Massive Volumengabe und Erhaltung des Herzzeitvolumen in einem Modell des Abdominellen Kompartment Syndroms: Verhinderung von Organschäden?! View Full Text


Ontology type: schema:Chapter     


Chapter Info

DATE

2002

AUTHORS

A. Schachtrupp , C. Töns , J. Höer , K. Junge , V. Schumpelick

ABSTRACT

Durch einen erhöhten intraabdominellen Druck (IAD) wie beim abdominellen Kompartmentsyndrom wird sowohl die Organdurchblutung als auch die kardiale Funktion signifikant eingeschränkt. Unter diesen Bedingungen konnte eine Reduktion des Herzzeitvolumen (HZV) und manifeste Schädigungen der intraabdominellen Organe gezeigt werden. Es ist jedoch unbekannt, zu welchem Umfang diese Organschäden Folge der lokalen oder der systemischen Durchblutungsminderung ist. Ziel der vorliegenden Studie war es zu klären, ob eine ausgedehnte Volumengabe das HZV erhalten und Organschäden verhindern kann. Material und Methoden: Wir untersuchten 18 intubierte und analgosedierte Schweine (DL, 50 kg). Mittels CO2 Pneumoperitoneum wurde der IAP in 2 Gruppen (VL and ST, je n = 6) auf 30 mmHg angehoben. In der Kontrolle blieb der IAD unverändert. Alle Tiere erhielten eine körpergewichtsadaptierte Standardinfusion. In der VL-Gruppe wurde zusätzlich eine definierte Menge Ringerlösung gegeben wenn das HZV unter den Wert der Kontrollgruppe fiel (> 70 ml/min × kg). Das HZV wurde mittels Doppelindikator Dilutionstechnik unter der Verwendung von eisgekühlten Indocyaningrün gemessen. Weitere Parameter waren Stun-dendiurese sowie Serumkreatinin, -harnstoff, -Alanine-Aminotransferase (ALT), -laktat, — bilirubin, -lipase and Alkalische Phosphatase (AP). Die statistische Analyse erfolgte mittels einer Varianzanalyse für Meßwiederholungen und einem post-hoc Test nach Bonferoni. Zusätzlich wurden gepaarte und ungepaarte t-Tests durchgeführt. Ein p < 0.05 wurde als signifikant erachtet. Bei wiederholtem t-Test erfolgte eine Anhebung des Signifikanzniveau. Ergebnisse: In der ST-Gruppe war das HZV signifikant auf 25% der Kontrollwerte verringert. Alle Tiere dieser Gruppe wurden anurisch. Weiterhin stiegen Serumkreatinin, -harnstoff, -laktat, -bilirubin, -lipase sowie ALT and AP signifikant an. In der VL-Gruppe blieben HZV, Stundendiurese und Serumparameter im Vergleich zur Kontrollgruppe unverändert. Dazu war jedoch die Infusionsmenge in dieser Gruppe im Vergleich zu den anderen beiden Gruppen massiv erhöht: 10570 ± 1928 (VL) gegen 3700 ± 928 (ST) and 3918 ± 1042 ml (Kontrolle, p < 0,01). Zusammenfassungg:In diesem Modell des Abdominellen Kompartment Syndroms konnte eine massive Gabe von Fliissigkeit das Herzzeitvolumen über einen Zeitraum von 24 h auf dem Niveau der Kontrollgruppe halten. Darunter blieb die Stundendiurese erhalten und die Serumparameter unverändert, was im Gegensatz zur bekannten Literatur steht. Weitergehende histologische Untersuchungen sind notwendig, um eine Organschädigung auszuschließen. Diese Ergebnisse legen nahe, daß HZV unter einem erhohtem IAD engmaschig zu überwachen. More... »

PAGES

478-479

Book

TITLE

Digitale Revolution in der Chirurgie

ISBN

978-3-540-44330-8
978-3-642-55715-6

Identifiers

URI

http://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/978-3-642-55715-6_340

DOI

http://dx.doi.org/10.1007/978-3-642-55715-6_340

DIMENSIONS

https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1024567595


Indexing Status Check whether this publication has been indexed by Scopus and Web Of Science using the SN Indexing Status Tool
Incoming Citations Browse incoming citations for this publication using opencitations.net

JSON-LD is the canonical representation for SciGraph data.

