BMW made in USA: Standort Deutschland in Gefahr? View Full Text


Ontology type: schema:Chapter     


Chapter Info

DATE

1998

AUTHORS

Joachim Winter

ABSTRACT

In den vergangenen Jahren sind die deutschen Direktinvestitionen im Ausland stetig angewachsen. Ein besonders spektakulärer Fall war im Jahr 1994 die Eröffnung des BMW-Werks in Spartanburg im US-Bundesstaat South Carolina. In der öffentlichen Diskussion werden Entscheidungen wie diese als Beleg für eine nachlassende Wettbewerbsfähigkeit des Standorts Deutschland gesehen: Deutsche Unternehmen gehen dazu über, große Investitionsprojekte (wie den Bau neuer Produktionsstätten) nicht mehr im Inland zu tätigen und immer größere Teile der Produktion ins Ausland zu verlagern. Als Gründe für eine nachlassende Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands im internationalen Standortwettbewerb werden dabei vor allem die hohen Lohn- und Lohnnebenkosten sowie langwierige Planungsverfahren angeführt.Eine genauere Analyse der Gründe für die Entscheidung von BMW, ein Werk in den USA zu errichten, zeigt aber, daß Kostenvorteile bei Bau und Betrieb des Werkes nur einer von vier zentralen Aspekten sind. Eine wichtige Rolle spielten auch marktstrategische Überlegungen, die Furcht vor Handelsbeschränkungen sowie die Absicherung gegen Wechselkursschwankungen. Entscheidungen wie diejenige von BMW sollten deshalb nicht pauschal und undifferenziert als Argumente in der Debatte um die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands verwendet werden. More... »

PAGES

91-107

Book

TITLE

Volkswirtschaft in fünfzehn Fällen

ISBN

978-3-409-12213-9
978-3-322-94650-8

Identifiers

URI

http://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/978-3-322-94650-8_7

DOI

http://dx.doi.org/10.1007/978-3-322-94650-8_7

DIMENSIONS

https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1012839824


Indexing Status Check whether this publication has been indexed by Scopus and Web Of Science using the SN Indexing Status Tool
Incoming Citations Browse incoming citations for this publication using opencitations.net

JSON-LD is the canonical representation for SciGraph data.

TIP: You can open this SciGraph record using an external JSON-LD service: JSON-LD Playground Google SDTT

[
  {
    "@context": "https://springernature.github.io/scigraph/jsonld/sgcontext.json", 
    "author": [
      {
        "familyName": "Winter", 
        "givenName": "Joachim", 
        "id": "sg:person.01142702273.23", 
        "sameAs": [
          "https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.01142702273.23"
        ], 
        "type": "Person"
      }
    ], 
    "datePublished": "1998", 
    "datePublishedReg": "1998-01-01", 
    "description": "In den vergangenen Jahren sind die deutschen Direktinvestitionen im Ausland stetig angewachsen. Ein besonders spektakul\u00e4rer Fall war im Jahr 1994 die Er\u00f6ffnung des BMW-Werks in Spartanburg im US-Bundesstaat South Carolina. In der \u00f6ffentlichen Diskussion werden Entscheidungen wie diese als Beleg f\u00fcr eine nachlassende Wettbewerbsf\u00e4higkeit des Standorts Deutschland gesehen: Deutsche Unternehmen gehen dazu \u00fcber, gro\u00dfe Investitionsprojekte (wie den Bau neuer Produktionsst\u00e4tten) nicht mehr im Inland zu t\u00e4tigen und immer gr\u00f6\u00dfere Teile der Produktion ins Ausland zu verlagern. Als Gr\u00fcnde f\u00fcr eine nachlassende Wettbewerbsf\u00e4higkeit Deutschlands im internationalen Standortwettbewerb werden dabei vor allem die hohen Lohn- und Lohnnebenkosten sowie langwierige Planungsverfahren angef\u00fchrt.Eine genauere Analyse der Gr\u00fcnde f\u00fcr die Entscheidung von BMW, ein Werk in den USA zu errichten, zeigt aber, da\u00df Kostenvorteile bei Bau und Betrieb des Werkes nur einer von vier zentralen Aspekten sind. Eine wichtige Rolle spielten auch marktstrategische \u00dcberlegungen, die Furcht vor Handelsbeschr\u00e4nkungen sowie die Absicherung gegen Wechselkursschwankungen. Entscheidungen wie diejenige von BMW sollten deshalb nicht pauschal und undifferenziert als Argumente in der Debatte um die Wettbewerbsf\u00e4higkeit Deutschlands verwendet werden.", 
    "genre": "chapter", 
    "id": "sg:pub.10.1007/978-3-322-94650-8_7", 
    "inLanguage": "de", 
    "isAccessibleForFree": false, 
    "isPartOf": {
      "isbn": [
        "978-3-409-12213-9", 
        "978-3-322-94650-8"
      ], 
      "name": "Volkswirtschaft in f\u00fcnfzehn F\u00e4llen", 
      "type": "Book"
    }, 
    "name": "BMW made in USA: Standort Deutschland in Gefahr?", 
    "pagination": "91-107", 
    "productId": [
      {
        "name": "dimensions_id", 
        "type": "PropertyValue", 
        "value": [
          "pub.1012839824"
        ]
      }, 
      {
        "name": "doi", 
        "type": "PropertyValue", 
        "value": [
          "10.1007/978-3-322-94650-8_7"
        ]
      }
    ], 
    "publisher": {
      "name": "Springer Nature", 
      "type": "Organisation"
    }, 
    "sameAs": [
      "https://doi.org/10.1007/978-3-322-94650-8_7", 
      "https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1012839824"
    ], 
    "sdDataset": "chapters", 
    "sdDatePublished": "2022-05-20T07:44", 
    "sdLicense": "https://scigraph.springernature.com/explorer/license/", 
    "sdPublisher": {
      "name": "Springer Nature - SN SciGraph project", 
      "type": "Organization"
    }, 
    "sdSource": "s3://com-springernature-scigraph/baseset/20220519/entities/gbq_results/chapter/chapter_256.jsonl", 
    "type": "Chapter", 
    "url": "https://doi.org/10.1007/978-3-322-94650-8_7"
  }
]
 

