Ne8105e3aff0e4135ada9a06e4146463f rdf:first sg:person.0604702725.88
55 rdf:rest N41c0a806f6804e8b86c438a6496a5bb5
56 sg:person.01331260635.04 schema:familyName Jost
57 schema:givenName J. O.
58 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.01331260635.04
59 rdf:type schema:Person
60 sg:person.051537433.52 schema:familyName Clemens
61 schema:givenName M.
62 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.051537433.52
63 rdf:type schema:Person
64 sg:person.053472506.38 schema:familyName Wittrin
65 schema:givenName G.
66 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.053472506.38
67 rdf:type schema:Person
68 sg:person.0604702725.88 schema:familyName Arndt
69 schema:givenName M.
70 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.0604702725.88
71 rdf:type schema:Person
 




Preview window. Press ESC to close (or click here)


...