TIP: You can open this SciGraph record using an external JSON-LD service: JSON-LD Playground Google SDTT

[
  {
    "@context": "https://springernature.github.io/scigraph/jsonld/sgcontext.json", 
    "author": [
      {
        "affiliation": {
          "alternateName": "Chirurgische Universit\u00e4tsklinik und Poliklinik der RWTH Aachen, Pauwellsstr\u00e4\u00dfe 30, 52074, Aachen, Germany", 
          "id": "http://www.grid.ac/institutes/grid.1957.a", 
          "name": [
            "Chirurgische Universit\u00e4tsklinik und Poliklinik der RWTH Aachen, Pauwellsstr\u00e4\u00dfe 30, 52074, Aachen, Germany"
          ], 
          "type": "Organization"
        }, 
        "familyName": "Schachtrupp", 
        "givenName": "A.", 
        "id": "sg:person.01357360322.30", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.01357360322.30"
        ], 
        "type": "Person"
      }, 
      {
        "affiliation": {
          "alternateName": "Chirurgische Universit\u00e4tsklinik und Poliklinik der RWTH Aachen, Pauwellsstr\u00e4\u00dfe 30, 52074, Aachen, Germany", 
          "id": "http://www.grid.ac/institutes/grid.1957.a", 
          "name": [
            "Chirurgische Universit\u00e4tsklinik und Poliklinik der RWTH Aachen, Pauwellsstr\u00e4\u00dfe 30, 52074, Aachen, Germany"
          ], 
          "type": "Organization"
        }, 
        "familyName": "T\u00f6ns", 
        "givenName": "C.", 
        "id": "sg:person.014210447107.43", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.014210447107.43"
        ], 
        "type": "Person"
      }, 
      {
        "affiliation": {
          "alternateName": "Chirurgische Universit\u00e4tsklinik und Poliklinik der RWTH Aachen, Pauwellsstr\u00e4\u00dfe 30, 52074, Aachen, Germany", 
          "id": "http://www.grid.ac/institutes/grid.1957.a", 
          "name": [
            "Chirurgische Universit\u00e4tsklinik und Poliklinik der RWTH Aachen, Pauwellsstr\u00e4\u00dfe 30, 52074, Aachen, Germany"
          ], 
          "type": "Organization"
        }, 
        "familyName": "H\u00f6er", 
        "givenName": "J.", 
        "type": "Person"
      }, 
      {
        "affiliation": {
          "alternateName": "Chirurgische Universit\u00e4tsklinik und Poliklinik der RWTH Aachen, Pauwellsstr\u00e4\u00dfe 30, 52074, Aachen, Germany", 
          "id": "http://www.grid.ac/institutes/grid.1957.a", 
          "name": [
            "Chirurgische Universit\u00e4tsklinik und Poliklinik der RWTH Aachen, Pauwellsstr\u00e4\u00dfe 30, 52074, Aachen, Germany"
          ], 
          "type": "Organization"
        }, 
        "familyName": "Junge", 
        "givenName": "K.", 
        "id": "sg:person.0700231560.13", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.0700231560.13"
        ], 
        "type": "Person"
      }, 
      {
        "affiliation": {
          "alternateName": "Chirurgische Universit\u00e4tsklinik und Poliklinik der RWTH Aachen, Pauwellsstr\u00e4\u00dfe 30, 52074, Aachen, Germany", 
          "id": "http://www.grid.ac/institutes/grid.1957.a", 
          "name": [
            "Chirurgische Universit\u00e4tsklinik und Poliklinik der RWTH Aachen, Pauwellsstr\u00e4\u00dfe 30, 52074, Aachen, Germany"
          ], 
          "type": "Organization"
        }, 
        "familyName": "Schumpelick", 
        "givenName": "V.", 
        "id": "sg:person.0617257550.39", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.0617257550.39"
        ], 
        "type": "Person"
      }
    ], 
    "datePublished": "2002", 
    "datePublishedReg": "2002-01-01", 