Download the RDF metadata as:  json-ld nt turtle xml License info

HOW TO GET THIS DATA PROGRAMMATICALLY:

JSON-LD is a popular format for linked data which is fully compatible with JSON.

curl -H 'Accept: application/ld+json' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/978-3-322-94650-8_7'

N-Triples is a line-based linked data format ideal for batch operations.

curl -H 'Accept: application/n-triples' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/978-3-322-94650-8_7'

Turtle is a human-readable linked data format.

curl -H 'Accept: text/turtle' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/978-3-322-94650-8_7'

RDF/XML is a standard XML format for linked data.

curl -H 'Accept: application/rdf+xml' 'https://scigraph.springernature.com/pub.10.1007/978-3-322-94650-8_7'


 

This table displays all metadata directly associated to this object as RDF triples.

42 TRIPLES      20 PREDICATES      23 URIs      18 LITERALS      6 BLANK NODES

Subject Predicate Object
1 sg:pub.10.1007/978-3-322-94650-8_7 schema:author Na946414df7d845649484ed7fab8cd348
2 schema:datePublished 1998
3 schema:datePublishedReg 1998-01-01
4 schema:description In den vergangenen Jahren sind die deutschen Direktinvestitionen im Ausland stetig angewachsen. Ein besonders spektakulärer Fall war im Jahr 1994 die Eröffnung des BMW-Werks in Spartanburg im US-Bundesstaat South Carolina. In der öffentlichen Diskussion werden Entscheidungen wie diese als Beleg für eine nachlassende Wettbewerbsfähigkeit des Standorts Deutschland gesehen: Deutsche Unternehmen gehen dazu über, große Investitionsprojekte (wie den Bau neuer Produktionsstätten) nicht mehr im Inland zu tätigen und immer größere Teile der Produktion ins Ausland zu verlagern. Als Gründe für eine nachlassende Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands im internationalen Standortwettbewerb werden dabei vor allem die hohen Lohn- und Lohnnebenkosten sowie langwierige Planungsverfahren angeführt.Eine genauere Analyse der Gründe für die Entscheidung von BMW, ein Werk in den USA zu errichten, zeigt aber, daß Kostenvorteile bei Bau und Betrieb des Werkes nur einer von vier zentralen Aspekten sind. Eine wichtige Rolle spielten auch marktstrategische Überlegungen, die Furcht vor Handelsbeschränkungen sowie die Absicherung gegen Wechselkursschwankungen. Entscheidungen wie diejenige von BMW sollten deshalb nicht pauschal und undifferenziert als Argumente in der Debatte um die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands verwendet werden.
5 schema:genre chapter
6 schema:inLanguage de
7 schema:isAccessibleForFree false
8 schema:isPartOf Nd13fc0257040463686d95bcd4494bcfd
9 schema:name BMW made in USA: Standort Deutschland in Gefahr?
10 schema:pagination 91-107
11 schema:productId N1101c6eefba0423a8be26c402c475a52
12 Nec46abbb324e46638ecb45e351e93ed3
13 schema:publisher N8d0c96bc61b8408c9dfff25da2adc286
14 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/details/publication/pub.1012839824
15 https://doi.org/10.1007/978-3-322-94650-8_7
16 schema:sdDatePublished 2022-05-20T07:44
17 schema:sdLicense https://scigraph.springernature.com/explorer/license/
18 schema:sdPublisher Nc5a8a3cffc984a78ab70a59fb89ac632
19 schema:url https://doi.org/10.1007/978-3-322-94650-8_7
20 sgo:license sg:explorer/license/
21 sgo:sdDataset chapters
22 rdf:type schema:Chapter
23 N1101c6eefba0423a8be26c402c475a52 schema:name doi
24 schema:value 10.1007/978-3-322-94650-8_7
25 rdf:type schema:PropertyValue
26 N8d0c96bc61b8408c9dfff25da2adc286 schema:name Springer Nature
27 rdf:type schema:Organisation
28 Na946414df7d845649484ed7fab8cd348 rdf:first sg:person.01142702273.23
29 rdf:rest rdf:nil
30 Nc5a8a3cffc984a78ab70a59fb89ac632 schema:name Springer Nature - SN SciGraph project
31 rdf:type schema:Organization
32 Nd13fc0257040463686d95bcd4494bcfd schema:isbn 978-3-322-94650-8
33 978-3-409-12213-9
34 schema:name Volkswirtschaft in fünfzehn Fällen
35 rdf:type schema:Book
36 Nec46abbb324e46638ecb45e351e93ed3 schema:name dimensions_id
37 schema:value pub.1012839824
38 rdf:type schema:PropertyValue
39 sg:person.01142702273.23 schema:familyName Winter
40 schema:givenName Joachim
41 schema:sameAs https://app.dimensions.ai/discover/publication?and_facet_researcher=ur.01142702273.23
42 rdf:type schema:Person
 




Preview window. Press ESC to close (or click here)


...