    "description": "Durch einen erh\u00f6hten intraabdominellen Druck (IAD) wie beim abdominellen Kompartmentsyndrom wird sowohl die Organdurchblutung als auch die kardiale Funktion signifikant eingeschr\u00e4nkt. Unter diesen Bedingungen konnte eine Reduktion des Herzzeitvolumen (HZV) und manifeste Sch\u00e4digungen der intraabdominellen Organe gezeigt werden. Es ist jedoch unbekannt, zu welchem Umfang diese Organsch\u00e4den Folge der lokalen oder der systemischen Durchblutungsminderung ist. Ziel der vorliegenden Studie war es zu kl\u00e4ren, ob eine ausgedehnte Volumengabe das HZV erhalten und Organsch\u00e4den verhindern kann. Material und Methoden: Wir untersuchten 18 intubierte und analgosedierte Schweine (DL, 50 kg). Mittels CO2 Pneumoperitoneum wurde der IAP in 2 Gruppen (VL and ST, je n = 6) auf 30 mmHg angehoben. In der Kontrolle blieb der IAD unver\u00e4ndert. Alle Tiere erhielten eine k\u00f6rpergewichtsadaptierte Standardinfusion. In der VL-Gruppe wurde zus\u00e4tzlich eine definierte Menge Ringerl\u00f6sung gegeben wenn das HZV unter den Wert der Kontrollgruppe fiel (> 70 ml/min \u00d7 kg). Das HZV wurde mittels Doppelindikator Dilutionstechnik unter der Verwendung von eisgek\u00fchlten Indocyaningr\u00fcn gemessen. Weitere Parameter waren Stun-dendiurese sowie Serumkreatinin, -harnstoff, -Alanine-Aminotransferase (ALT), -laktat, \u2014 bilirubin, -lipase and Alkalische Phosphatase (AP). Die statistische Analyse erfolgte mittels einer Varianzanalyse f\u00fcr Me\u00dfwiederholungen und einem post-hoc Test nach Bonferoni. Zus\u00e4tzlich wurden gepaarte und ungepaarte t-Tests durchgef\u00fchrt. Ein p < 0.05 wurde als signifikant erachtet. Bei wiederholtem t-Test erfolgte eine Anhebung des Signifikanzniveau. Ergebnisse: In der ST-Gruppe war das HZV signifikant auf 25% der Kontrollwerte verringert. Alle Tiere dieser Gruppe wurden anurisch. Weiterhin stiegen Serumkreatinin, -harnstoff, -laktat, -bilirubin, -lipase sowie ALT and AP signifikant an. In der VL-Gruppe blieben HZV, Stundendiurese und Serumparameter im Vergleich zur Kontrollgruppe unver\u00e4ndert. Dazu war jedoch die Infusionsmenge in dieser Gruppe im Vergleich zu den anderen beiden Gruppen massiv erh\u00f6ht: 10570 \u00b1 1928 (VL) gegen 3700 \u00b1 928 (ST) and 3918 \u00b1 1042 ml (Kontrolle, p < 0,01). Zusammenfassungg:In diesem Modell des Abdominellen Kompartment Syndroms konnte eine massive Gabe von Fliissigkeit das Herzzeitvolumen \u00fcber einen Zeitraum von 24 h auf dem Niveau der Kontrollgruppe halten. Darunter blieb die Stundendiurese erhalten und die Serumparameter unver\u00e4ndert, was im Gegensatz zur bekannten Literatur steht. Weitergehende histologische Untersuchungen sind notwendig, um eine Organsch\u00e4digung auszuschlie\u00dfen. Diese Ergebnisse legen nahe, da\u00df HZV unter einem erhohtem IAD engmaschig zu \u00fcberwachen.", 
    "genre": "chapter", 
    "id": "sg:pub.10.1007/978-3-642-55715-6_340", 
    "isAccessibleForFree": false, 
    "isPartOf": {
      "isbn": [
        "978-3-540-44330-8", 
        "978-3-642-55715-6"
      ], 
      "name": "Digitale Revolution in der Chirurgie", 
      "type": "Book"
    }, 
    "name": "Massive Volumengabe und Erhaltung des Herzzeitvolumen in einem Modell des Abdominellen Kompartment Syndroms: Verhinderung von Organsch\u00e4den?!", 
    "pagination": "478-479", 
    "productId": [
      {
        "name": "dimensions_id", 
        "type": "PropertyValue", 
        "value": [
          "pub.1024567595"
        ]
      }, 
      {
        "name": "doi", 
        "type": "PropertyValue", 
        "value": [
          "10.1007/978-3-642-55715-6_340"
        ]
      }
    ], 
    "publisher": {
      "name": "Springer Nature", 
      "type": "Organisation"
    }, 
    "sameAs": [
      "https://doi.org/10.1007/978-3-642-55715-6_340", 
      "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1024567595"
    ], 
    "sdDataset": "chapters", 
    "sdDatePublished": "2022-09-02T16:18", 
    "sdLicense": "https://scigraph.springernature.com/explorer/license/", 
    "sdPublisher": {
      "name": "Springer Nature - SN SciGraph project", 
      "type": "Organization"
    }, 
    "sdSource": "s3://com-springernature-scigraph/baseset/20220902/entities/gbq_results/chapter/chapter_50.jsonl", 
    "type": "Chapter", 
    "url": "https://doi.org/10.1007/978-3-642-55715-6_340"
  }
]
 

Download the RDF metadata as:  json-ld nt turtle xml License info

HOW TO GET THIS DATA PROGRAMMATICALLY:

JSON-LD is a popular format for linked data which is fully compatible with JSON.

curl -H 'Accept: application/ld+json' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/978-3-642-55715-6_340'

N-Triples is a line-based linked data format ideal for batch operations.

curl -H 'Accept: application/n-triples' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/978-3-642-55715-6_340'

Turtle is a human-readable linked data format.

curl -H 'Accept: text/turtle' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/978-3-642-55715-6_340'

RDF/XML is a standard XML format for linked data.

curl -H 'Accept: application/rdf+xml' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/978-3-642-55715-6_340'


 

This table displays all metadata directly associated to this object as RDF triples.

72 TRIPLES      19 PREDICATES      22 URIs      17 LITERALS      6 BLANK NODES

Subject Predicate Object
1 sg:pub.10.1007/978-3-642-55715-6_340 schema:author Nfb41f53fc4214ebda5561adff9c891b6
2 schema:datePublished 2002
3 schema:datePublishedReg 2002-01-01
4 schema:description Durch einen erhöhten intraabdominellen Druck (IAD) wie beim abdominellen Kompartmentsyndrom wird sowohl die Organdurchblutung als auch die kardiale Funktion signifikant eingeschränkt. Unter diesen Bedingungen konnte eine Reduktion des Herzzeitvolumen (HZV) und manifeste Schädigungen der intraabdominellen Organe gezeigt werden. Es ist jedoch unbekannt, zu welchem Umfang diese Organschäden Folge der lokalen oder der systemischen Durchblutungsminderung ist. Ziel der vorliegenden Studie war es zu klären, ob eine ausgedehnte Volumengabe das HZV erhalten und Organschäden verhindern kann. Material und Methoden: Wir untersuchten 18 intubierte und analgosedierte Schweine (DL, 50 kg). Mittels CO2 Pneumoperitoneum wurde der IAP in 2 Gruppen (VL and ST, je n = 6) auf 30 mmHg angehoben. In der Kontrolle blieb der IAD unverändert. Alle Tiere erhielten eine körpergewichtsadaptierte Standardinfusion. In der VL-Gruppe wurde zusätzlich eine definierte Menge Ringerlösung gegeben wenn das HZV unter den Wert der Kontrollgruppe fiel (> 70 ml/min × kg). Das HZV wurde mittels Doppelindikator Dilutionstechnik unter der Verwendung von eisgekühlten Indocyaningrün gemessen. Weitere Parameter waren Stun-dendiurese sowie Serumkreatinin, -harnstoff, -Alanine-Aminotransferase (ALT), -laktat, — bilirubin, -lipase and Alkalische Phosphatase (AP). Die statistische Analyse erfolgte mittels einer Varianzanalyse für Meßwiederholungen und einem post-hoc Test nach Bonferoni. Zusätzlich wurden gepaarte und ungepaarte t-Tests durchgeführt. Ein p < 0.05 wurde als signifikant erachtet. Bei wiederholtem t-Test erfolgte eine Anhebung des Signifikanzniveau. Ergebnisse: In der ST-Gruppe war das HZV signifikant auf 25% der Kontrollwerte verringert. Alle Tiere dieser Gruppe wurden anurisch. Weiterhin stiegen Serumkreatinin, -harnstoff, -laktat, -bilirubin, -lipase sowie ALT and AP signifikant an. In der VL-Gruppe blieben HZV, Stundendiurese und Serumparameter im Vergleich zur Kontrollgruppe unverändert. Dazu war jedoch die Infusionsmenge in dieser Gruppe im Vergleich zu den anderen beiden Gruppen massiv erhöht: 10570 ± 1928 (VL) gegen 3700 ± 928 (ST) and 3918 ± 1042 ml (Kontrolle, p < 0,01). Zusammenfassungg:In diesem Modell des Abdominellen Kompartment Syndroms konnte eine massive Gabe von Fliissigkeit das Herzzeitvolumen über einen Zeitraum von 24 h auf dem Niveau der Kontrollgruppe halten. Darunter blieb die Stundendiurese erhalten und die Serumparameter unverändert, was im Gegensatz zur bekannten Literatur steht. Weitergehende histologische Untersuchungen sind notwendig, um eine Organschädigung auszuschließen. Diese Ergebnisse legen nahe, daß HZV unter einem erhohtem IAD engmaschig zu überwachen.
5 schema:genre chapter
6 schema:isAccessibleForFree false
7 schema:isPartOf N63ee3cc35492420e8787b29a44d66cce
8 schema:name Massive Volumengabe und Erhaltung des Herzzeitvolumen in einem Modell des Abdominellen Kompartment Syndroms: Verhinderung von Organschäden?!
9 schema:pagination 478-479
10 schema:productId N3a210f6a149d40a883a05f37316edbad
11 N7f609750222a422e83435dbd8949df55
12 schema:publisher N22e980dce74144b593aca5b47c8f3151
13 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1024567595
14 https://doi.org/10.1007/978-3-642-55715-6_340
15 schema:sdDatePublished 2022-09-02T16:18
16 schema:sdLicense https://scigraph.springernature.com/explorer/license/
17 schema:sdPublisher N86e8f3b5630a470394082ca5ffa0edb4
18 schema:url https://doi.org/10.1007/978-3-642-55715-6_340
19 sgo:license sg:explorer/license/
20 sgo:sdDataset chapters
21 rdf:type schema:Chapter
22 N22e980dce74144b593aca5b47c8f3151 schema:name Springer Nature
23 rdf:type schema:Organisation
24 N3a210f6a149d40a883a05f37316edbad schema:name dimensions_id
25 schema:value pub.1024567595
26 rdf:type schema:PropertyValue
27 N3c648a1bdadc4539b8f4ea077e63d959 rdf:first sg:person.0700231560.13
28 rdf:rest Nb572cd14349d429298938a421cfedb75
29 N3cc322f47c884897905ed228178bb35e rdf:first sg:person.014210447107.43
30 rdf:rest Na4915db9a90d4d728c624a478bcdbbd8
31 N63ee3cc35492420e8787b29a44d66cce schema:isbn 978-3-540-44330-8
32 978-3-642-55715-6
33 schema:name Digitale Revolution in der Chirurgie
34 rdf:type schema:Book
35 N7f609750222a422e83435dbd8949df55 schema:name doi
36 schema:value 10.1007/978-3-642-55715-6_340
37 rdf:type schema:PropertyValue
38 N86e8f3b5630a470394082ca5ffa0edb4 schema:name Springer Nature - SN SciGraph project
39 rdf:type schema:Organization
40 Na4915db9a90d4d728c624a478bcdbbd8 rdf:first Na631bbc2abd7416e996b058b2fdcbca3
41 rdf:rest N3c648a1bdadc4539b8f4ea077e63d959
42 Na631bbc2abd7416e996b058b2fdcbca3 schema:affiliation grid-institutes:grid.1957.a
43 schema:familyName Höer
44 schema:givenName J.
45 rdf:type schema:Person
46 Nb572cd14349d429298938a421cfedb75 rdf:first sg:person.0617257550.39
47 rdf:rest rdf:nil
48 Nfb41f53fc4214ebda5561adff9c891b6 rdf:first sg:person.01357360322.30
49 rdf:rest N3cc322f47c884897905ed228178bb35e
50 sg:person.01357360322.30 schema:affiliation grid-institutes:grid.1957.a
51 schema:familyName Schachtrupp
52 schema:givenName A.
53 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.01357360322.30
54 rdf:type schema:Person
55 sg:person.014210447107.43 schema:affiliation grid-institutes:grid.1957.a
56 schema:familyName Töns
57 schema:givenName C.
58 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.014210447107.43
59 rdf:type schema:Person
60 sg:person.0617257550.39 schema:affiliation grid-institutes:grid.1957.a
61 schema:familyName Schumpelick
62 schema:givenName V.
63 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.0617257550.39
64 rdf:type schema:Person
65 sg:person.0700231560.13 schema:affiliation grid-institutes:grid.1957.a
66 schema:familyName Junge
67 schema:givenName K.
68 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.0700231560.13
69 rdf:type schema:Person
70 grid-institutes:grid.1957.a schema:alternateName Chirurgische Universitätsklinik und Poliklinik der RWTH Aachen, Pauwellssträße 30, 52074, Aachen, Germany
71 schema:name Chirurgische Universitätsklinik und Poliklinik der RWTH Aachen, Pauwellssträße 30, 52074, Aachen, Germany
72 rdf:type schema:Organization
 




Preview window. Press ESC to close (or click here)


...